bedeckt München 20°

Coronavirus im Landkreis München:111 Menschen aktuell infiziert

Medizinisches Personal beim RT-PCR, Real-time Reverse Transkriptase Polymerase-Kettenreaktion, Corona-Test, Corona-Kris

Im Landkreis München werden die Testkapazitäten immer weiter hochgefahren.

(Foto: imago images/imagebroker)

Das Landratsamt meldet neun neue Ansteckungen.

Die Zahl der aktuell nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten im Landkreis bleibt auf einem hohen Niveau. Stand Freitagnachmittag (14.30 Uhr) meldet das Landratsamt 111 akut Erkrankte (Donnerstag: 110). Von Donnerstag auf Freitag kamen neun weitere dokumentierte Fälle hinzu, damit liegt die Gesamtzahl der nachgewiesenen Ansteckungen seit 4. Februar bei 1696; ein gemeldeter Fall wurde wegen falscher Meldeadresse herausgerechnet.

Drei neue Fälle in Unterhaching

Die Sieben-Tage-Inzidenz sank im Vergleich mit dem Vortag leicht und lag am Freitag bei 17,8 (Donnerstag: 18,9). Drei neue Fälle werden aus Unterhaching gemeldet, je einer aus Grasbrunn, Hohenbrunn, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Neuried, Oberschleißheim und Planegg. In der Altersgruppe der 15- bis 34-Jährigen haben sich fünf Menschen angesteckt, drei Infektionen werden den 35- bis 59-Jährigen zugerechnet und eine den Fünf- bis 14-Jährigen. 1489 Menschen gelten als statistisch genesen, die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus liegt weiterhin bei 96.

© SZ vom 29.08.2020 / müh

Kommentar
:Ein Signal zur rechten Zeit

Die Absage des Konzerts in Kirchheim ist vernünftig und wichtig. Die Sommernacht darf trotzdem jeder genießen

Von Martin Mühlfenzl

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite