Karl Theodor zu Guttenberg - Der Fall eines Ministers - SZ.de

Karl Theodor zu Guttenberg

Der Fall eines Ministers

SZ Plus"Maischberger"
:"So naiv können Sie nicht sein"

Erkenntnisse einer überraschungslosen "Maischberger"-Sendung: Wolfgang Kubicki findet die Chefin der Grünen Jugend doof - und Karl-Theodor zu Guttenberg verziert sein Lächeln mit einem Holzperlenarmband.

Von Joshua Beer

SZ PlusNeue SZ-Serie: Wie München liebt
:Affären, die ganz München in Atem hielten

Von Ludwig I. über Monaco Franze bis Julian Nagelsmann: Aufsehenerregende Liebesgeschichten haben die Stadt immer wieder bewegt und ihr Image mitgeprägt.

Von René Hofmann

SZ PlusKarl-Theodor zu Guttenberg
:„Wir werden von einsamen Menschen regiert“

Er wurde wie ein Popstar gefeiert, dann stürzte er über eine Plagiatsaffäre. Karl-Theodor zu Guttenberg blickt zurück auf die Jahre als Politiker, spricht über seine Depressionen – und erzählt, warum er sich eine Söder-Gedächtnistasse anschaffen will.

Interview von Roman Deininger und Mareen Linnartz

SZ PlusMeinungVerteidigungsminister
:Abtreten mit Anlauf

Scharping, Guttenberg, Lambrecht: Schöner stolpern als an der Spitze des Verteidigungsministeriums kann man in Berlin kaum.

Von Kurt Kister

SZ PlusRTL-Jahresrückblick
:"Einen Shitstorm sollten wir hinkriegen"

RTL versucht einen Doppelwumms und lässt Gottschalk und Guttenberg auf 2022 zurückblicken. Höllenjahr, Höllensendung? Immerhin singt niemand "Layla".

Von Roman Deininger

Ehrung für Horst Seehofer
:Vereint im Kampf gegen Windmühlen

Horst Seehofer ist erster Träger der "Enoch-zu-Guttenberg-Medaille". Beide Männer agierten gegen die Windkraft in Bayern. Über eine Auszeichnung, die Fragen aufwirft.

Glosse von Olaf Przybilla

Leute
:Zurück auf der Bildfläche

Karl-Theodor zu Guttenberg moderiert künftig bei RTL. Christian Neureuther schwärmt vom Nordic Walking mit den Ehefrauen der G-7-Staatschefs. Und Pink möchte keine Abtreibungsgegner als Fans.

Kratzers Wortschatz
:Wer Trinkgeld gab, war sogleich ein Herr Doktor

In Gegenden, wo sich die Menschen mit mitfühlender Ironie begegnen, ist sprachlich alles möglich: Aus dem Postboten wird ein Postminister, aus dem Arbeiter ein Chef und der Bierdimpfl wird zum Professor.

Kolumne von Hans Kratzer

Freunde der Plassenburg
:Wer kennt diese Lady?

In Kulmbach wird mit großem Aufwand nach einer Dame gesucht. Dabei hat sie gar nichts angestellt.

Von Katja Auer

SZ PlusStefan Weber
:Jäger der verlorenen Sätze

Stefan Weber fahndet seit vierzehn Jahren nach Plagiaten. Zurzeit bei Annalena Baerbock. Aus guten Gründen.

Von Moritz Baumstieger

Plagiate in Doktorarbeiten
:Die Folgen geistiger Eigentumsdelikte

Immer wieder haben Plagiatsaffären bei akademischen Abschlussarbeiten die Karriere von Politikern beendet. Bei Bundesfamilienministerin Franziska Giffey könnte das anders sein.

Von Roland Preuß

Entschuldigungen
:Prominentes Pardon

Angela Merkels Mea Culpa gilt schon jetzt als stilprägend und wird in die Geschichte großer Demutsgesten eingehen. Ein Überblick über die Kunst der Entschuldigung - von Bill Clinton bis Margot Käßmann.

Von Oliver Klasen und Mareen Linnartz

SZ PlusExklusivFinanzskandal
:Das politische Netz von Wirecard

Von München über Berlin nach Peking: Wer hat wann für Wirecard lobbyiert? Viele Antworten finden sich jetzt in den Akten des Untersuchungsausschusses.

Von Cerstin Gammelin, Berlin, Christoph Giesen, Peking, und Klaus Ott

Ehemaliger Verteidigungsminister
:Guttenberg warb bei Merkel für US-Firma

Der frühere CSU-Politiker erwähnte den IT-Dienstleister Augustus Intelligence offenbar in einer Mail an die Kanzlerin. Die Firma steht im Zusammenhang mit der Lobby-Affäre um Philipp Amthor.

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Lobbyismus: Philipp Amthors weite Grenzen

Der junge CDU-Politiker Philipp Amthor steht wegen seiner Lobbyarbeit für ein US-Unternehmen unter Druck. Mecklenburg-Vorpommerns Christdemokraten sollten sich überlegen, ob er ihr richtiger Chef ist.

Von Stefan Braun und Lars Langenau

Promi-Bücher als Krisenbewältigung
:Glanz und Absturz

"Meine Sicht der Dinge" soll es heißen: Bettina Wulff, ehemals Bundespräsidenten-Gattin, veröffentlicht ein Buch über ihr Leben. Das ist nicht automatisch eine gute Idee, wie ein Blick auf die Liste krisengebeutelter Amateurautoren zeigt - von David Hasselhoff bis Margot Honecker.

Bildern.
01:26

Süße Attacke
:Guttenberg bekommt Torte ins Gesicht

Karl-Theodor zu Guttenberg ist in einem Berliner Café von linken Aktivisten mit einer Torte attackiert worden. Der Ex-Verteidigungsminister nahm die süße Attacke aber mit Humor.

Di Lorenzo verteidigt Guttenberg-Interview
:Es musste halt sein

So empört waren die Leser der Wochenzeitung "Die Zeit" wohl noch nie: Chefredakteur Giovanni di Lorenzo hatte mit einem Interview die Comeback-Show von Karl-Theodor zu Guttenberg befeuert. Jetzt stellt sich der Journalist dem Sturm der Leser - und erklärt, wie es zu Buch und Interview gekommen ist.

Ralf Wiegand, Hamburg

Comebacks nach dem Rücktritt
:Jetzt erst recht

Guttenbergs Rücktritt muss noch lange nicht das Ende seiner Karriere sein. Nicht nur in der Politik tauchen Verschwundene plötzlich wieder auf - erfolgreicher als je zuvor. Eine Auswahl von bedeutenden Rückkehrern

Bildern.

Neuer Plagiatsverdacht
:Netz-Gemeinde wird in Guttenberg-Aufsatz fündig

416 plagiatsverdächtige Stellen auf 29 Seiten: Verteidigungsminister zu Guttenberg scheint nicht nur bei seiner Doktorarbeit abgekupfert zu haben, sondern auch in einem Aufsatz. In einer Stellungnahme an sueddeutsche.de widerspricht Guttenbergs Büro vehement dem neuerlichen Plagiatsvorwurf.

Aberkennung des Doktorgrades
:Guttenberg und der "rechtswidrige Verwaltungsakt"

"Wir sind einem Betrüger aufgesessen", sagt ein Bayreuther Professor. Die Uni hat den Titel aber aus anderen Gründen aberkannt. Warum? Was bedeutet die Erklärung der Hochschule? Fragen und Antworten zum Entzug des akademischen Grades.

Heribert Prantl, Tanjev Schultz und Roland Preuß

Karnevalsorden für Guttenberg
:Wenn man trotzdem lacht

Karl-Theodor zu Guttenberg ist mit dem "Orden wider den tierischen Ernst" ausgezeichnet worden. Zur Preisverleihung schickte er seinen Bruder Philipp - der zeigte sich erstaunlich ironiebegabt.

Nico Fried

Presseschau: Plagiatsvorwurf gegen Guttenberg
:"Sch... auf den Doktor"

Den Vorwurf, er habe bei seiner Doktorarbeit abgeschrieben, kann Guttenberg nicht leicht vom Tisch fegen. Während einige Medien ihm jetzt die Glaubwürdigkeit absprechen, finden andere das Ganze gar nicht so schlimm.

Diskussion über Bundeswehr
:Zerrbild der Truppe

Die Bundeswehr ist in stabiler Verfassung - trotz tragischer Einzelfälle in Afghanistan und auf der "Gorch Fock". Opposition und Boulevard erklären die Ausnahme zur Regel - und schaden damit der Truppe.

Joachim Käppner

Nach dem Skandal um die Gorch Fock
:Minister der Selbstverteidigung

Für die Opposition in Berlin ist der Kapitän der Gorch Fock nichts als ein Bauernopfer. Verteidigungsminister Guttenberg rechtfertigt die Absetzung. Von der Kanzlerin erhält er dafür Rückendeckung.

Peter Blechschmidt

Comeback: Partnerlook
:Das doppelte Schätzchen

Partnerlook stand lange für identische Regenjacken oder aufeinander abgestimmte (Trachten-)Hemden. Promi-Paare haben den einst verpönten Trend neu entdeckt.

Wahl: Politiker des Jahres
:Deutschlands Auf- und Anreger

2010 hatte es in sich: Wildsäue und Gurkentruppen, Migrationskritiker und Anti-Hysteriker bestimmten die Debatten. Doch welcher Politiker hat das Jahr am meisten geprägt? Stimmen Sie ab!

Gutscheine: