SZ am Abend:Nachrichten am 22. September 2021

Verdienstausfall für Ungeimpfte

Ohne Spritze könnte bald ein Verdienstausfall drohen: Szene aus dem im Hamburger Impfzentrum (Archivbild).

(Foto: dpa)

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Juri Auel

Nachrichten kompakt

Keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Corona-Quarantäne. Darauf verständigten sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern. Die Regelung soll ab November gelten. Zum Artikel

EXKLUSIV Seehofer fordert nach Mord in Idar-Oberstein mehr gesetzgeberische Konsequenz gegen Hasskriminalität. Angesichts der tödlichen Tat in einer Tankstelle, bei der ein Kassierer erschossen wurde, beklagt der Innenminister, dass zahlreiche Initiativen der Bundesregierung gegen Extremismus vom Parlament gestoppt wurden. Maßgeblich beteiligt war daran die Union. Zum Artikel

Mutmaßlicher Rechtsextremist im Verteidigungsministerium aufgeflogen. Der Mann, der offenbar Zugang zu sensiblen Daten und Dokumenten hatte, ist durch Ermittlungen des Militärischen Abschirmdienstes enttarnt worden. Das geht aus einem Schreiben des Ministeriums an den Verteidigungsausschuss hervor. Zum Artikel

Neue Erkenntnisse im Fall "NSU 2.0". Der Verdacht, dass Alexander M. etliche Drohbriefe mit dem Absender "NSU 2.0" verschickt hat, hat sich offenbar erhärtet. Anfänglich standen hessische Polizisten im Verdacht. Zum Artikel

Polizei: Keine Geiselnahme auf A9 - Ermittlung wegen versuchter Tötung. Was mit einem Streit zwischen Fahrgästen in einem Bus begann, endet in einem Großeinsatz der Polizei auf der Autobahn 9. Der Tatverdächtige soll andere Fahrgäste mit dem Tod bedroht und geschlagen haben. Eine Waffe hatte er, anders als zunächst befürchtet, nicht dabei. Der Mann wurde in einer psychiatrischen Fachklinik untergebracht. Zum Artikel:

Weitere wichtige Themen des Tages:

Bundestagswahl

Dreikampf um Laschets Heimat. Kanzlerkandidat Laschet wollte in Aachen nicht selbst antreten. Nun hoffen Grüne und SPD, seiner CDU das Direktmandat in der einstigen Unionshochburg abzujagen - gerade seinetwegen. Zum Artikel

Die AfD poltert, aber punktet nicht. Seit Wochen stagniert die AfD in den Umfragen, egal wie laut sie gegen Ausländer und die Corona-Politik wettert. Warum die Partei nach der Bundestagswahl trotzdem weiter nach rechts rutschen könnte. Zum Artikel

Würde Annalena Baerbock einen Joint rauchen? Was hat Olaf Scholz von jungen Menschen gelernt? Und was denkt Armin Laschets bester Freund über ihn? Das und mehr verraten die Kanzlerkandidierenden im jetzt-Fragebogen. Zum Artikel

Das hat heute viele interessiert

Der mit der Macht. Reden, anprangern, Musik und Videoclips machen: Youtuber Rezo hat drei Videos zum Wahlkampf veröffentlicht - und sie sind bislang mehr als zwölf Millionen Mal geklickt worden. Über einen Aktivisten der Worte. Zum Artikel (SZ Plus)

In Berlin haben es Mieter noch schwerer als in München. Für Normalverdiener wird der Wohnungsmarkt in den Großstädten immer ungemütlicher, zeigt eine neue Auswertung. Wo die Preise besonders hoch sind - und wo es Mieter leichter haben. Zum Artikel

Kriminalfall Gabby Petito: Polizei geht von Tötungsdelikt aus. Die genaue Todesursache konnte nach Angaben der Polizei noch nicht festgestellt werden. Sicher sei jetzt aber, dass es sich bei der am Sonntag im US-Bundesstaat Wyoming gefundenen Leiche um die vermisste Gabby Petito handelt. Zum Artikel

Zu guter Letzt

Fruchtig, würzig, hmmm. Über Kalbfleischpflanzerl muss man nicht diskutieren - Himbeerketchup fand unser Kolumnist aber lange fragwürdig. Heute ist er für ihn aus der Küche nicht mehr wegzudenken. Zum Artikel

© SZ.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB