Bayerischer Hausärzteverband - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Bayerischer Hausärzteverband

SZ PlusMedizinische Versorgung in München
:"Der Druck auf die Praxen nimmt zu"

Bürokratie, veraltete Strukturen, Nachwuchssorgen: Die Hausärzte fordern bessere Arbeitsbedingungen und warnen vor negativen Folgen für die Patienten. Der Bundesgesundheitsminister verspricht Reformen - aber reicht das?

Von Ekaterina Kel

SZ PlusInfluenza
:Bayern ist im Krankenstand

Die Grippewelle erfasst den Freistaat in diesem Winter deutlich früher. Hausärzte beobachten nach den Corona-Jahren auch sonst zunehmend viel Krankheitsfälle, Kinderärzte warnen vor Überlastung - nicht nur aus Gesundheitsgründen.

Von Florian Fuchs

Corona-Maßnahmen in Bayern
:Das Ende der Maskenpflicht naht

Ministerpräsident Markus Söder will die Regelung in Bayern eventuell noch im Dezember streichen, falls die Corona-Inzidenz niedrig bleibt. Ärzte sind sich uneins darüber, ob die Abschaffung zum richtigen Zeitpunkt kommt.

Von Deniz Aykanat, Thomas Balbierer, Johann Osel und Lisa Schnell

Gesundheit
:Deutlich mehr Grippefälle in Bayern

Seit Anfang Oktober sind im Freistaat 4515 Patienten mit Influenza gemeldet worden. Das sind jetzt schon mehr Fälle als im ganzen vorigen Winter.

Pandemie
:Impfzentren werden wieder Schwimmbäder

Wer sich in Bayern gegen das Coronavirus immunisieren lassen will, geht künftig zu den niedergelassenen Ärzten. Die Impfzentren werden bayernweit aufgegeben. Die Zahlen zeigen: Der Ansturm auf die Wirkstoffe war schon deutlich größer.

Von Johann Osel

Gesundheit
:Hausärzte vermissen Wertschätzung während der Pandemie

In Bayerns Hausarztpraxen ist der Unmut über die viele Arbeit groß. Kritik wird auch an fehlenden Bonuszahlungen geäußert.

Krankheiten unter Geflüchteten
:"Der erste Fall wird kommen"

Durch die ukrainischen Geflüchteten stehen Hausärzte vor neuen Herausforderungen wie etwa Tuberkulose. Wie gelingt die Versorgung? Ein Gespräch mit Mediziner Marc Block.

Interview von Johanna Feckl

Coronavirus in München
:Impfung in der Apotheke - der Piks gleich nebenan

Seit Dienstag können Apotheker in München gegen das Coronavirus impfen - nach einer Fortbildung und mit geeigneten Räumen. Sie hoffen, dass sie viele Menschen erreichen, durch ihre vielen Kontakte und die Nähe zum Wohnort.

Von Nicole Graner

Praktikum für Medizinstudierende
:"Es gab viele Absagen und manchmal gar keine Antworten"

Wegen Corona, aber auch weil viele Praxen an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen, gibt es weniger Famulatur-Plätze für angehende Ärzte. Studierende suchen oft lange nach einem Praktikum.

Von Nicole Graner

Impfstoff-Wechsel
:Ärzte brauchen viel Zeit für Diskussionen

Verband beklagt hohen Aufwand wegen Erklärungsbedarf bei Patienten.

SZ PlusCorona-Pandemie
:Bayerns Hausärzte "durch Impfanfragen überrannt"

Praxen und öffentliche Impfzentren versuchen unter großem Druck, die nach wie vor niedrige Quote in Bayern zu erhöhen. Schlange stehen vor allem Menschen, die eine dritte Dosis wollen. Ein Überblick.

Von Matthias Köpf, Clara Lipkowski und Christian Sebald

Coronavirus im Landkreis München
:Der letzte Tropfen

Die Rationierung des Biontech-Impfstoffs durch Bundesgesundheitsminister Spahn bringt in den Arztpraxen das Fass zum Überlaufen

Von Bernhard Lohr und Martin Mühlfenzl

SZ PlusCorona-Pandemie
:Bayern steht ein harter Winter bevor

Angesichts extrem steigender Infektionszahlen werden die Impfzentren wieder hochgefahren. Zugleich hat sich Ministerpräsident Söder für frühere Booster-Impfungen ausgesprochen - ein Vorschlag, den der Hausärzteverband kritisch sieht.

Von Hubert Grundner und Matthias Köpf

Aufhebung der Impfpriorisierung
:"Das löst unglaublichen Unmut und Druck aus"

Die Arztpraxen dürfen nun frei entscheiden, wen sie gegen Corona impfen. In München weckt das viel Kritik.

Von Ekaterina Kel

Corona-Impfung
:Eine Dosis Durcheinander

Astra Zeneca oder Biontech? Bayerns Arztpraxen kritisieren ständig neue Vorgaben bei der Impfstoff-Versorgung - bis hin zu "Zwangsabnahmen".

Von Clara Lipkowski und Dietrich Mittler

Coronavirus in Bayern
:Ärzte: Nicht mehr jeden Verdachtsfall testen

Der Hausärzteverband fordert einen Kurswechsel: Nur noch schwer Erkrankte, Risikopatienten und medizinisches Personal sollen auf Sars-CoV-2 untersucht werden. Alles andere übersteige die Laborkapazitäten.

Von Dietrich Mittler

Medizinstudium in Bayern
:Plötzlich wollen alle raus aufs Land

Zunächst war das Interesse an einem Medizinstudium mit Anschlussverpflichtung gering, die Kritik daran groß. Doch kurz vor Bewerbungsschluss gerät die Landarztquote zum Erfolg - die Zahl der Interessenten wächst erstaunlich.

Von Dietrich Mittler

Erfolg für Bayerischen Hausärzteverband
:Schiedsstelle zwingt AOK in neuen Hausärztevertrag

Der zähe Kampf zwischen den Hausärzten und der AOK Bayern hat nach monatelangen Verhandlungen ein vorläufiges Ende gefunden. Vor allem ältere Patienten und chronisch Kranke sollen vom neuen Hausärztevertrag profitieren. Der Bayerische Hausärzteverband ist zufrieden - doch der Vertrag wird für viele Ärzte eine bittere Pille sein.

Dietrich Mittler

Ärger mit neuem Vorstand
:Hoppenthaller verlässt den Hausärzteverband

Dreizehn Jahre lang formte Wolfgang Hoppenthaller den Bayerischen Hausärzteverband zu einer Kampftruppe. Seit er vor knapp einem Jahr als Vorsitzender abtrat, treten immer wieder Differenzen mit dem neuen Vorstand zu Tage. Nun tritt Hoppenthaller aus dem Verband aus.

Dietrich Mittler

Sparforderung der Krankenkassen
:Hausärzte sollen weniger krankschreiben

Der Streit um Ärztehonorare tobt weiter: Nun fordern die Krankenkassen von den Medizinern, weniger Patienten krankzuschreiben. Doch die Ärzte wehren sich vehement gegen überzogenen Sparforderungen. Die Auseinandersetzung wird zunehmend auf dem Rücken der Patienten ausgetragen.

Dietrich Mittler

Bayerischer Hausärzteverband
:Hausärzte ehren Hoppenthaller

Als Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes ist Wolfgang Hoppenthaller zurückgetreten. Jetzt ist er deren Ehrenvorsitzender.

Dietrich Mittler

Hausarztverträge
:Durchbruch für Hausärzte

Ende Dezember hatten die Krankenkassen ihre Hausarztverträge gekündigt. Inzwischen haben die Mediziner ihre Revolte abgeblasen - nun wollen mehrere Kassen die Verträge fortsetzen.

Dietrich Mittler

Hausärztestreit
:Gericht: AOK-Ausstieg aus Hausarztvertrag war rechtens

Im Dezember war die AOK Bayern aus dem Hausarztvertrag ausgestiegen - zum Ärger des Ärzteverbands. Nun entschied ein Gericht: Die Kündigung war rechtmäßig.

D. Mittler

Geplanter Kassenausstieg
:Versicherungsamt warnt Hausärzte

Ein Brief sorgt für Aufsehen im Streit zwischen bayerischen Hausärzten und Kassen. Absender ist das Bundesversicherungsamt. Im Schreiben verpackt ist eine Warnung.

Guido Bohsem

Hausärzte planen Kassenausstieg
:Verwarnung für den Hausärztechef

Bayerns Hausärztechef Hoppenthaller wirbt für den Kassenausstieg - das will die Staatsregierung nicht hinnehmen: "Wer seine Kassenzulassung abgibt, ist draußen".

Dietrich Mittler

Gutscheine: