Nahverkehr:So funktioniert das Neun-Euro-Ticket

Lesezeit: 4 min

Nahverkehr: Das Neun-Euro-Ticket gilt nicht nur im Münchner Nahverkehr.

Das Neun-Euro-Ticket gilt nicht nur im Münchner Nahverkehr.

(Foto: imageBROKER/Jan Walter)

Vom 1. Juni an soll das Neun-Euro-Ticket im Nahverkehr gelten - in München, Bayern und in ganz Deutschland. Wie man die Karte bekommt, welche Einschränkungen es gibt - und was Abo-Kunden beachten müssen.

Von Andreas Schubert

Für nur neun Euro pro Monat durch ganz Deutschland: Von Juni bis August soll das möglich sein. Wie die günstige Fahrkarte funktionieren kann, war nach der Ankündigung zunächst unklar. Jetzt sind die wichtigsten Fragen rund um das Neun-Euro-Ticket geklärt.

Wann und wo gibt es das Neun-Euro-Ticket? Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bietet das Neun-Euro-Ticket ab Mittwoch, 1. Juni, als Handy-Ticket in der App MVG Fahrinfo München an. Im Vorverkauf ist es ab Sonntag, 22. Mai, als Papierticket an allen Fahrkartenautomaten mit Touch-Display und bei MVG-Ticketpartnern sowie von Montag, 23. Mai, an in den MVG-Kundencentern erhältlich. Nur an einigen älteren Automaten in U-Bahnhöfen ist das Ticket aus technischen Gründen nicht zu haben. Die Deutsche Bahn vertreibt es ebenso als Handy-Ticket über die Apps München Navigator und DB Navigator sowie online über bahn.de, im Online-Ticket-Shop, an den Fahrkartenautomaten, in den DB Reisezentren und S-Bahn Kundencentern.

Wo gilt das Ticket? Es gilt deutschlandweit im Nah- und Regionalverkehr. Das heißt: Passagiere können mit einem bei der MVG erworbenen Neun-Euro-Ticket nicht nur im gesamten Gebiet des Münchner Verkehrs- und Tarifverbunds (MVV) fahren, sondern zum Beispiel auch den Berliner oder Hamburger ÖPNV nutzen. Inbegriffen sind dabei insbesondere Linienbusse, Straßenbahnen, U-Bahnen, S-Bahnen, teilweise auch Fähren im öffentlichen Nahverkehr sowie Regionalzüge (nur zweite Klasse). Man muss aber aufpassen, dass man nicht in den falschen Zug steigt. Denn das Neun-Euro-Ticket gilt nicht im Fernverkehr, also in ICE, IC, EC, Flixbus, Flixtrain oder den ÖBB-Zügen.

Kann ich mit dem Ticket auch ins Ausland fahren? In manchen Fällen ist dies möglich, zum Beispiel mit einem Regionalzug nach Salzburg oder Kufstein. Von Baden-Württemberg aus kann man auch bis Basel fahren. Es empfiehlt sich aber, sich bei jeder Fahrt in eine grenznahe Stadt im Ausland vorab bei den Eisenbahnunternehmen zu erkundigen.

Wie lange gilt das Neun-Euro-Ticket? Die Aktion dauert vom 1. Juni bis zum 31. August. Das Neun-Euro-Ticket ist eine Monatskarte, die bis zum letzten Tag des jeweiligen Kalendermonats gilt. Im Vorverkauf sind die Fahrkarten aber auch gleich für alle drei Monate zu haben.

Wie profitieren Abo-Kunden? Wer bereits ein Abo mit monatlicher Zahlung hat, dem werden im Aktionszeitraum automatisch nur neun Euro abgebucht. Wer sein Abo im Voraus fürs ganze Jahr bezahlt hat, kann sich die Differenz zum regulären Ticketpreis entweder auf das Kundenkonto anrechnen oder auszahlen lassen. Bei der Isar-Card 9 Uhr entfallen die zeitlichen Einschränkungen während der drei Monate.

Müssen Abo-Kunden ihre Fahrkarte umtauschen oder bekommen sie eine neue zugesendet? Nein. Inhaber der Isar-Card können diese ganz normal weiter nutzen, nur eben in ganz Deutschland.

Was ist mit Schülern und Studierenden? Für Schüler und Azubis im Ausbildungstarif wird der monatliche Beitrag im Juni, Juli und August reduziert. Wer ein 365-Euro-Ticket hat, bekommt entsprechende Rückzahlungen pro Monat. Auch Studierende können mit ihren Semestertickets deutschlandweit den Nahverkehr nutzen. Eine Erstattung findet nach aktuellem Stand über die Unis statt.

Wie voll werden Busse und Bahnen werden? Die MVG geht nicht davon aus, dass es generell zu einer Überlastung kommt. Bisher bewege sich die Fahrgastnachfrage bei etwa 80 Prozent im Vergleich zu vor Corona. Es sind also noch Kapazitäten da. An Wochenenden und in den Ferien wird es aber in bestimmten Züge zu Ausflugszielen eng werden. Die Bahngewerkschaft EVG warnt vor überlasteten Bahnhöfen, Gedrängel in Zügen und sogar Rangeleien. Gerade weil die Pfingst- und die Sommerferien in die Aktionszeit fallen, könnte es einen ähnlichen Ansturm geben wie 1995. Damals führte die DB ein Wochenendticket ein, das für 15 Mark bis zu fünf Leuten nutzen konnten. Doch die Kapazitäten können die Verkehrsunternehmen nicht einfach so hochfahren. Dazu fehlt es an Personal und an Fahrzeugen.

Können auch Kinder das Neun-Euro-Ticket nutzen? Kinder unter sechs Jahren fahren in Begleitung einer erwachsenen Person ohnehin kostenlos mit und benötigen keine eigene Fahrkarte. Kinder ab sechs Jahren benötigen ein eigenes Neun-Euro-Ticket. Es gibt bei diesem Sonderangebot keine extra Kinderfahrkarte.

Ist die Fahrradmitnahme möglich? Eine kostenlose Mitnahme von Fahrrädern ist nicht möglich. Mögliche Mitnahmeregelungen eines bereits bestehenden Abonnements gelten nur für das vertraglich abgeschlossene Tarifgebiet.

Kann ich einen Hund kostenlos mitnehmen? Innerhalb des MVV-Gebiets kann ein Hund pro Person kostenlos mitfahren. Wenn in anderen Verbünden Zusatztickets für Tiere erforderlich sind, müssen diese zusätzlich erworben werden. Weitere Hunde benötigen eine Kinderfahrkarte, sofern sie nicht in Korb oder Tasche unterschlüpfen. In Regionalzügen müssen Herrchen und Frauchen ein normales Erwachsenenticket für ihren Hund kaufen. Neun-Euro-Tickets für Tiere gibt es nicht.

Ist ein Upgrade in die erste Klasse möglich? Das Neun-Euro-Ticket gilt im Regionalverkehr ausschließlich in der zweiten Klasse. Ein Upgrade auf einzelnen Fahrten ist nicht möglich.

Müssen Kunden einen Wohnsitz in Deutschland haben, um das Ticket zu nutzen? Nein. Das Ticket kann zum Beispiel auch von ausländischen Touristen gekauft werden.

Ist es übertragbar? Nein, das Neun-Euro-Ticket wird mit Eintrag des Namens personalisiert. Wer ein übertragbares MVV-Abo hat, kann dies innerhalb des MVV-Gebiets wie gewohnt weitergeben. Außerhalb wird es zum persönlichen Ticket. Eine Regelung, wie dies dann nachzuweisen ist, gibt es bisher nicht.

Kann man das Neun-Euro-Ticket stornieren oder umtauschen? Nein. Auch wenn es verloren geht, gibt es keinen kostenlosen Ersatz.

Wie komme ich mit dem Neun-Euro-Ticket von München nach Berlin? Je nachdem, welche Regionalzüge man nimmt, dauert die Fahrt zwischen knapp neun und gut neuneinhalb Stunden. Wer zum Beispiel am Mittwoch, 1. Juni, um 8.43 Uhr am Hauptbahnhof den Alex über Hof nimmt, ist nach Umstiegen in Hof, Chemnitz und Elsterwerda um 17.32 Uhr in Berlin. Voraussetzung ist allerdings, dass die Züge pünktlich sind, denn die Umsteigezeiten sind zum Teil recht knapp.

Zur SZ-Startseite
Pressebild Flughafen München --- Kontakt: Florian Steuer
Konzernbereich Kommunikation und Politik
Presse
Flughafen München GmbH
Postfach 23 17 55
85326 München-Flughafen
 
Telefon +49 89 975 411 30
florian.steuer@munich-airport.de

SZ PlusMünchner Flughafen-Umzug
:30 Jahre "Monster im Moos"

Am 16. Mai 1992 zieht der Airport München von Riem ins Erdinger Moos. Wie er seitdem zum Drehkreuz wurde, was das für die Region bedeutet - und weshalb der Widerstand immer noch groß ist.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB