Immunsystem - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Immunsystem

SZ PlusMedizin
:Bitte berühren – aber richtig

Berührungen senken den Blutdruck, lösen Ängste und machen schneller gesund. Also alle mal anfassen? Die Berührungsforschung zeigt jedoch: Auf die Details kommt es an.

Von Werner Bartens

SZ PlusBehandlung mit aufgerüsteten Abwehrzellen
:Neue Therapie hilft Autoimmun-Patientin

Die für Krebskranke entwickelte CAR-T-Therapie zeigt nun auch bei Patienten, die an Lupus oder anderen seltenen Erkrankungen leiden, Erfolge.

Von Nik Walter

SZ PlusMedizin
:Glücksversprechen Eisbaden

Das Bad in der Eistonne, im frostigen Baggersee oder zumindest die kalte Dusche am Morgen: Wie gesund ist das wirklich?

Von Inga Rahmsdorf

SZ PlusGesundheit
:Wie Rauchen dem Immunsystem nachhaltig schadet

Eine neue Studie zeigt, dass Tabakkonsum die körpereigenen Abwehrreaktionen verändert. Manche Auswirkungen bleiben auch noch viele Jahre nach der letzten Zigarette bestehen.

Von Celine Chorus

SZ PlusMedizin
:Warum Frauen häufiger von Autoimmunerkrankungen betroffen sind

Seit Jahrzehnten gehen Forscher dieser Frage nach. Liegt es etwa an den Hormonen? Oder den Genen? Nun gibt es einen neuen Erklärungsansatz.

Von Celine Chorus

SZ PlusBiathlon-Arzt
:"Wer viel Stress hat, ist anfälliger"

Wie kommt man im Winter gut durch die Erkältungswellen? Erkundigungen bei Sebastian Torka, der die deutschen Biathleten als Teamarzt betreut - und "normale" Patienten in seiner Praxis empfängt.

Von Korbinian Eisenberger

SZ PlusMedizin
:Sport bei Kälte - gefährlich oder gesund?

Und nimmt man bei niedrigen Temperaturen eigentlich schneller ab? Was man bei Minusgraden beachten sollte und warum Schneeschippen für Herzpatienten riskant sein kann.

Von Werner Bartens

SZ PlusImmuntherapie
:Erdnussallergie: Erfolgreiche Studien mit Kleinkindern

Allergien gegen Erdnüsse können sehr gefährlich werden. Immuntherapien zur Hyposensibilisierung gab es bisher nur für ältere Kinder und Jugendliche. Nun gibt es positive Daten für Kleinkinder.

Von Christina Berndt

Immunsystem
:Womit sich der Körper verteidigt

Es ist so schwer wie eine kleine Melone, Frauen sind im Vorteil, und der Anteil des Darms wurde überschätzt: Forscher haben das menschliche Abwehrsystem neu vermessen - und Erstaunliches gefunden.

Von Christina Berndt

Darmkrebs
:Wie Tumorpatienten ihre Heilungschancen steigern

Mehr als 60 000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich neu an Darmkrebs. Neue Immuntherapien helfen dem Körper, die Krebszellen selbst zu bekämpfen. Künstliche Intelligenz unterstützt Ärzte, verdächtige Stellen aufzuspüren.

Von Nicole Graner

SZ PlusCovid-19
:So lange schützen Infektionen vor einer erneuten Ansteckung

Eine Ansteckung mit der Alpha- oder Delta-Variante des Coronavirus verhindert nur für kurze Zeit eine Infektion mit Omikron. Doch wie verhält es sich mit einer durchgemachten Omikron-Infektion - und wie mit dem Schutz einer Impfung?

Von Christina Berndt

SZ PlusCovid-19
:30 Jahre alt - und das Immunsystem eines 80-Jährigen?

Mehrere Corona-Infektionen könnten zu einer Immunschwäche führen, warnen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und Virologe Christian Drosten. Was erste Daten dazu nun zeigen.

Von Christina Berndt

SZ PlusMeinungCorona
:Panikmache im Reden, Laxheit im Handeln

Karl Lauterbach warnt vor einer unheilbaren Immunschwäche nach wiederholten Corona-Infektionen. Das ist unverantwortlich - und offenbart ein Problem dieses Gesundheitsministers.

Kommentar von Christina Berndt

SZ PlusErfolgreiche Transplantation
:"Anne, wir haben ein Herz gefunden"

Als Anne Hilgendorff diesen Satz hört, liegt sie bereits mehrere Monate auf der Intensivstation. Wie sie haben vergangenes Jahr 8730 Menschen in Deutschland auf eine Transplantation gehofft.

Von Nicole Graner

Coronavirus
:Wenn das Immunsystem den Geruchssinn hemmt

Nach einer Corona-Infektion leiden manche noch monatelang unter Riechstörungen. Forscher sind jetzt auf eine verdächtige Immunreaktion gestoßen, die den Geruchsverlust erklären könnte.

SZ PlusGesundheit
:Warum es keine "Immunschuld" gibt

Schwächelt das Immunsystem, wenn es sich nicht gegen Krankheitserreger verteidigen muss? Weshalb diese Idee so problematisch ist.

Von Hanno Charisius

SZ PlusMedizin
:Schuld, Krankheit und Moral

Erkrankungen werden längst nicht mehr nur schicksalhaft gesehen, sondern als Folge persönlicher Verfehlungen, kleiner Sünden und großer Laster. Na dann: Gute Besserung.

Von Werner Bartens
04:20

Maskenpflicht
:Ein denkbar schlechter Moment für das Ende der Maske

Denn die Probleme, die wir aktuell mit Viren haben, sind extrem.

Videokolumne von Christina Berndt

SZ PlusMedizin
:Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt

Ob ein Kind per Kaiserschnitt oder vaginal auf die Welt kommt, wirkt sich auf sein Mikrobiom und die Immunabwehr aus. Und es gibt weitere Unterschiede.

Von Werner Bartens

Medizinische Forschung
:Netzwerk für Immunologie

Am neuen Fraunhofer-Standort bei Roche in Penzberg forschen Mitarbeiter zu Infektionen und Pandemien. Von dort wollen sie weltweit Kontakte knüpfen.

Von Benjamin Engel

SZ PlusMenschheitsgeschichte
:Die Pest steckt uns in den Genen

Der Schwarze Tod hat sich in das Genom des Menschen geschrieben, meinen Forscher. Das machte uns widerstandsfähiger - und schwächer zugleich.

Von Jakob Wetzel

SZ PlusPost Covid
:Was Corona im Körper von Kindern anrichten kann

Erschöpfung, Angst, Konzentrationsprobleme: Auch Kinder und Jugendliche können an Post Covid erkranken. Was über Ursachen und Therapien bekannt ist.

Von Astrid Viciano

SZ PlusSZ MagazinGesundheit
:»Schon ein neugeborenes Mädchen hat eine stärkere Immunantwort als ein Junge«

Unser Immunsystem ist nicht geschlechtsneutral: Der Immunologe Marcus Altfeld erklärt im Interview, warum Männer öfter an Infektionskrankheiten sterben, Frauen stärker auf Impfungen reagieren – und was Menschen aller Geschlechter tun können, um ihre Immunabwehr zu stärken.

Interview: Ruth Eisenreich

SZ PlusImpfstoffe
:Wie die Schleimhaut zur Schutzschicht gegen Corona werden kann

In Indien und China sind zwei Impfstoffe zugelassen worden, die über Nase und Mund verabreicht werden. Sie könnten nicht nur Krankheitsverläufe mildern, sondern auch die Übertragung von Sars-CoV-2 verhindern.

Von Gerlinde Felix

SZ PlusMedizin
:Wie Antibiotika den Impfschutz von Kleinkindern beeinflussen

Die antibakteriellen Wirkstoffe sind wichtig, um Infektionen zu bekämpfen. Doch womöglich hat das unerwünschte Folgen.

Von Hanno Charisius

SZ PlusKrebs
:Turbo für die Körperabwehr

Lange galten "CAR-T-Zellen" als letzte Hoffnung für wenige Krebspatienten. Mittlerweile kommt die Immuntherapie früher und auch gegen andere Leiden wie Autoimmunerkrankungen zum Einsatz. Doch sie hat auch Nebenwirkungen.

Von Astrid Viciano

SZ PlusSars-CoV-2
:Warum sind manche Menschen immun gegen Corona? 

Die einen erkranken schwer an Covid-19, andere bleiben ganz verschont. Was frühere Infektionen und die eigene genetische Ausstattung damit zu tun haben.

Von Nik Walter
05:19

Coronavirus
:Super-Immunität durch Omikron?

Eine "dreckige Impfung" durch Infektion - und das ohne große Nebenwirkungen - klingt verlockend. Wann es dem Immunsystem helfen kann, sich mit der Omikron-Variante zu infizieren. Und wann es gefährlich wird.

Videokolumne von Christina Berndt

SZ PlusCoronavirus
:Omikron und die dritte Impfung

Entkommt die Omikron-Variante der Immunabwehr von Geimpften und Genesenen? Erste Ergebnisse von Forschern sind beunruhigend. Und dennoch: Es hätte schlimmer kommen können.

Von Hanno Charisius
03:54

Coronavirus
:Wann eine Infektion zum Immun-Booster wird

Der Impfschutz gegen das Coronavirus lässt mit der Zeit nach - aber nicht jeder braucht deshalb jetzt eine Auffrischungsimpfung. Für manche kann es bald sogar von Vorteil sein, sich anzustecken.

Videokolumne von Christina Berndt

SZ PlusMedizin
:Wie das Immunsystem funktioniert

In unserem Körper werden jeden Tag Schlachten geschlagen - oft ohne dass wir es bemerken. Über das Wunder der Immunabwehr und warum dieses faszinierende System manchmal versagt.

Von Felix Hütten

SZ PlusMedizin
:Wie das Immunsystem funktioniert

In unserem Körper werden jeden Tag Schlachten geschlagen - oft ohne dass wir es bemerken. Über das Wunder der Immunabwehr und warum dieses faszinierende System manchmal versagt.

SZ PlusCorona-Langzeitfolgen
:Wenn der Körper sich selbst bekämpft

Die Spätfolgen einer Corona-Erkrankung sind womöglich fundamentaler als bisher gedacht. Was bei schweren Verläufen von Covid-19 im Körper von Patienten passiert.

Von Werner Bartens
04:35

Maskenpflicht
:Das Immunsystem trainieren

Derzeit erkranken reihenweise Kinder und Erwachsene an Atemwegsinfekten. Was die Maskenpflicht damit zu tun hat und wie man entgegenwirken kann.

Videokolumne von Christina Berndt

Rechner und Tests
:Sind Sie gesund und fit?

Die folgenden Rechner und Tests geben Ihnen Aufschluss über Ihre Gesundheit & Fitness. Nutzen Sie unser Angebot zur Gesundheitsvorsorge.

Wie Ameisen sich vor Infektionen schützen
:Schleckimpfung

Kranke kann man in Quarantäne schicken oder ... ablecken. Auf diese Weise kümmern sich jedenfalls bestimmte Ameisen um infizierte Artgenossen. Und sie helfen so nicht nur dem Patienten, sondern auch sich selbst.

Laura Hennemann

Ökologie
:Wettrüsten im Blumenbeet

Auch Pflanzen verteidigen sich mit einem Immunsystem gegen Krankheitserreger und Schädlinge. Und das ist der menschlichen Körperabwehr überraschend ähnlich.

Katrin Blawat

Infektionskrankheiten
:Krieg der Keime

Tarnen, täuschen und "mit Handgranaten werfen": Forscher entdecken immer mehr Tricks, mit denen Viren und Bakterien gegeneinander kämpfen und das Immunsystem des Wirts schwächen.

Katrin Blawat

HIV
:Aids-Schutz im Erbgut

Manche Menschen besitzen ein Gen, das gegen Aids schützt. Sie erkranken trotz HIV-Infektion spät und langsam an der Immunkrankheit. Die Erkenntnis soll helfen, einen Impfstoff zu entwickeln.

Katrin Blawat

Das Immunsystem stärken
:Kampf gegen Erkältung

Wer im Herbst ein starkes Immunsystem haben will, sollte auf zu warme Kleidung und heißes Duschen verzichten - und stattdessen positiven Stress suchen.

Gutscheine: