Psychiatrie Mediziner wollen alle US-Bürger auf Depressionen testen

Noch immer erhalten viele Depressionspatienten keine oder eine falsche Behandlung. Amerikanische Ärzte wollen das ändern. Von Werner Bartens mehr...

"Statistische Analphabeten" Wieso Ärzte Risiken häufig falsch einschätzen

Ärzte überschätzen den Nutzen von Therapien und Vorsorgeuntersuchungen genauso wie ihre Patienten. Ein Grund: Viele Mediziner verstehen zu wenig von Statistik. Von Werner Bartens mehr...

Sonnenbrand-Tattoo Hautkrebs Früherkennung mit Geburtsfehler

Das Screening auf Hautkrebs hat die Sterblichkeit nicht gesenkt. Kritiker sehen den Grund in der mangelnden Qualität des 131 Millionen Euro teuren Projekts. Von Werner Bartens mehr...

Android Security Hole Found By Researcher E-Health Gesundheits-Apps mit Tücken

Medizin-Apps sind gefragt. Genauso wie die Daten der Nutzer. Doch viele haben Zweifel, ob die Informationen geheim bleiben. Von Helga Einecke mehr...

Technik für Senioren Wischen macht schlapp

Die Oma mit iPad gilt als hip. Doch auch wenn die über 50-Jährigen technologisch immer fitter werden, mit der körperlichen Leistungskraft geht es bergab. Das könnte an immer mehr Technik liegen. Von Berit Uhlmann mehr... Kommentar

File photo of a sales assistant showing an Apple Watch Edition at an Apple reseller shop in Bangkok Krankenkassen Zuschuss für die Apple-Watch

Immer mehr Krankenkassen setzen auf digitale Angebote wie Apps und Online-Kurse. Eine Kasse zahlt sogar Zuschüsse für die Apple-Watch. Von Guido Bohsem mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Vertrauen Sie Ihre Daten Gesundheits-Apps an?

Zweifelhafter Nutzen und fehlender Datenschutz: Medizin- und Gesundheits-Apps sind umstritten, trotzdem hat jeder fünfte Deutsche eine solche Anwendung auf seinem Smartphone installiert. Sie auch? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Fitness-Armbänder von Fitbit DLD-Konferenz Wie Big Data den Blick auf den Körper verändert

Auf der "DLD-Summer"-Konferenz wird klar: Die digitale Individualisierung wird noch zunehmen. Maßgeschneiderte Medizin und Lifestyle-Apps können viel verbessern - haben aber Tücken. Von Alexandra Borchardt mehr...

Melanie Huml Bericht Bericht Wie es um die Gesundheit von Bayerns Kindern steht

Der erste bayerische Kindergesundheitsbericht birgt eine Flut an Zahlen. Eines zeigen sie sehr deutlich: Was Kinder am meisten gefährdet. Von Dietrich Mittler mehr...

Fitness-Apps Gesundheits-Apps Es hapert an der Qualität

Etwa 100 000 Apps widmen sich Gesundheitsthemen. Eine Kassenstudie stellt ihnen ein überwiegend schlechtes Zeugnis aus: Die Herkunft der Informationen ist in vielen Fällen ebenso unklar, wie der Verbleib der sensiblen Nutzerdaten. Von Guido Bohsem mehr...

Neues E-Health-Gesetz Der digitale Patient

Vorerkrankungen, Medikamente, alles gespeichert auf einer Karte: Schon bald sollen medizinische Daten elektronisch übermittelt werden, hat das Bundeskabinett beschlossen. Doch wie können Patienten die Hoheit über ihre Gesundheitsdaten behalten? Von Kim Björn Becker mehr...

Gesundheitsvorsorge Gesundheits-Kampagnen Gesundheits-Kampagnen Willkommen im Reizdarm-Monat

Von Schilddrüsen-Woche bis Tai-Chi-Tag: Immer mehr Aktionstage für die Gesundheit füllen die Kalender. Nun haben Forscher erstmals die Frage gestellt: Was nützt das alles? Von Berit Uhlmann mehr...

Kinder- und Jugendpsychiatrie Wenn Vorsorge zu eilfertig ist

Politiker wollen seelischen Erkrankungen bei Kindern vorbeugen und erwägen, schon Vorschüler auf Auffälligkeiten testen zu lassen. Psychiater warnen: Das kann mehr schaden als nützen. Von Berit Uhlmann mehr...

fistbumpvergleih Gesundheitstipps im Vergleich Fist-Bump vs. Joggen

Die Wissenschaft vermeldet diese Woche gleich zwei bahnbrechende Erkenntnisse zum Fitbleiben. Erstens: Wer sich per Fist-Bump statt per Handschlag begrüßt, vermeidet Infektionen. Und zweitens: Schon fünf Minuten Joggen am Tag halten fit. Zeit für den Bildervergleich. Aus der jetzt-Redaktion mehr... jetzt.de

Check-Ups beim Arzt Wenn Vorsorge nur dem Arzt nutzt

Prostata-, Haut- oder Brustkrebs: Millionen Deutsche gehen regelmäßig zur Vorsorge zum Arzt. Doch Deutschlands oberster Medizinkontrolleur stellt den Sinn mancher Untersuchungen infrage. Bei vielen Vorsorge-Checks gehe es auch um die finanziellen Interessen der Ärzte. mehr...

Mangelnde Deutschkenntnisse bei Ärzten Gesundheit in den OECD-Staaten Zwischen Krise und Überfluss

Ein Drittel der Industriestaaten schränkt seine Gesundheitsausgaben wegen schwieriger Haushaltslage deutlich ein - mit schwer abzusehenden Folgen. Auf der anderen Seite boomen fragwürdige Behandlungen: Immer mehr Kaiserschnitte, immer mehr Antidepressiva, immer mehr künstliche Hüftgelenke. Ein OECD-Bericht zeichnet ein widersprüchliches Bild der modernen Medizin. Von Berit Uhlmann mehr...

Darmkrebs Vorsorge Videoblog von Werner Bartens Wenn Promis für Gesundheit werben

Immer wieder machen sich Prominente für mehr Gesundheitsvorsorge stark. Das ist sicherlich gut gemeint. Doch sind die Appelle für mehr Früherkennung auch sinnvoll? Von Werner Bartens mehr...

Krebsvorsorge Mehr als 70 neue Krebsgene identifiziert

Dank einer riesigen Genanalyse kennen Forscher für einige Krebsarten nun doppelt so viele Markergene wie bisher. Sie hoffen, damit neue Vorsorge-Tests entwickeln zu können. mehr...

Individuelle Gesundheitsleistungen - IGeL "Tendenziell negativ"

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen nicht für sie, doch immer mehr Patienten nehmen sie in Anspruch: die Individuellen Gesundheitsleisstungen (IGeL). Seit einem Jahr informiert der IGeL-Monitor des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung über den Nutzen der wichtigsten Leistungen. Jetzt hat der Dienst Bilanz gezogen. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Ärzteversorgung in Rheinland-Pfalz Vorsorge Männer zur Inspektion

Die Klischees stimmen leider: Männer muten ihrem Körper viel zu, lassen ihn aber seltener inspizieren als ihr Auto. Das Gesundheitsministerium will nun den Gesundheitsmuffel aus dem Mann treiben. Es rief den ersten Männergesundheitskongress ins Leben und druckte männertaugliche Broschüren - mit vielen Bildern. Von Guido Bohsem mehr...

Krebs-Früherkennung Melanom-App

Wer fürchtet, bei einem Fleck auf der Haut könnte es sich um Krebs handeln, dem bieten findige Unternehmen Smartphone-Apps an. Die Hautverfärbung fotografieren, dann wird das Bild analysiert. Mediziner haben die Apps nun getestet - und raten von ihnen ab. Von Berit Uhlmann mehr...

Gesundheitsvorsorge Trimm dich im Büro

Exklusiv Zur Vorbeugung von Volkskrankheiten will die Koalition 200 Millionen Euro investieren. Die Kassen sollen pro Versicherten sechs Euro für Präventionsangebote ausgeben - und Betriebe mehr Vorsorge leisten. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Mammografie-Programm Vorsicht, Fehlalarm

Seit 2005 sollen sich Frauen ab 50 Jahren regelmäßig einer Mammografie unterziehen. Wissenschaftler haben jetzt die erste umfassende Auswertung des deutschen Screening-Programms vorgelegt. Seine Qualität genügt internationalen Standards. Aber: Die Frauen werden zu wenig über Chancen und Risiken der Krebs-Vorsorge informiert. Von Christina Berndt mehr...

Hausärzte stimmen über Ausstieg aus Kassensystem ab Der Nächste bitte! Blinder Glaube an die Vorsorge

Viele Menschen wähnen sich auf der sicheren Seite, wenn sie sich regelmäßig beim Arzt durchchecken lassen. Vernünftig ist das nicht. Von Werner Bartens mehr...

Regelmäßige Untersuchungen beim Hausarzt Check-ups lohnen nicht

Was soll schon falsch daran sein, den Gesundheitszustand regelmäßig überprüfen zu lassen? Einiges, warnen Forscher. Sie haben nach dem Nutzen von Routine-Unterschungen gefahndet - und keinen gefunden. mehr...