bedeckt München 29°

Terrorprozess gegen Franco A.:Offizier und Hetzer

Wehrmachtsandenken bei der Bundeswehr

Wehrmachtsdevotionalien im Aufenthaltsraum der Kaserne im französischen Illkirch, in der Franco A. stationiert war.

(Foto: Patrick Seeger/dpa)

In Frankfurt am Main beginnt der aufsehenerregende Prozess gegen einen Oberleutnant der Bundeswehr, der ein Attentat geplant haben soll - und es laut Anklage einem Geflüchteten in die Schuhe schieben wollte.

Von Annette Ramelsberger

Franco A. muss sehr stolz gewesen sein. Gerade war er noch Wehrdienstleistender, da wurde er schon zur Deutschen Stabsgruppe Frankreich nach Fontainebleau bei Paris versetzt, er durfte sogar an der renommierten Militärakademie Saint-Cyr studieren. Der junge Mann sprach perfekt Französisch, er konnte sich ausdrücken, alles lief gut.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Familie Johnny.Waseela ist mit einem Herzfehler auf die Welt gekommen.
Krank im Flüchtlingsheim
Schlag weiter, halbes Herz
Influencer in Dubai
"Eine der schäbigsten Steueroasen der Welt"
Populismus
Die Einsamkeit der Querdenker
Mann mit toter Tochter
Durch alle Instanzen
Julia ist nicht mehr da
A little boy tries to open a window. Garden City South, New York, USA. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_FRRU191112-229
Psychologie
Ich war nie gut genug
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB