Ebola Chronik eines beispiellosen Ausbruchs Government health workers are seen during the administration of blood tests for the Ebola virus in Kenema

So schlimm wie derzeit in Westafrika hat Ebola noch nie gewütet. Die Epidemie dauert ungewöhnlich lange und erstreckt sich über eine beunruhigend große Fläche. Eine Chronologie der Ereignisse. mehr... Bilder

A femal dog feeds two-day-old tiger cubs and her puppy at a zoo in Hefei Bilder des Tages Momentaufnahmen im August

Spektakulärer Sprung auf Zakynthos // menschliche Pyramide in Mumbai // Lichtmalerei in Raisting und mehr, ständig aktualisiert mehr...

Bordell Ex-Polizist als Bordellbetreiber Ex-Polizist als Bordellbetreiber Vom Blaulicht ins Rotlicht

Uwe Ittner arbeitete bei der Polizei als verdeckter Ermittler und Fahndungsgruppenleiter. 25 Jahre lang. Dann verliebte er sich in eine Prostituierte - und wurde vor sechs Jahren selbst Bordellbesitzer in Dachau. Von Benjamin Emonts mehr...

Übergabe namibischer Gebeine Rassistische Kolonialgeschichte Berliner Charité gibt Gebeine an Namibia zurück

Leichenteile und Schädel für die "Rassenforschung": Vor mehr als 100 Jahren brachten deutsche Kolonialisten afrikanische Gebeine aus dem heutigen Namibia nach Berlin. Zum zweiten Mal gibt die Charité Teile dieser Überreste zurück. Afrikanische Gruppen fordern eine stärkere Aufarbeitung deutscher Kolonialverbrechen. mehr...

Keime in Frühchenstationen der Charite Keime in Babystation Frühchen stirbt in der Berliner Charité

Wieder sind an einer Klinik in Deutschland gefährliche Keime in einer Frühchenstation aufgetaucht. Ein Frühgeborenes starb in der Berliner Charité an einer Blutvergiftung. mehr...

Politicker Timoschenko will in Berliner Charité verlegt werden

Nach der Untersuchung durch Ärzte der Berliner Charité fordert die in Haft erkrankte ukrainische Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko eine Behandlung in der deutschen Hauptstadt. mehr... Politicker

Operation in Berliner Charité Timoschenko zur Behandlung in Berlin eingetroffen

Die frühere ukrainische Ministerpräsidentin Julia Timoschenko will sich so schnell wie möglich wegen ihres Rückenleidens operieren lassen und ist dazu nach Deutschland gereist. Bereits während ihrer Haft hatten Berliner Ärzte Timoschenko untersucht. mehr...

Berliner Charité Weitere Frühgeborene von Keiminfektion betroffen

"So eine Infektion ist immer ein Hygienefehler": Ein Frühchen ist nach einer Keiminfektion in der Berliner Charité gestorben, sieben weitere Babys sind erkrankt. Die gefürchteten multiresistenten Keime spielten nach Auskunft der Charité aber keine Rolle. Von Werner Bartens mehr...

Totes Frühchen in der Berliner Charité Staatsanwaltschaft ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Wer ist verantwortlich für den Tod eines Säuglings und die Erkrankung sieben weiterer Babys? Nachdem sich in der Berliner Charité mehrere Frühchen mit Serratien-Keimen infiziert haben, hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet. Als Auslöser der Infektionen ist ein Babybadeschaum in Verdacht. mehr...

Berliner Charité Verschwundene Babyleiche, verprügelter Arzt

Ungewöhnliche Ereignisse an der Berliner Charité: Die Staatsanwaltschaft kann die Leiche eines Frühchens nicht finden. In einem anderen Fall schlagen Unbekannte einen Gynäkologen brutal zusammen. Von Katrin Kuntz und Cornelius Pollmer mehr...

Berliner Charité Verdacht auf neue Missbrauchsfälle

Der Missbrauchsfall an der Berliner Charité könnte eine neue Dimension bekommen: Gestern war bekannt geworden, dass ein Krankenpfleger sich an einer 16-jährigen Patientin vergangen haben soll. Nun gibt es Hinweise auf weitere Fälle. mehr...

Berliner Charité Missbrauch an der Berliner Charité "Besonders erschütternder Vorfall"

Ein 16-jähriges Mädchen soll in der Kinderrettungsstelle der Berliner Charité von einem Pfleger missbraucht worden sein. Der Fall ist noch nicht geklärt - aber er wirft ein Licht auf das verheerende Krisen-Management der Klinikleitung. Von Silke Bigalke, Berlin mehr...

Charité Berliner Charité Patient steckt drei Tage im Aufzug fest

Der 68-jährige Rollstuhlfahrer war vor einer Untersuchung spurlos verschwunden. Niemand im Krankenhaus bemerkte, dass der Fahrstuhl nicht funktionierte. mehr...

Charité-Arzt Hütter, ddp Berliner Charité Überraschungserfolg bei HIV-Therapie

Ärzten der Berliner Charité ist es gelungen, bei einem Leukämie-Patienten den HI-Virus zu bekämpfen. Der Erfolg sei aber ein Einzelfall. mehr...

Magenverkleinerung Zeit für einen Schnitt

Magenverkleinerungen lindern Übergewicht und Diabetes besser als herkömmliche Therapien. Die Methode wird immer häufiger angewandt. Doch wegen ihrer Nebenwirkungen und hoher Kosten bleibt die Adipositaschirurgie umstritten. Von Christian Guht mehr...

Bad Heilbrunn: Reportage ELEKTRO-SMOG für SZ m WE Elektrosmog Der Strahlenfahnder

Die Welt ist voller Strahlen - manche Menschen spüren das besonders. Geobiologe Dieter Kugler hat schon 20 000 Schlafplätze auf Elektrosmog untersucht. Jeder Kundenbesuch ist eine Gratwanderung. Von Thorsten Schmitz mehr...

Schwarzmeerflotte auf der Krim Chronologie der Krim-Krise Umstrittene Halbinsel

Russland interveniert auf der Krim und übernimmt die Kontrolle auf der ukrainischen Halbinsel. Die Regierung in Kiew und der Westen schauen konsterniert zu und beschließen Sanktionen. Nun weitet sich der Konflikt auf das Festland aus. Die Ereignisse der vergangenen Wochen im Überblick. mehr...

Wasser und Brot Fasten Vom Humbug des Hungerns

Ärzte zweifeln am Erfolg von Hungerkuren - und warnen vor Nebenwirkungen: Bestenfalls tritt nur der Jo-Jo-Effekt auf, in schlimmeren Fällen drohen Muskelabbau, Stress und Depressionen. Von Christina Berndt mehr...

Proteste in Kiew Umsturz in der Ukraine Timoschenkos letzte Chance

Julia Timoschenko könnte Präsidentin der Ukraine werden. Nach ihrer emotionalen Rede auf dem Maidan keimt die Hoffnung: Kann sie die Regierungsgegner einen? Doch die ehemalige Regierungschefin ist in der Ukraine nicht unumstritten. Von Hannah Beitzer mehr...

Probleme bei der Hirntod-Feststellung Diagnose in der Dämmerung

Acht falsche Hirntod-Diagnosen innerhalb von zwei Jahren: Ärzte machen auf diesem höchst sensiblen Gebiet zwar selten, aber dennoch zu viele Fehler. Nun streiten Experten, wie sicher die Diagnose ist - und ob neue Untersuchungsmethoden oder mehr Aufklärung vonnöten sind. Von Christina Berndt mehr...

Roboter Stille Helfer für Chirurgen

Die Zeiten, da der Roboter den Chirurgen ersetzen sollte, sind vorbei. Zu viele Komplikationen verursachten die Maschinen. Dennoch sind die künstlichen Helfer im OP weiterhin willkommen - solange sie sich zurückhalten. Von Christopher Schrader mehr...

- Krim-Krise Der Druck auf Russland wächst

+++ USA und Frankreich drohen mit schärferen Sanktionen +++ Kanzlerin Merkel macht Medienbericht zufolge ihre Teilnahme am G-8-Gipfel von Krim-Referendum abhängig +++ Vertreter von Russland und der Ukraine kommen erstmals seit Beginn der Krise in Moskau zusammen +++ Warnschüsse stoppen OSZE-Beobachter auf der Krim +++ Die Entwicklungen im Newsblog mehr...