Coronavirus im Landkreis München - Aktuelle Nachrichten - SZ.de

Coronavirus im Landkreis München

Aktuelle Nachrichten zum Coronavirus und den Auswirkungen im Landkreis München.

Gesundheitspolitik
:In Bayern fällt die letzte Corona-Regel

Zuletzt galt nur noch in wenigen Einrichtungen für manche Menschen eine Maskenpflicht. Nun aber sind alle Vorschriften Geschichte.

Von Kassian Stroh

Weitere Artikel

Rotes Kreuz
:Gerüstet für die nächsten Krisen

Die Unterschleißheimer BRK-Bereitschaft bezieht ihr neues, großzügiges Haus. Wie wichtig die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer ist, haben sie in den vergangenen Jahren mehrfach unter Beweis gestellt.

Von Bernhard Lohr

SZ-Podcast "Das Thema"
:Corona-Berichterstattung: Was wir hätten besser machen können

Vor vier Jahren beherrschte Covid-19 die Nachrichten. Welche Fehler wir bei der SZ gemacht haben.

Von Christina Berndt und Lars Langenau

SZ PlusGesundheit
:Rezept gegen eine Mangelerscheinung

Die erste Erkältungswelle ist da, die Grippe naht – und die Sorge vor einem Medikamenten-Engpass wächst. Die Arnika-Apotheke in Unterhaching greift zur Selbsthilfe und stellt unter anderem Fieberzäpfchen im eigenen Labor her. Über Risiken und Nebenwirkungen des deutschen Rabattsystems.

Von Sophia Coper

Krankheit
:Der Landkreis hustet und schnieft

Wiesn-Grippe, Corona oder grippaler Infekt: Erkältungskrankheiten haben in den vergangenen zwei Wochen stark zugenommen. Eine echte Welle erwarten Mediziner aber erst in den kommenden Monaten. Das Gesundheitsamt rät zu Impfungen gegen Influenza und Sars-CoV-2.

Von Sabine Wejsada

Erkältungswelle
:Es ist Zeit zum Impfen

Das Gesundheitsamt rät, den aktuellen Immunschutz gegen Influenza, Corona und Co. zu überprüfen.

Kreis und quer
:Corona ohne Ende

Die Pandemie ist zwar vorbei und die Menschen begegnen sich wieder unbekümmert; dennoch erinnert vieles an die Zeit, die bald Geschichte sein wird.

Kolumne von Bernhard Lohr

Corona
:Das Virus ist noch da

Alle Schutzmaßnahmen sind eingestellt, das Robert-Koch-Institut veröffentlicht keine Zahlen mehr - aber immer noch stecken sich Menschen mit Sars-CoV-2 an. Nach Aussage von Medizinern verläuft die Krankheit meist eher mild, weil die Grundimmunisierung der Bevölkerung ausreichend ist. Doch für ältere Leute könnten im Herbst wieder Auffrischungsimpfungen anstehen.

Von Sabine Wejsada

Corona
:Das Virus ist noch da

Alle Schutzmaßnahmen sind eingestellt, das Robert-Koch-Institut veröffentlicht keine Zahlen mehr - aber immer noch stecken sich Menschen mit Sars-CoV-2 an. Nach Aussage von Medizinern verläuft die Krankheit meist eher mild, weil die Grundimmunisierung der Bevölkerung ausreichend ist. Doch für ältere Leute könnten im Herbst wieder Auffrischungsimpfungen anstehen.

Von Sabine Wejsada

SZ PlusNach der Pandemie
:Millionen Masken für den Müll

Zur Hochzeit der Corona-Pandemie haben zwei Grasbrunner in Grafing die Deutsche Maskenfabrik aus dem Boden gestampft. Politiker ließen sich dort stolz mit dem Qualitätsprodukt "made in Germany" ablichten. Inzwischen ist die Unterstützung längst verflogen, jetzt macht das Unternehmen dicht.

Von Barbara Mooser

SZ PlusLong- und Post-Covid
:"Und dann kam wieder ein Rückfall"

Sie müssen Schritt für Schritt wieder in den Alltag zurückfinden und jedes kleinste Warnsignal des Körpers möglichst früh erkennen: Über das Leben mit Long-Covid und wie eine Klinik in München versucht, Betroffenen zu helfen.

Von Lydia Wünsch

Gräfelfing
:Nach 81 000 Schnelltests ist Schluss

Die Corona-Schnellteststation des Malteser Hilfsdienstes an der Bahnhofstraße in Gräfelfing ist an diesem Dienstag, 28. Februar, zum letzten Mal geöffnet. Die Malteser haben dort seit April 2021 mehr als 81 000 Schnelltests vorgenommen. Der ...

Corona
:Kommunale Testzentren machen dicht

Nach dem Ende der Impfzentren werden nun Ende Februar auch die noch verbliebenen kommunalen Testzentren im Landkreis München außer Betrieb genommen. Hintergrund ist das von den Gesundheitsministern der Länder und des Bundes beschlossene Auslaufen ...

SZ PlusDrei Jahre Coronavirus
:Der Katastrophenfall

Am 4. Februar 2020 wird die erste Infektion im Landkreis München diagnostiziert. Was folgt, sind Herausforderungen, auf die niemand vorbereitet war. Ein Rückblick und eine Bilanz von Experten, die gegen die Pandemie gekämpft haben.

Von Sabine Wejsada

Coronavirus
:Entspannte Lage

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt mit 70,3 unter dem bundesweiten Durchschnitt.

Grasbrunn
:Stabübergabe unter schwierigen Bedingungen

Gülsultan Öztürk hat die Leitung des Pflegeheims "Am Wiesengrund" in Grasbrunn übernommen. Sie kämpft nun mit den Einschränkungen, die Corona für Heime immer noch mit sich bringt, und mit dem Personalmangel.

Von Lydia Wünsch

Höhenkirchen-Siegertsbrunn
:Holetschek verteidigt Corona-Politik

Beim Neujahrsempfang der CSU lobt der Gesundheitsminister vor allem den Einsatz der Ärzte und des Pflegepersonals.

Corona-Pandemie
:Schnell weg mit den Schnelltests

In vielen Schulen im Landkreis München sind noch Antigenschnelltests übrig. Jetzt werden sie an Schüler und Lehrer verschenkt - bevor das Haltbarkeitsdatum abläuft.

Von Irmengard Gnau

Neubiberg
:Kommunales Testzentrum arbeitet weiter

Das kommunale Corona-Testzentrum in Neubiberg hat mindestens bis Ende Februar geöffnet. Hier kann man kostenfreie Antigenschnelltests und PCR-Tests vornehmen lassen, wie sie etwa für einen Aufenthalt im Krankenhaus oder einer ...

SZ PlusVirologe Lutz Gürtler
:"Corona nähert sich bei uns dem Ende"

Die Pandemie ist nach Ansicht des Gräfelfinger Virologen Lutz Gürtler noch nicht überwunden. Aber er ist zuversichtlich, dass sie es bald sein wird.

Interview von Rainer Rutz

Coronavirus
:Eine halbe Million Spritzen in zwei Jahren

Nach der Schließung der Impfzentren in Haar, Unterschleißheim, Oberhaching und Planegg zieht das Landratsamt Bilanz.

Gräfelfing
:Malteser ehren Bürgermeister für Covid-Einsatz

Gräfelfings Bürgermeister Peter Köstler (CSU) ist Träger der Covid-19-Einsatz-Medaille. Verliehen wurde die Auszeichnung mit dem offiziellen Namen "Einsatz-Medaille des Souveränen Malteserordens" vom Bezirksgeschäftsführer des Malteser ...

Coronavirus
:Entspannte Lage

Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 123,2 lag der Landkreis München am Freitag deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt von 185,7. Nachweislich haben sich in den vergangenen sieben Tagen im Landkreis 431 Menschen mit dem Coronavirus infiziert ...

Coronavirus
:Nach mehr als 200 000 Spritzen ist Schluss

Am Samstag wird im größten Impfzentrum des Landkreises München in Haar zum letzten Mal gegen Covid-19 immunisiert. Nach zwei Jahren im Kampf gegen das Virus ziehen die Malteser eine positive Bilanz.

SZ PlusJahresrückblick 2022: Corona-Nachwirkungen
:"Auch in der Kultur gibt es Long Covid"

Jazzpianist Bernd Lhotzky hat während der Pandemie neue kreative Energie entwickelt, Regisseur Michael Stacheder musste Lesungen mangels Publikum absagen. Eines wissen beide: Gerade für die freischaffenden Künstler bleibt es schwierig.

Von Udo Watter

Coronavirus
:Zwei weitere Todesfälle

Zwei weitere Menschen aus dem Landkreis München sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Bei den Opfern handelt es sich um einen Mann und eine Frau im Alter von Mitte 70 und Ende 80. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der ...

Coronavirus
:Letzte Impfungen an diesem Wochenende

Die Impfzentren in Oberhaching und Unterschleißheim schließen am Montag.

Coronavirus
:Mann Mitte 70 stirbt nach Infektion

Im Landkreis München ist wieder ein Mensch nach einer Corona-Infektion gestorben. Nach Angaben des Landratsamtes handelt es sich um einen Mann im Alter von Mitte 70. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Corona-Toten im Landkreis München seit Beginn ...

Coronavirus
:Inzidenz weit unter dem Bundesdurchschnitt

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Freitag im Landkreis München bei einem Wert von 93,2 und damit deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 205,0. Insgesamt haben sich binnen einer Woche im Landkreis 326 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus ...

Pandemie
:Mann über 80 stirbt nach Corona-Infektion

Ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion ist im Landkreis München zu beklagen. Laut Gesundheitsamt ist ein Mann Anfang 80 gestorben. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Corona-Toten seit Beginn der Pandemie im Februar ...

Coronavirus
:Landratsamt meldet 421. Todesopfer

Die Zahl der Menschen, die im Landkreis München seit Ausbruch der Pandemie in einem ursächlichen oder zeitlichen Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben sind, hat sich auf 421 erhöht. Das Landratsamt meldete zuletzt am Dienstag eine Frau ...

Coronavirus
:Sechs weitere Todesopfer

Die Corona-Pandemie fordert weiter ihre Opfer. Am Montag teilte das Landratsamt München sechs neue Todesfälle mit, die in einem ursächlichen oder zeitlichen Zusammenhang mit einer Corona-Infektion stehen. Bei den Verstorbenen handelt es sich um vier ...

Corona
:Impfaktionen in den Gemeinden

Wer sich gegen Corona immunisieren oder boostern lassen will, kann dies in dieser Woche bei mehreren Sonderaktionen der Impfzentren des Landkreises München tun. Den Anfang macht an diesem Montag, 21. November, der Gemeindeimpftag im Pfarrheim St ...

Pandemie
:Rentnerin stirbt an Corona

Eine Frau im Alter von Ende 70 ist das 413. Todesopfer der Corona-Pandemie im Landkreis München. Das hat das Gesundheitsamt am Freitag mitgeteilt. Die Seniorin ist in einem Krankenhaus gestorben. Seit Donnerstag sind den Behörden laut dem ...

Pandemie
:Frau stirbt nach Corona-Infektion

Einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat das Landratsamt am Donnerstag gemeldet. Dabei handelt es sich um eine Frau im Alter von Mitte 80, die in einem Krankenhaus gestorben ist. Die Gesamtzahl der Corona-Toten erhöht sich ...

Coronavirus
:Zwei weitere Todesfälle

Die Zahl der Corona-Opfer erhöht sich derzeit täglich. Am Mittwoch meldete das Landratsamt, dass zwei Männer im Alter von Ende 80 nach einer Infektion mit dem Virus gestorben sind. Seit 1. September hat die Behörde damit schon 38 Todesfälle ...

Soziales Netz
:40 000 Euro Werbekosten für 50 000 Euro Spenden

Der in der Corona-Krise eingerichtete Hilfsfonds des Landkreises für in Not geratene Menschen hat nicht die erhoffte Resonanz erfahren. Dennoch soll er angesichts der gestiegenen Energiepreise unter neuem Namen weitergeführt werden.

Von Martin Mühlfenzl

Coronavirus
:Die Todesfälle häufen sich

Nachdem im Sommer drei Monate lang niemand im Landkreis mit Covid-19 gestorben ist, liegen die Zahlen nun so hoch wie im Vorjahr. Das Gesundheitsamt vermutet einen Zusammenhang mit dem Oktoberfest. Verlässliche Daten gibt es aber nicht.

Von Iris Hilberth

Pandemie
:Mehr als 400 Corona-Opfer

Das Landratsamt München meldet sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus.

Pandemie
:Zwei weitere Corona-Todesfälle

Zwei weitere Menschen aus dem Landkreis München sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Krankenhäusern gestorben. Nach Angaben des Landratsamtes handelt es sich um einen Mann und eine Frau im Alter von Ende 70 und Anfang 80 Jahren. Seit Beginn ...

Pandemie-Bekämpfung
:Die letzte Spritze wird an Silvester gesetzt

Ende des Jahres stellen die drei Corona-Impfzentren des Landkreises in Haar, Oberhaching und Unterschleißheim nach mehr als 450 000 Immunisierungen endgültig den Betrieb ein. Hausärzte und Apotheker sollen ihre Aufgabe übernehmen.

Von Martin Mühlfenzl

Coronavirus
:Vier weitere Todesfälle

Vier weitere Menschen aus dem Landkreis München sind nach einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Laut Landratsamt handelt es sich um zwei Männer sowie zwei Frauen im Alter von Ende 70 bis Mitte 90 Jahren. Alle vier sind in einem Krankenhaus gestorben ...

Soziale Notlagen
:Landkreis plant Energie-Hilfsfonds

Der in der Corona-Krise eingerichtete Spendentopf soll umgewidmet werden.

Corona
:Zwei weitere Todesfälle

Im Landkreis München sind zwei weitere Patienten mit einer Corona-Infektion gestorben. Wie das Landratsamt am Dienstag mitteilte, handelt es sich um einen Mann und eine Frau im Alter von Mitte 80. Damit erhöht sich die Zahl der Corona-Toten im ...

Corona
:Zahlreiche Sonderimpfaktionen

Wer eine Impfung gegen Corona benötigt, muss sich in den kommenden Tagen nicht unbedingt auf den Weg in eines der Impfzentren machen, sondern kann sich die Spritze auch in seiner Heimatgemeinde geben lassen. Das Landratsamt kündigt ...

SZ PlusCoronavirus
:"Das Impfen von Babys ist eine Herausforderung für uns"

In ein paar Tagen wird das Vakzin für Kleinkinder auch in Fürstenfeldbruck angeboten. Matthias Skrzypczak, ärztlicher Leiter des Impfzentrums, über den Beratungsbedarf bei Eltern und die Bilanz der Einrichtung nach zwei Jahren.

Interview von Stefan Salger

Coronavirus
:Frau über 80 stirbt in Krankenhaus

Die Corona-Pandemie fordert, wenn auch deutlich seltener als zu Beginn, immer noch Tote. So meldete das Landratsamt am Donnerstagnachmittag den Tod einer über 80-jährigen Frau. Die Frau starb in einem Krankenhaus nach einer Corona-Infektion. Die ...

Coronavirus
:Weitere Sonder-Impfaktionen

In vielen Kommunen des Landkreises München werden zahlreiche Möglichkeiten zur Immunisierung angeboten.

Corona
:Weiter sinkende Infektionszahlen

Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus im Landkreis München ist weiter rückläufig. Am Freitag meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) für den Landkreis nur noch eine Sieben-Tage-Inzidenz von 233,0 - ein Woche zuvor hatte der Wert noch bei ...

Covid-19
:Zwei weitere Corona-Todesfälle

Im Landkreis München sind zwei weitere Corona-Tote zu beklagen. Wie das Landratsamt mitteilt, starben ein Mann und eine Frau im Alter von Anfang 80 und Mitte 90 nach einer Infektion mit dem Virus im Krankenhaus. Die Gesamtzahl der Todesfälle im ...

Coronavirus
:Die Welle flacht sich ab

Die Infektionslage im Landkreis München schwächt sich ab und liegt nahezu drei Wochen nach dem Ende des Oktoberfestes auf dem Niveau wie in der Landeshauptstadt. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Freitagmorgen für den Landkreis eine ...

Gutscheine: