Politik kompakt:PLO billigt Gespräche mit Israel

Die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) hat am Samstag grünes Licht für indirekte Verhandlungen mit Israel gegeben. Das Exekutivkomitee der PLO hat die Gespräche bei einem Treffen in Ramallah gebilligt. Als Vermittler bei den Verhandlungen soll der US-Sondergesandte George Mitchell fungieren. Er werde zwischen Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas und Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu pendeln, sagte ein PLO-Sprecher. Der Beginn der Gespräche könnte noch am Samstag angekündigt werden. Bislang hatte Abbas solche Gespräche abgelehnt, solange Israel den Bau und Ausbau jüdischer Siedlungen in den besetzten Gebieten fortsetzt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB