Mammografie-Programm Vorsicht, Fehlalarm

Seit 2005 sollen sich Frauen ab 50 Jahren regelmäßig einer Mammografie unterziehen. Wissenschaftler haben jetzt die erste umfassende Auswertung des deutschen Screening-Programms vorgelegt. Seine Qualität genügt internationalen Standards. Aber: Die Frauen werden zu wenig über Chancen und Risiken der Krebs-Vorsorge informiert. Von Christina Berndt mehr...

Hausärzte stimmen über Ausstieg aus Kassensystem ab Der Nächste bitte! Blinder Glaube an die Vorsorge

Viele Menschen wähnen sich auf der sicheren Seite, wenn sie sich regelmäßig beim Arzt durchchecken lassen. Vernünftig ist das nicht. Von Werner Bartens mehr...

Regelmäßige Untersuchungen beim Hausarzt Check-ups lohnen nicht

Was soll schon falsch daran sein, den Gesundheitszustand regelmäßig überprüfen zu lassen? Einiges, warnen Forscher. Sie haben nach dem Nutzen von Routine-Unterschungen gefahndet - und keinen gefunden. mehr...

Mammografie Brustkrebs-Screening Zwischen Fehlalarm und Lebensrettung

Eine regelmäßige Mammografie kann Leben retten. Aber die Röntgen-Untersuchung stellt oft auch fälschlicherweise Brustkrebs fest, wie Daten eines europäischen Ärzteteams belegen. Wie hoch ist also der Preis der Diagnose? Von Werner Bartens mehr...

Rechner und Tests Rechner und Tests Sind Sie gesund und fit?

Die folgenden Rechner und Tests geben Ihnen Aufschluss über Ihre Gesundheit & Fitness. Nutzen Sie unser Angebot zur Gesundheitsvorsorge. mehr...

Krebsbuch "Der König aller Krankheiten" Demut vor dem Tumor

Der Mediziner Siddhartha Mukherjee zeigt in seiner üppigen "Biografie" des Krebses, dass es trotz aller Fortschrittsrhetorik noch ein weiter, womöglich nie abgeschlossener Weg bis zur Heilung von Tumorerkrankungen sein wird. Das Manko des Buches: Zuweilen ist sein Stil ausschweifend, wuchernd und unberechenbar wie ein Krebsgeschwür. Von Werner Bartens mehr...

Gesundheitsvorsorge Kostenpflichtige Zusatzangebote Mancher Gesundheitscheck nützt wenig

Schau mir in die Augen: Ob Vorsorge beim Grünen Star oder Schnarch-Operation, immer öfter zahlen Patienten Behandlungen aus der eigenen Tasche. Doch bei manchen ist der Nutzen zweifelhaft. Von Andreas Jalsovec mehr...

Früherkennung von Krebs Ärzte verstehen Krebsstatistiken nicht

Es gilt gemeinhin als sicher, dass die Krebs-Früherkennung Leben rettet. Doch um diese Annahme zu untermauern, operieren viele Wissenschaflter und Lobbygruppen mit völlig irrelevanten Messgrößen. Das Schlimme ist: Selbst Allgemeinmediziner durchschauen dies nicht, wie eine aktuelle Untersuchung zeigt. Von Patrick Illinger mehr...

Bluttest, Symbolbild, ddp PSA-Test Fehlalarm Krebsdiagnose

Nicht selten wird bei Männern, die sich einem Bluttest auf Prostatakrebs unterziehen, Krebs diagnostiziert. Bei längst nicht allen wächst tatsächlich ein Tumor. Von Werner Bartens mehr...

Grippeschutzimpfung im rheinland-pfaelzischen Landtag Gesundheitliche Aufklärung Mit Emotionen gegen Medizin-Mythen

Immer wieder stellen Prominente ihr eigenes Schicksal in den Dienst zweifelhafter Kampagnen - und wirken überzeugender als jede seriöse medizinische Studie. Wissenschaftler fordern nun, dass Ärzte ebenfalls auf "Geschichten" setzen sollten, um Patienten aufzuklären. Von Werner Bartens mehr...

"Individuelle Gesundheitsleistungen" (IGeL) Nutzt nur dem Arzt

"Individuelle Gesundheitsleistungen" (IGeL) müssen von den Patienten selbst erstattet werden, da die Krankenkassen sie für nutzlos halten. Eine Untersuchung der häufigsten IGeL zeigt: zu Recht. Von Werner Bartens mehr...

Placebo wirkt auch unbewusst Ständige Impfkommission Fragwürdige Runderneuerung

Die Ständige Impfkommission soll aufgrund wissenschaftlicher Kriterien entscheiden, welche Impfungen empfohlen werden. Doch zahlreiche Mitglieder haben Verbindungen zur Pharmaindustrie. Für Kritiker "unfassbar". Von Christina Berndt mehr...

Versicherungskärtchen von Krankenkassen Gesetzliche Krankenkassen Tipps

Die Finanztest-Tipps zeigen, was Sie bei einem Wechsel in einen Wahltarif mit Beitragsrückzahlung beachten müssen. mehr...

Zwei Drittel der US-Amerikaner wiegen zu viel Gesundheitsvorsorge in den USA Nation der Dicken

In den USA ist Fettsucht zu einer Volkskrankheit geworden. Michelle Obama will sich nun darum kümmern, dass zumindest die Kinder wieder schlanker werden. Von Reymer Klüver mehr...

Krebsvorsorge, Früherkennung, Mammographie, dpa Krebs-Früherkennung Vorsorge, die nichts nützt

Mammographie oder Darmspiegelung: Der so logisch klingende Dreischritt "früher erkennen, schneller behandeln, länger leben", geht in der Krebsvorsorge oft nicht auf. Ein Kommentar von Werner Bartens mehr...

Humane Papillomviren, HPV, AP, Gebärmutterhalskrebs Gebärmutterhalskrebs Impfung gegen die Angst

Viele Mädchen lassen sich gegen Gebärmutterhalskrebs impfen. Doch das ist nicht ohne Risiko. Neue Studien zeigen: Es können Nebenwirkungen auftreten. Von Werner Bartens mehr...

Impfstoff, Symbolbild, Reuters Schweinegrippe-Prävention Impfung als Symbolpolitik

Der Aktivismus von Behörden und Politikern in Sachen Schweinegrippe verdient vielfach die Diagnose: Hyperaktivität im Fieberwahn - und könnte gefährlich werden. Ein Kommentar von Werner Bartens mehr...

Krebsvorsorge, ddp Früherkennung Krebsvorsorge wird überschätzt

Deutsche Patienten halten den Nutzen von Vorsorgeuntersuchungen für weitaus größer, als er ist - vor allem, wenn sie ihre Informationen beim Arzt beziehen. Von G. Bohsem mehr...

Impfstoff Pandemrix, dpa H1N1 Start für größte Impfaktion der deutschen Geschichte

Unter Vorbehalten der Bevölkerung beginnt in Deutschland die Impfung gegen die Schweinegrippe. Die USA riefen wegen der Erkrankung den Notstand aus. mehr...

Aids, Reuters Welt-Aids-Tag "Wir bekommen Seuchen nicht richtig in den Griff"

Aids steht für eine Reihe Krankheiten, bei denen Vorsorge möglich, aber nicht selbstverständlich ist. Seuchenexperte Stefan Kaufmann über die Gründe. Interview: Berit Uhlmann mehr...

Impfung Schweinegrippe, dpa H1N1-Impfung "Das kann ein Millionen-Flop werden"

Die Impfung gegen die Schweinegrippe ist gerade angelaufen, das Serum noch nicht überall erhältlich. Doch Experten sprechen bereits von "Impfmüdigkeit". mehr...

Schweinegrippe Schweinegrippe in Deutschland Viren und Wirren

Impfen oder nicht impfen? Die Fachleute sind ratlos. Sprachlos sind sie nicht. Die medial verbreitete Konfusion verstärkt die Unsicherheit der Bevölkerung. Von Werner Bartens mehr...

Impfung Schweinegrippe, Symbolbild, ddp Schweinegrippe-Impfung Verunsicherung nach Todesfällen

Vier Deutsche sind nach der Impfung gegen die Schweinegrippe gestorben. Doch die Ursache waren nach bisherigen Erkenntnissen chronische Krankheiten. mehr...

Impfschutz gegen die zweite H1N1-Welle, ddp Schweinegrippe Kranke Zahlenspiele

Die Gesellschaft ist unfähig, mit Unsicherheit umzugehen. Dies trifft insbesondere beim Thema Schweinegrippe zu, findet Gerd Antes von der Ständigen Impfkommission. mehr...

Schweinegrippe in der Ukraine, dpa H1N1 Schweinegrippe und kein Entkommen?

In die Verunsicherung über die Schweinegrippe-Impfung mischen sich immer neue Meldungen über Erkrankungen. Österreich hat einen ersten Todesfall, Tennisspieler Haas ist infiziert. mehr...