Japan

Die Pfeile des Herrn Abe

Japans Premier käme ein rascher Abschluss der Verhandlungen mit der EU sehr gelegen. Es lenkt von seinen Problemen ab. Nach den gescheiterten Abkommen mit den USA und Pazifikländern ist er in der Defensive.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Telefonstreich

Darauf einen Martini

Ein Brite macht mit gefälschten E-Mails mächtige Banker zum Gespött. Das ist lustig, offenbart aber auch, dass es gefährliche Sicherheitslücken gibt.

Von Valentin Dornis

Amerikanische Literatur

Anekdotenstrudel

Seit seinem Debüt "Ein Platz für Hotdogs" ist der Schriftsteller Tom Robbins der Joker im Kartenspiel der amerikanischen Romanciers. Nun erzählt er aus seinem wilden Leben und vom Bedürfnis, halb nackt herumzutollen.

Von Bernhard Blöchl

US-Präsident Donald Trump
US-Präsident

Trump hält Eskalation im Streit mit Nordkorea für möglich

Er könne Machthaber Kim Jong-un nicht einschätzen, erklärt der US-Präsident. Es bestehe die Möglichkeit, "dass wir am Ende einen großen, großen Konflikt mit Nordkorea haben".

U.S. President Donald Trump welcomes Chinese President Xi Jinping at Mar-a-Lago state in Palm Beach, Florida, U.S. 9 Bilder
Palm Beach

Trump: "Wir werden eine sehr, sehr gute Beziehung haben"

Trump hatte China im Wahlkampf heftig beschimpft. Beim ersten Zusammentreffen mit dem chinesischen Präsidenten Xi betont Trump hingegen, wie gut man sich doch verstehe. Die Bilder.

Donald Trump
China

US-Präsident will notfalls alleine gegen Nordkorea vorgehen

Den USA bereitet das Atomwaffenprogramm Pjöngjangs Sorge. Wenn China nicht in der Lage sei, das Problem zu lösen, dann würden die USA es tun, sagte Donald Trump.

FILE PHOTO:  A woman winnows cocoa beans in Sankadiokrou
Rohstoffe

Warum Kakao billig ist - Schokolade aber trotzdem teuer

Der Preis für Kakaobohnen ist eingebrochen. Die Verbraucher hier spüren davon aber nichts, dafür leiden die Bauern in Afrika.

Von Heinz-Roger Dohms, Hamburg

"Bild"/"Times"

Murdoch war Gast bei Trump-Interview

Der Chef des Medienkonzerns News Corporation, Rupert Murdoch, saß bei dem Gespräch im Hintergrund.

Oil workers walk at the Idu Agip flow station near Port Harcourt in Nigeria's volatile but oil-rich Niger Delta
360° Schmutzige Geschäfte
Erdöl

Wie ein ganzer Kontinent seiner Rohstoffe beraubt wird

Afrika ist reich an Rohstoffen, aber vielerorts geht der Rest der Volkswirtschaft zugrunde. Die Bevölkerung bleibt arm und wird ärmer - denn Konzerne und Machthaber machen ihre eigenen Geschäfte.

Von Isabel Pfaff

Großbritannien

London legt Brexit-Gesetz vor

Der britische Minister Davis appelliert an das Parlament, das Wählervotum zu achten. Regierungschefin May reist derweil zu Trump in die USA.

Sigmar Gabriel
Reaktionen auf Amtseinführung von Trump

"Wir müssen uns warm anziehen"

Vizekanzler Sigmar Gabriel warnt davor, den neuen US-Präsidenten zu unterschätzen, Kanzlerin Merkel pocht auf Regeln: Politiker in Deutschland und der Welt äußern sich zu Donald Trumps Amtsantritt. Die Reaktionen im Überblick.

Kanada

Auf Putins schwarzer Liste

In Russland ist die neue kanadische Außenministerin Persona non grata. Und auch in den USA dürfte man die Ernennung Chrystia Freelands als Statement auffassen.

Von Frank Nienhuysen

Zwischen den Zahlen

Endlich offline

Viele Menschen nervt es, ständig online und erreichbar zu sein. Wie gut, dass es Google gibt: Der Suchmaschinen-Konzern kappt bei seinen selbstfahrenden Autos die Internet-Verbindung. Bei der Deutschen Bahn können Gäste künftig aber googeln.

Von Lukas Zdrzalek

Recep Tayyip
Türkische Chronik (XXII)

Erdoğan nähert sich seinem Ziel

Die Verfassungsänderung, die Erdoğans Macht zementieren wird, steht bevor. Sie ist in vielerlei Hinsicht politisches Dynamit.

Gastbeitrag von Yavuz Baydar

Argentinischer Schriftsteller Ricardo Piglia
Nachruf

In Borges' Hand

Ricardo Piglia war einer der bedeutendsten argentinischen Autoren. Nun ist der Schriftsteller, der lange Literatur in den USA gelehrt hat, im Alter von 75 Jahren gestorben.

Von Volker Breidecker

Presseschau zum Anschlag in Berlin

"Deutschland und Europa sind zu fettleibig, um den Weckruf zu hören"

Die ungarische Presse wittert ein Versagen des Westens, auf der Insel beglückwünscht man sich selbst zum Brexit. So kommentiert die internationale Presse den Anschlag in Berlin.

Fresco, Kirillo-Belozersky Monastery, Kirillov, Vologda region, Russia
Russische Literatur

Weihwasser in Plastikflaschen

Russlands mystische Zeit: Evgenij Vodolazkin holt in seinem historischen Roman "Laurus" die Glaubensintensität des Spätmittelalters in die Gegenwart - ganz ohne Ironie.

Von Gustav Seibt

Scottish Government Announces Plan To Stay In The Single Market Post Brexit
Schottland und Brexit

Schottland droht mit neuem Referendum

Der Landesteil will trotz Brexit im europäischen Binnenmarkt bleiben. Sperrt sich London, sieht die schottische Regierungschefin nur einen Ausweg.

Von Markus C. Schulte von Drach

USA

Wut-Präsident Obama

Das Weiße Haus kündigt Vergeltung an für die aus Russland vermuteten Hackerangriffe. Wie diese Vergeltung aussehen soll, sagt er nicht.

Von Sacha Batthyany, Washington

Augsteins Welt

Auch Fillon isst Joghurt

Geht es der französischen Wirtschaft gut oder schlecht? Das hängt von der Perspektive ab. Von Großbritannien aus gesehen, geht es ihr gut. Die Deutschen sehen das anders.

Von Franziska Augstein

Biotech

Übernahmepoker um Actelion

Die Biotech-Firma verhandelt mit einem neuen Interessenten, weil der US-Konzern Johnson & Johnson seine Übernahmepläne aufgegeben hat. Nun reden die Schweizer mit einem französischen Pharmakonzern.

John Godfrey Morris

Augenzeuge der Geschichte

Morris hat den Fotojournalismus geprägt wie kaum ein anderer, berühmt geworden ist er trotzdem nie. Jetzt wird der Bildredakteur von Robert Capa und Nick Út 100 Jahre alt.

Von Willi Winkler

Investitionen

Peking plant mehr Kontrolle

Durch manipulierte Import-Export-Deals sind Milliarden außer Land gebracht worden.

Von christoph giesen, Peking

Ökonomie

Im Würgegriff der Finanzindustrie

Michael Hudson sieht schon die nächste Wirtschaftskrise kommen. Aber sein Buch ist mehr Polemik als Diagnose.

Von Steffen Vogel

Britain's Prime Minister Theresa May addresses the Confederation of British Industry's (CBI) annual conference in London
Brexit

May will deutlich niedrigere Steuern für Unternehmen

Großbritanniens Regierungschefin erklärt, wie die Brexit-Folgen für die Wirtschaft gemildert werden sollen - und handelt sich prompt einen Rüffel von Wolfgang Schäuble ein.