Thoma - Eine Selbstzerstörung
Theater

Psychogramm eines Zerrissenen

Die Welturaufführung von "Ludwig Thoma - eine Selbstzerstörung" zeichnet die Wandlung vom genialen Satiriker zum antisemitischen Hetzer nach.

Von Dorothea Friedrich, Dachau

Deutsche Literatur

Beipackzettels Traum

Im Auftaktband der ersten Gesamtausgabe der Werke und Briefe von Ingeborg Bachmann siegt das Leben über die Kunst.

Von Willi Winkler

Sigrid Löffler Veranstaltungsforum
Sigrid Löffler in Bruck

Über die Gegenwartsliteratur

Sigrid Löffler Veranstaltungsforum
Sigrid Löffler in Bruck

Über die Gegenwartsliteratur

Poetry Slam
Poetry Slam

Sieg der Sprache

Im ausverkauften Säulensaal des Veranstaltungsforums erleben die Besucher einen beeindruckenden Dichterwettstreit

Von Karl-Wilhelm Götte, Fürstenfeldbruck

Kongress

Lyrik im Aufwind

Aufbruchstimmung herrscht in der ukrainischen Literatur. Zwar gibt es noch nicht den großen Roman zur jüngsten Geschichte, die Lyrik aber erlebt derzeit eine neue Blüte. Davon erzählten Schriftsteller der Ukraine bei einer Tagung in Tutzing.

Von Jonathan Horstmann

Niederländische Literatur

Tod und Treibhaus

Eine Frau backt Kuchen, nachts. Im Bett schläft ein Mann, den sie eben kennenlernte.

Von Kristina Maidt-Zinke

Bildband

Reise durch den Jazz

Ein Band zeigt, wie sehr der Jazz zum Leben in Amerika gehörte. Man meint, ihn fast körperlich erfahren zu können.

Von Andrian Kreye

DDR-Literatur

Hermann Kant gestorben

Der Schriftsteller war ein mächtiger Funktionär und virtuoser Erzähler.

Von Jens Bisky

Hermann Kant
Schriftsteller

Hermann Kant - ein Aktivist der DDR ist tot

Hermann Kant, einer der erfolgreichsten DDR-Autoren, ist gestorben. Der Funktionär wurde als Staatskünstler geschmäht. Ein Nachruf.

Von Lars Langenau

Inas Nacht
100 Folgen "Inas Nacht"

"Sabbeln, singen, saufen"

Der NDR feiert 100 Folgen "Inas Nacht" mit einer 100-minütigen Sondersendung. Was der fehlt? Spontaneität, Situationskomik und ein Kneipentresen.

Von Silke Burmester

Kunstmarkt 1
David Bowie

Sie malten, wie er sang

Sotheby's versteigert 30 Werke aus der Sammlung des Popstars. In London kann man sie jetzt sehen.

Von Alexander Menden

Krailling: Vergabe Tassilo-Preis
Lyrik-Verleger

"Es ist ein Herzenspreis"

Der Weßlinger Verleger Anton G. Leitner hat sich mit seiner Zeitschrift "Das Gedicht" einen Namen in der Welt der Poesie gemacht.

Von Christiane Bracht, Krailling

Neu zu entdecken

Besser scheitern

Die Neuausgabe von Wolfgang Koeppens "Jugend" zeigt, warum er den großen Roman ausschlug: aus Furcht, er könnte gelingen.

Von Lothar Müller

Theater Liebido Michael Lieb.
Grafing

Dichter wie Du und ich

Michael Liebs neues Programm lässt Klassiker lebendig werden

Von Wieland Bögel, Grafing

Weßling Anton G.Leitner
Weßling

Leidenschaft und Lyrik

Jedes Frühjahr macht sich Anton G. Leitner auf zu einem Abendteuer. Denn dann erscheint das "Das Gedicht" - eine Zeitschrift, mit der der Weßlinger Autor und Verleger deutschsprachige Literaturgeschichte geschrieben hat.

Von Wolfgang Prochaska, Weßling

Mitten in Würzburg

Der Mann mit den vier Herzen

Die Würzburger Kickers spielen um den Aufstieg in die zweite Fußball-Bundesliga. Das stellt den Alt-Oberbürgermeister Georg Rosenthal vor anatomische Probleme

Von Olaf Przybilla

Elke Heidenreich
Elke Heidenreich

Das Leben der anderen

Das Feuilleton verachtete sie, das ZDF ließ sie im Stich - aber das Publikum liebt Elke Heidenreich. Zu Besuch bei einer exzellenten Erzählerin und ihrem Hund in Köln.

Von Hilmar Klute

Hamburg

Nachlese

Ein Abend mit Texten von und Erinnerungen an den im September verstorbenen Literaturkritiker und Autor Hellmuth Karasek, der nicht nur einen extravaganten Schwimmstil pflegte, sondern auch insgesamt ein besonderer Mensch gewesen sein muss.

Von Thomas Hahn

Oberschleißheim

Von Menschen und Lokomotiven

Der Autist Franziskus von Branca malt gerne Eisenbahnen und Porträts - sein Arbeitsplatz ist das Atelier HPCA in Oberschleißheim, das Künstler mit geistiger Behinderung fördert

Von Franziska Gerlach, Oberschleißheim

Literatur in den Sechzigern

Kritik und Klüngel

Die berühmte "Gruppe 47" mit ihren Stars von Grass bis Handke in Princeton. Im politisch heißen Jahr 1966!

Von Thomas Steinfeld

Glosse

Das Streiflicht

Roger Willemsen
Willi Winkler über Roger Willemsen

Er konnte alles besser als alle

Eigentlich wollte er nie zum Fernsehen, sondern schreiben. Zum Glück tat er beides. Zum Tod von Roger Willemsen.

Von Willi Winkler

Maja Maranow
Schauspielerin

"Ein starkes Team": Acht Millionen sehen Maranows letzten Auftritt

Die beliebte Schauspielerin war vor einer Woche mit nur 54 Jahren gestorben. Kollegen erinnern sich an eine "beeindruckende Frau".

Marcel Reich-Ranicki, , 1999 | , 1999
Lesung

Der Dichter liefert nicht

In der Kammerspiel-Reihe "Jahrhundertbriefe" lesen die Schauspielerinnen Brigitte Hobmeier und Annette Paulmann aus der Korrespondenz zwischen Peter Rühmkorf und Marcel Reich-Ranicki

Von Antje Weber