Coronavirus:Impfen im Schwimmbad und an der Raststätte

Das Gesundheitsamt wartet in den nächsten zwei Wochen mit zahlreichen Sonderaktionen auf.

In den nächsten zwei Wochen gibt es im Landkreis München neben den Impfmöglichkeiten in den drei Impfzentren Haar, Oberhaching und Unterschleißheim wieder spontane und wohnortnahe Sonderaktionen in zahlreichen Kommunen. So können sich Interessierte an diesem Dienstag, 19. Juli, und eine Woche später am 26. Juli, jeweils von 12 bis 17 Uhr an der Autobahnraststätte Hofoldinger Forst an der A 8 ihre Spritze abholen oder einen Tag darauf (Mittwoch, 20. Juli, 9 bis 17 Uhr) den Besuch im Naturbad Furth in Oberhaching nutzen, um sich nach dem Schwimmen immunisieren zu lassen. Dort wird auch eine Woche später noch einmal geimpft (27. Juli, 10 bis 17 Uhr). Gemeindeimpftage gibt es im Kulturellen Gebäude, Münchner Straße 8, in Aschheim (Mittwoch, 20. Juli, 10 bis 17 Uhr), im Bürgerhaus Straßlach-Dingharting, Schulstraße 7 (Donnerstag, 21., und Mittwoch, 27. Juli, jeweils von 10 bis 17 Uhr), im Rathaus von Pullach, Johann-Bader-Straße 21 (Donnerstag, 21., und 28. Juli, jeweils von 10 bis 17 Uhr), im Hillebrandhof Ismaning, Aschheimer Straße 2 (Freitag, 22. Juli, 9.30 bis 16.30 Uhr) sowie ebenfalls am Freitag von 9.30 bis 17 Uhr im Rathausplatz 1 in Taufkirchen. Dort wird am 29. Juli zur gleichen Zeit eine weitere Impfaktion angeboten. Impftage finden darüber hinaus am Montag, 25. Juli, in Gräfelfing (Bürgerhaus, Bahnhofplatz 1, 9.30 bis 16.30 Uhr) sowie in Grasbrunn (Bürgerhaus Neukeferloh, Leonhard-Stadler Straße 12, 9 bis 17 Uhr) statt. Am Mittwoch, 27. Juli, gibt es von 9 bis 17 Uhr einen Impftag im Bürgerhaus von Putzbrunn, Hohenbrunner Straße 3. In Unterföhring werden am Donnerstag, 28. Juli, von 10 bis 17 Uhr im Bürgerhaus die Spritzen gesetzt. Weitere aktuelle Informationen zur Impfung gibt unter "www.landkreis-muenchen.de/jetztimpfen".

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema