Agenda 2017 Weiterlesenswertes zu Energiewende und Atomausstieg

Die Energiepolitik war unseren Lesern ein Anliegen - und deswegen ein Schwerpunkt der Agenda 2017. Wer darüber hinaus noch tiefer in das Thema einsteigen will, findet hier eine Sammlung von Artikeln und Linktipps.

Energiewende und Atomaustieg sind wichtige Themen der aktuellen politischen Debatte - und der SZ.de-Leser. Entsprechend waren das Schwerpunkte unserer Agenda 2017: Wir haben in der Live-Diskussion darüber debattiert und die Ergebnisse in einem umfassenden Text aufgearbeitet. Weitere Artikel zum Thema auf SZ.de und Linktipps darüber hinaus haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Weiterführendes zur Energiewende im Netz:

Enneuerbare Energien und das EEG. Ein Foliensatz des Bundesverbandes der Energie - und Wasserwirtschaft mit vielen nützlichen Zahlen, Fakten und Grafiken.

Eine von der Umweltschutzorganisation Greenpeace in Auftrag gegebene Studie über die Energieversorgung im Jahr 2050. Dort ist ein Szenario beschrieben, indem bis dahin weltweit 94 Prozent der Strom aus erneuerbaren Energien gedeckt wird.

Das Zehn-Punkte-Programm, das der amtierende Umweltminister Peter Altmaier bei seinem Amtsantritt 2012 vorgelegt hat.

Grundlegende Artikel zum Thema Energiewende auf SZ.de:

Droht in Deutschland ein Energie-Engpass, wenn konventionelle Kraftwerke nicht weiter subventioniert werden? Alles Quatsch, sagt das Bundesumweltministerium.

Energiekonzerne: Und wieder grüßt der Blackout

Erneuerbare Energien: Grüne Kraftwerke können Blackouts verhindern

Wüstenstromprojekt Desertec: Planer hoffen nicht mehr auf Angela Merkel, sondern auf Marokkos König Mohammed VI.

Netzentgelte: Stromgebühren sinken auf dem Land

Energiewende und Strompreis: Anbieter wechseln, Geld sparen

Energiewende: Ökostrom-Umlage steigt auf Rekordwert

Europäische Energiepolitik: Alles für den Netzausbau

Ein größeres und drängenderes Problem als den Klimawandel gibt es nicht. Dass Politiker sich trotzdem nicht trauen es anzugreifen, ist kein Wunder.

Immer mehr Unternehmen und Haushalte erzeugen ihren Strom selbst - zum Leidwesen der übrigen Kunden, die auf hohen Kosten sitzenbleiben.

Stromsparen: Welche Partei hat die besten Konzepte?

Summa summarum zur Energiewende: Rettet uns vor den Kosten!

Subventionsbericht der Bundesregierung: Energiewende kostet Milliarden

Ökostrom-Umlage: Immer mehr Konzerne fordern Strompreis-Rabatte

Europäische Politiker führen aus, was Firmenchefs fordern. Die Energiewende gefährdet nun angeblich Jobs.

Wende in der Klimapolitik: EU will Energiepreise drücken

Wo Windparks, Trassen und Konverter gebaut werden sollen, wächst in Deutschland der Widerstand.

Energiewende: Kurz vorm Kurzschluss

Texte zum Thema Energiepolitik und Klimawandel

Weil erneuerbare Energien vom Wetter abhängen, werden neue Techniken erprobt, um Strom zu speichern. Synthetisches Erdgas könnte eine Lösung sein.

Ökostrom in der Energiewende: Billig für die Händler, teuer für die Verbraucher

Weltweite Investitionen in erneuerbare Energien: Grüner Boom auf blauem Planeten

Energiegewinnung in Deutschland: Schmutziger Strom aus Kohle

"Schwarzbuch Kohlepolitik" von Greenpeace: Wenn Politiker Kohle machen

Energiewende als Milliardengeschäft: Windige Versprechen

Die Windenergie vom Meer ist verlässlicher. Doch die höhere Ausbeute wiegt den Mehrpreis nicht auf.

Klimawandel: Deutschland steigert CO2-Ausstoß

EU-Subventionen für Atomkraftwerke: Oettingers seltsames Schweigen

Europäische Kommission: Brüssel will Bau von Atomkraftwerken erleichtern

Stilllegung von Kraftwerken: Ausstieg mit teurem Nebeneffekt

Suche nach Atommüll-Endlager: Altmaiers kleiner Sieg

Klimaschutz: Rettet den Emissionshandel!