Bahn und Bus

SZ PlusExklusivBahnverkehr
:Es droht der nächste Preisschock auf der Schiene

Um 20 Milliarden Euro stockt die Regierung das Eigenkapital der Bahn auf. Doch das hat einen gefährlichen Nebeneffekt: Die Preise für die Nutzung der Gleise steigen und steigen und steigen. Wie lange geht das noch gut?

Von Vivien Timmler

SZ PlusVerkehrswende
:"Die Mobilität auf dem Land ist nicht klimafreundlich, aber sie funktioniert"

Ohne öffentliche Verkehrsmittel lassen sich die Klimaziele nicht erreichen. Aber die sind teuer, vor allem auf dem Land. Und viele Menschen wollen sie gar nicht. Die Verkehrsplanerin Melanie Herget forscht zu diesem Dilemma.

Interview von Kathrin Werner

SZ PlusMit der Bahn zur Fußball-EM
:"Das Letzte, was ihr wollt, ist, erst zur Halbzeit anzukommen"

Die Unpünktlichkeit der Deutschen Bahn hat sich mittlerweile bis nach Schottland rumgesprochen: Der Gründer des Fanverbandes warnt die Anhänger, bei der EM lieber einen Zug früher zu nehmen.

Von Vivien Timmler

Öffentlicher Nahverkehr in Bad Tölz-Wolfratshausen
:Systemwechsel bei Busunternehmen

Weil der RVO Linien nicht mehr eigenwirtschaftlich betreiben will, muss der Landkreis sie neu ausschreiben und für die Übergangszeiten teure Notvergaben in Kauf nehmen.

Von Petra Schneider

Verkehr in Bayern
:Nürnberger Verkehrsverbund verbietet E-Scooter in Bus und Bahn

Aus Sicherheitsgründen dürfen die elektrischen Roller im Nahverkehr nicht mehr mitgenommen werden.

MeinungSchienenersatzverkehr
:Der Busfahrer und die Bombe

Weil am Landshuter Hauptbahnhof eine Fliegerbombe entschärft wird, muss der Schienenersatzverkehr einspringen. Ein unnötig geringschätziger Begriff, denn im Bus übernimmt schließlich der Alltagsheld im Karo-Hemd.

Von Thomas Balbierer

SZ PlusBahn-Infrastruktur
:Sie verfällt und verfällt und verfällt

Der Zustand der Schienen und Stellwerke in Deutschland hat sich noch einmal verschlechtert. Das heißt auch: Die Instandsetzung wird noch teurer. Ob die geplante Generalsanierung das retten kann?

Von Vivien Timmler

Regensburg
:Zug fährt ohne Eltern los - schlafende Kinder an Bord

Am Regensburger Hauptbahnhof gerät ein Ehepaar in Panik, nachdem es die Weiterfahrt ihres Zugs verpasst hat. Zwei mitfahrende Polizisten kümmern sich um die Kleinkinder.

Verwaltungsgericht
:Bahn muss Mehrkosten von Stuttgart 21 alleine tragen

Wer die zusätzlichen Milliarden Euro für den Bahnhof bezahlen muss, war bislang unklar. Nun ist ein Urteil gefallen.

SZ PlusExklusivTrassenpreise
:Klagewelle gegen den Preisschock auf der Schiene

Wer das deutsche Eisenbahnnetz nutzen will, muss dafür eine Gebühr bezahlen. Die soll massiv steigen. Dagegen wehrt sich nun ein großer Teil der Branche - selbst das Unternehmen, das die Maut erhebt.

Von Vivien Timmler

SZ PlusDB Infrago
:Kann die Trendwende bei der Bahn so gelingen?

Die neue Bahn-Tochter DB Infrago startet ein großes Sanierungsprogramm. Bald soll alles besser werden. Doch in der Branche sind die Zweifel groß - und der Bundesrechnungshof macht Verkehrsminister Wissing schwere Vorwürfe.

Von Vivien Timmler

SZ PlusFlixtrain und Tui
:Bekommt die Bahn jetzt mehr Konkurrenz?

Die Deutsche Bahn ist im Fernverkehr fast Monopolist. Jetzt baut Flixtrain sein Angebot massiv aus - und auch Tui zeigt plötzlich Interesse. Die Ticketpreise könnten so sinken.

Von Vivien Timmler

SZ PlusZugtoilette
:Eine Einrichtung, die die Gemüter bewegt

Wer früher lange mit der Bahn unterwegs war, hatte es schwer: Weil es noch keine Toiletten an Bord gab, musste schon mal der eigene Stiefel herhalten. Die Geschichte der Zugtoilette in Bildern und Anekdoten.

Von Marco Völklein

Bahnverkehr in Bayern
:Mit dem Zug zum Tegernsee: Zurückbleiben bitte!

Weil an den Gleisen gebaut wird und an der Bundesstraße auch, rät die Bayerische Regiobahn in diesem Jahr ausdrücklich von Mutter- und Vatertagsausflügen an den Tegernsee ab.

Glosse von Matthias Köpf

Öffentlicher Nahverkehr
:Wissing kritisiert Berliner 29-Euro-Ticket

Der Bundesverkehrsminister spricht von einem Glaubwürdigkeitsproblem für die Regierung der Hauptstadt, dort soll es ein spezielles Angebot geben.

SZ PlusÖffentlicher Nahverkehr
:Das 49-Euro-Ticket steht gefährlich auf der Kippe

Die Verkehrsminister der Länder sind sich einig: Sie brauchen mehr Geld vom Bund. Der sieht das anders - mit ungewissen Folgen.

Von Vivien Timmler

SZ PlusDeutsche Bahn
:Kommt die Privatsuite im ICE?

Die Deutsche Bahn will das Reisen radikal individualisieren und plant Ruheabteile mit Milchglasfenstern. Doch die Sache hat gleich mehrere Haken.

Von Vivien Timmler

Tarifkonflikt
:Neue Streiks im Nahverkehr

Verdi hat für Donnerstag und Freitag zu Ausständen im kommunalen Nahverkehr im Südwesten Deutschlands aufgerufen. Davon sind auch Abiturienten betroffen.

SZ PlusBus und Bahn
:Im Nahverkehr stehen neue Streiks an

In Nordrhein-Westfalen votieren Beschäftigte für "Erzwingungsstreiks", um mehr freie Tage durchzusetzen. In Baden-Württemberg läuft eine Urabstimmung.

Von Alexander Hagelüken, Benedikt Peters und Vivien Timmler

SZ PlusVolker Wissing
:Ja, was will er denn nun?

Bundesverkehrsminister Volker Wissing strebt einen Infrastrukturfonds an. Doch über das "Wie" möchte er lieber nicht reden. Das tun dafür andere.

Von Claus Hulverscheidt und Vivien Timmler

Schlechte Zahlen
:Deutsche Bahn will drastisch sparen

Ausgaben vermeiden, wo es geht, und in der Verwaltung keine Mitarbeiter mehr einstellen, das ist das Ziel. Was das mit den GDL-Streiks zu tun hat - und wo auf keinen Fall gespart wird.

Von Vivien Timmler

SZ PlusÖffentlicher Nahverkehr
:„Man muss schon Bock haben auf den Job“

Im öffentlichen Nahverkehr bahnt sich ein gewaltiges Problem an. Vier von zehn Bus- und Tramfahrern sind älter als 55 Jahre, zu wenige Junge kommen nach. Unterwegs mit Menschen, ohne die die Mobilitätswende nicht gelingen kann.

Von Valentin Dornis, Leonard Scharfenberg und Vivien Timmler

SZ PlusReisebus-Unfall
:"Die Situation war völlig chaotisch. Die Fahrgäste lagen alle übereinander"

Nach dem verheerenden Unfall auf der A9 spricht ein Ersthelfer über die Szenen am Unglücksort. Flixbus verweist indes auf die hohen Sicherheitsstandards. Doch in der Busbranche herrscht ein notorisches Kontrolldefizit.

Von Oliver Klasen und Robert Wallenhauer

Nordrhein-Westfalen
:Erneut schweres Busunglück: Mehr als 20 Verletzte auf der A 44

Ein Doppeldeckerbus mit etwa 60 Passagieren kommt bei Werl von der Fahrbahn ab und kippt um. Laut Polizei gibt es, anders als in Leipzig vor wenigen Tagen, keine Toten. Die Insassen waren Schüler auf Klassenfahrt.

Sachsen
:Drei der vier Toten des Unfalls auf der A9 identifiziert - Ermittlungen gegen Busfahrer

Nach dem Unglück mit dem "Flixbus" nahe Leipzig schwebt noch eine Person in Lebensgefahr, mehr als 20 Menschen sind verletzt. Die Staatsanwaltschaft nimmt Ermittlungen gegen den Busfahrer wegen fahrlässiger Tötung auf.

Streik
:"Wir werden niemandem das Osterfest verhageln"

An den zuletzt streikgeplagten Bahnhöfen und Flughäfen kehrt vor den Feiertagen Ruhe ein. Der österliche Friede wird aber nicht überall von Dauer sein.

Von Benedikt Peters

SZ PlusLokführer
:Was der Tarifabschluss die Bahn kostet

DB-Personalchef Seiler nennt den Kompromiss mit der GDL "finanziell herausfordernd". Aber was bedeutet das für den Konzern und die Fahrgäste der Deutschen Bahn?

Von Vivien Timmler

SZ PlusDeutsche Bahn und GDL
:Eine Einigung steht, doch der Streit geht weiter

Deutsche Bahn und GDL haben endlich einen Tarifvertrag unterzeichnet. Claus Weselsky sieht sich als Sieger, hat er doch die 35-Stunden-Woche durchgesetzt. Dennoch macht der scheidende GDL-Chef der Bahn schwere Vorwürfe.

Von Vivien Timmler

Deutsche Bahn und GDL
:Das sind die Details der Tarifeinigung

Lokführer dürfen künftig weniger arbeiten: Bahn und GDL haben sich auf die 35-Stunden-Woche geeinigt - zumindest im Wahlmodell.

Von Benedikt Peters und Vivien Timmler

SZ PlusVerhandlungen erfolgreich
:GDL verkündet Einigung im Tarifstreit mit der Bahn

Nach einer äußerst konfliktreichen Tarifrunde einigen sich die Lokführergewerkschaft und die Deutsche Bahn. Damit sind weitere Streiks vom Tisch. Details sollen am Dienstagvormittag verkündet werden.

Von Benedikt Peters

SZ PlusDB Infrago
:"Wir wollen kein Feigenblatt sein"

Das wichtigste Beratungsgremium der neuen Infrastruktursparte der Bahn nimmt seine Arbeit auf. Einige Teilnehmer kritisieren den Prozess - doch Verkehrsminister Wissing wehrt sich.

Von Vivien Timmler

SZ PlusDeutsche Bahn
:Wackelt jetzt die Finanzierung der Bahn-Sanierung?

Der Bundesrat blockiert ein Gesetz, das der Deutschen Bahn künftig Milliarden für wichtige Instandhaltungen sichern soll. Nun befürchten einige Schlimmes.

Von Vivien Timmler

SZ PlusMeinungInfrastrukturfonds
:Wissing hat sich bewegt - jetzt ist die FDP dran

Der Verkehrsminister will mehr Geld für Deutschlands Schienen und Straßen. Sein Infrastrukturfonds ist eine gute Idee. Und die Sache könnte für die FDP noch viel besser werden - wenn sie sich traut.

Kommentar von Vivien Timmler

SZ PlusExklusivVerkehr
:So will Wissing die deutsche Infrastruktur retten

Der Verkehrsminister wünscht sich einen Investitionsfonds für Straßen und Schienen. Wie sein Plan aussieht, warum fast alle dafür sind - und es dennoch ein Problem gibt.

Von Claus Hulverscheidt und Vivien Timmler

SZ PlusMeinungVerkehr
:Das ist die letzte Chance für den Bahn-Chef

6,6 Millionen Euro Verlust pro Tag fährt das Unternehmen ein. Und trotzdem hält der Verkehrsminister an Richard Lutz fest. Noch.

Kommentar von Vivien Timmler

SZ PlusDeutsche Bahn
:2,4 Milliarden Euro Verlust – na und?

Die Lage bei der Deutschen Bahn ist nicht nur ernst, sie ist desaströs. Dennoch ruft der Konzern demonstrativ das Jahr der Hoffnung aus. Kann das gelingen?

Von Vivien Timmler

SZ PlusDeutsche Bahn und GDL
:Wie "Wellenstreiks" die Wirtschaft treffen

GDL-Chef Weselsky plant für die kommenden Wochen viele kleine Streiks mit kurzen Vorläufen. Darunter würde besonders die Automobilindustrie und die Chemiebranche leiden - und das Klima.

Von Elisabeth Dostert, Björn Finke, Christina Kunkel, Benedikt Peters und Vivien Timmler

SZ PlusStreikrecht
:"Wir machen uns angreifbar"

Mit Beginn der "Wellenstreiks" bei der Bahn wird auch die Debatte um eine Verschärfung des Streikrechts lauter. Bei den Gewerkschaften macht man sich schon Sorgen - und ärgert sich über den Mann, der die Diskussion anheizt.

Von Benedikt Peters und Vivien Timmler

Eilantrag abgelehnt
:Klage der Bahn scheitert - GDL-Streik wie geplant am Dienstag angelaufen

Der Konzern ist mit einem Eilantrag vor Gericht gescheitert. Der bundesweite Streik der Lokführer im Fern- und Nahverkehr hat wie geplant in der Nacht zum Dienstag begonnen. Auch Lufthansa-Passagiere müssen mit Einschränkungen rechnen.

Von Benedikt Peters und Vivien Timmler

SZ PlusStreiks bei der Bahn
:Wie soll das nur weitergehen?

Der Konflikt zwischen der Deutschen Bahn und der GDL wirkt verfahren und aussichtslos. Nun wird erst mal wieder gestreikt. Und dann? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Benedikt Peters und Vivien Timmler

Deutsche Bahn
:GDL kündigt nächsten Streik an

Claus Weselsky macht seine Drohungen wahr: Schon von Dienstagmorgen an sollen die Züge im Personenverkehr stillstehen. Schafft es die Bahn, so schnell einen Notfahrplan aufzustellen?

Von Vivien Timmler

Tarifstreit
:Bei der Deutschen Bahn drohen nun kurzfristige Warnstreiks

Neuerliche Streiks möchte der Bahn-Konzern mit Verhandlungen abwenden. Doch ein verbessertes Tarifangebot, wie von der GDL gefordert, gab es erst einmal nicht.

Tarifkonflikt
:Bahn lädt GDL zu neuen Verhandlungen ein

Auf der Grundlage des Moderatorenpapiers will der Konzern "die Verhandlungen zu Ende führen". Kann er so die gefürchteten Wellenstreiks abwenden?

Von Alexander Hagelüken und Vivien Timmler

SZ PlusMeinungVerkehrspolitik
:Weselsky ist nicht das wahre Problem

Der eskalierende Tarifstreit zwischen Bahn und GDL nervt. Doch wer jetzt nur auf den Chef der Lokführer schimpft, verkennt die wahre Ursache für den Stillstand im Land.

Kommentar von Vivien Timmler

Arbeitskämpfe
:Wo Reisende mit Einschränkungen rechnen müssen

Die Streiks auf Straßen, Schienen und an Flughäfen werden so vehement geführt wie lange nicht mehr. An vielen Orten fallen momentan Busse, Bahnen und Züge aus. Ein Überblick.

Von Julia Bergmann

SZ PlusBahn und GDL
:Was mit Weselskys Wellenstreiks auf die Deutschen zukommt

Während am Donnerstag 80 Prozent der Züge ausfallen, plant der GDL-Chef schon die nächsten Arbeitskämpfe: Streiks, die nur kurz vorher angekündigt werden und den Alltag der Bürger noch stärker belasten. Können ihn Klagen stoppen?

Von Alexander Hagelüken und Vivien Timmler

SZ PlusBahn
:"Weselsky sollte den Streik abblasen"

Der GDL-Chef hat einen möglichen Tarifkompromiss falsch dargestellt. Verbraucherschützer rügen sein Verhalten, die Politik geht auf Distanz - und Weselsky verteidigt sich.

Von Alexander Hagelüken und Vivien Timmler

ÖPNV
:Linie 310 mit Notfahrplan

Wegen Fahrermangel: Die Taktung der Geretsrieder Stadtbuslinie wird reduziert.

SZ PlusJapan
:Schlechte Werbung für den Job des Lokführers

Der Schnellzug Shinkansen ist für Japan enorm wichtig. Deswegen hat der Zugbetreiber Lokführern kurzfristig die Urlaubspläne durchkreuzt. Die klagten dagegen, bekamen zuerst recht, doch dann setzte sich JR Tokai durch. Das könnte sich noch rächen.

Von Thomas Hahn

Verdi
:Verdi will Warnstreiks im Nahverkehr heute ausweiten

Schon am Donnerstag blieben in vielen Städten Busse und Trams im Depot. Am Freitag könnten die Ausstände laut der Gewerkschaft einen Höhepunkt erreichen. Unterstützung kommt von Fridays for Future.

Gutscheine: