bedeckt München 24°

Filmfestival Cannes 2013:Allez les stars!

Palmen hin, azurblaue Wellen her - die echten Hingucker in Cannes sind natürlich die Stars. Zum 66. Filmfestival reisen Schauspieler und Regisseure aus aller Welt an, um sich und ihre Filme zu präsentieren.

1 / 14

A giant canvas of the official poster of the 66th Cannes Film Festival featuring Joanne Woodward and Paul Newman, photographed during the shooting of 'A New Kind of Love', is seen on the facade of the Festival Palace in Cannes

Quelle: REUTERS

Palmen hin, azurblaue Wellen her - die echten Hingucker in Cannes sind natürlich die Stars. Zum 66. Filmfestival reisen Schauspieler und Regisseure aus aller Welt an, um sich und ihre Filme zu präsentieren. Welche Stars an der Côte d'Azur erwartet werden.

Das offizielle Plakat von Cannes zeigt in diesem Jahr das langjährige Hollywood-Traumpaar Paul Newman und Joanne Woodward, fotografiert bei Dreharbeiten 1963. Nostalgie verströmt auch der mit Spannung erwartete, starbesetzte Eröffnungsfilm dieses Festivals, ...

2 / 14

Filmfestival Cannes 2013:Leonardo DiCaprio

-

Quelle: AFP

... zu dessen Vorstellung auch Titelheld Leonardo DiCaprio erwartet wird: "Der große Gatsby". In seiner Neuverfilmung des Klassikers von F. Scott Fitzgerald setzt der Australier Baz Luhrmann ("Moulin Rouge") die Roaring Twenties bildgewaltig in Szene. Carey Mulligan spielt Daisy, Tobey Maguire die Figur Nick Carraway. "Der große Gatsby" ist der zweite 3D-Film, der das Traditionsfestival eröffnen darf (nach dem Animationsabenteuer "Oben" im Jahr 2009).

Im Bild: DiCaprio bei der Weltpremiere von "Der große Gatsby" in New York am 1. Mai 2013.

3 / 14

Filmfestival Cannes 2013:Audrey Tautou

-

Quelle: AFP

"Amélie" war einmal, Audrey Tautou hat sich längst dauerhaft im französischen und internationalen Kino durchgesetzt ("Zusammen ist man weniger allein", "Sakrileg"). Der rote Teppich von Cannes ist nichts Neues für die 36-Jährige, erst im vergangenen Jahr war sie mit "Therese Desqueyroux" im Wettbewerb vertreten. 2013 darf sie die Zeremonienmeisterin spielen und die Eröffnungsgala am 15. Mai sowie die Abschlussfeier am Ende des Festivals moderieren. Im vergangenen Jahr war diese Ehre Bérénice Béjo ("The Artist") zuteil geworden.

Im Bild: Tautou am 27. Mai 2012 beim Festival von Cannes 

4 / 14

Filmfestival Cannes 2013:Die Jury von Cannes 2013

-

Quelle: AFP

Welcher Film am Ende mit der Goldenen Palme geehrt wird, darüber entscheidet die Jury des Wettbewerbs. Wie üblich ist sie in Cannes ein Mix aus Weltstars und etwas weniger berühmten Kollegen.

US-Regisseur Steven Spielberg diskutiert als Vorsitzender unter anderem mit Superstar Nicole Kidman, seinem Regiekollegen Ang Lee und dem zweifachen Oscar-Gewinner Christoph Waltz über die Qualität der konkurrierenden Filme. Mit dabei sind außerdem der Franzose Daniel Auteuil ("Caché"), die indische Schauspielerin Vidya Balan ("Kahaani", "Parineeta"), die japanische Filmemacherin Naomi Kawase ("Der Wald der Trauer") sowie ihre britische Kollegin Lynne Ramsay ("We need to talk about Kevin") und der rumänische Regisseur Cristian Mungiu ("4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage").

5 / 14

Filmfestival Cannes 2013:Ryan Gosling

Gosling

Quelle: Getty Images

Mit "Drive" wurde Ryan Gosling 2012 zum neuen "King of Cool", nun wartet Cannes gespannt auf seine zweite Zusammenarbeit mit Regisseur Nicolas Winding Refn. "Only God Forgives", ein bildgewaltiges Drama in der Unterwelt von Bangkok mit Kristin Scott Thomas läuft im Wettbewerb.

Im Bild: Gosling bei der Premiere von "Drive" in Cannes am 20. Mai 2011.

6 / 14

Filmfestival Cannes 2013:Marion Cotillard

Marion Cotillard

Quelle: dpa

Marion Cotillard ("Piaf", "Der Geschmack von Rost und Knochen") ist eine Frau der vielen Gesichter - passenderweise ist sie in Cannes 2013 gleich mit zwei Filmen dabei. Einmal außer Konkurrenz in "Blood Ties" neben Clive Owen und Zoe Saldana. Und einmal im Wettbewerb mit "The Immigrant", neben ...

Im Bild: Cotillard bei der Weltpremiere von "The Dark Knight Rises" am 16. Juli 2012 in New York.

7 / 14

Filmfestival Cannes 2013:Joaquin Phoenix

74120990

Quelle: AFP

... Joaquin Phoenix. Von dem 38-Jährigen dürfen sich Fotografen abwechslungsreiche Posen auf dem Teppich erhoffen. Wird sonst ja auch irgendwann langweilig, wenn man wie Phoenix schon zum wiederholten Male anreist. 2007 etwa war der Schauspieler mit James Grays "We Own the Night"  in Cannes dabei, zuletzt dann im vergangenen Jahr mit dem Sektendrama "The Master"

Im Bild: Phoenix posiert im Mai 2007 in Cannes vor dem Festivalpalast für die Fotografen.

8 / 14

Filmfestival Cannes 2013:Justin Timberlake

Justin Timberlake

Quelle: dpa

Viel Routine mit kreischenden Fans und Paparazzi bringt auch Justin Timberlake mit, an der Côte d'Azur zählt er trotzdem zu den Neulingen. Dafür gehört sein Film "Inside Llewyn Davis" von den Brüdern Ethan und Joel Coen zu den vorab gehandelten Favoriten des diesjährigen Wettbewerbs.

Der Ex-Teenie-Star, Musiker und Gelegenheitsmime Timberlake ("The Social Network") spielt in dem Drama um einen Folkmusiker im New York der sechziger Jahre neben Oscar Isaac und Carey Mulligan eine der Hauptrollen.

Im Bild: Timberlake im Februar 2013 bei der ZDF-Show "Wetten, dass..?".

9 / 14

Filmfestival Cannes 2013:Matt Damon

Matt Damon awarded Harvard Arts Medal

Quelle: dpa

Matt Damon galt einmal mit Kindheitskumpel Ben Affleck als heißer Jungstar ("Good Will Hunting"). Mittlerweile wirkt der Oscar-Preisträger und Familienvater bei Auftritten fast bieder - auf seine Rollenauswahl hat das zum Glück aber keinen Einfluss.

Immer wieder wagt sich der US-Schauspieler an kontroverse Themen. In der (vorerst?) letzten Regiearbeit von Steven Soderbergh, "Behind the Candelabra", spielt er nun den jüngeren Liebhaber ...

Im Bild: Matt Damon bei einer Veranstaltung der Harvard University am 25. April 2013.

10 / 14

Filmfestival Cannes 2013:Michael Douglas

167720810

Quelle: AFP

... des legendären Las-Vegas-Entertainers Wladziu Valentino Liberace, kurz bekannt als Liberace oder Mr. Showmanship. Diesen wiederum verkörpert im Film Hollywood-Altstar Michael Douglas. Auch er wird an der Côte erwartet.

Im Bild: Douglas im April 2013 bei einer Gala im Weißen Haus in Washington, DC. 

11 / 14

Filmfestival Cannes 2013:Roman Polanski

Director Roman Polanski arrives on stage to receive his tribute award at Zurich's Film Festival

Quelle: REUTERS

Aufsehenerregend ist der Festivalbesuch von Roman Polanski. Diesem werfen US-Berhörden vor, in den siebziger Jahren eine damals 13-Jährige sexuell missbraucht zu haben. 2009 wurde der Regisseur aufgrund eines internationalen Haftbefehls deswegen in der Schweiz verhaftet, es folgte monatelanger Hausarrest. Die Episode sorgte international für Diskussionen. Polanski hat seither zwei weitere Filme veröffentlicht, in Cannes will er nun "Venus in Fur" vorstellen. 

Weitere Regierstars auf der Gästeliste: Die Coen-Brüder ("Fargo", "No Country For Old Men"), Jim Jarmusch ("Coffee and Cigarettes"), François Ozon ("8 Frauen"). Sie konkurrieren im Wettbewerb mit neuen Werken gegen Soderbergh, Winding Refn und viele mehr.

Im Bild: Polanski im September 2011 in Zürich.

12 / 14

Filmfestival Cannes 2013:Valeria Bruni Tedeschi

Cannes 'Le Temps Qui Reste' Photocall

Quelle: Getty Images

2012 wurde vielfach kritisiert, dass nicht ein einziger Film in den Wettbewerb gewählt worden war, bei dem eine Frau Regie geführt hatte.

In diesem Jahr ist die Situation nicht wesentlich anders, nur eine einzige weibliche Regiearbeit hat es in den Wettbewerb geschafft: "Un château en Italie" von Valeria Bruni Tedeschi, der Schwester von Carla Bruni. "Das Fehlen von Frauen im Kino ist ein großes Problem", so Festivalleiter Thierry Frémaux vor kurzem in einem Interview. Dieses Manko könne aber kein Festival beheben.

Immerhin eine weitere Dame aus dem Regiefach kann in Cannes 2013 noch als Star gelten ...

Im Bild: Valeria Bruni Tedeschi 2005 in Cannes, damals als Schauspielerin für den Film "Die Zeit die bleibt" von François Ozon anwesend.

13 / 14

Filmfestival Cannes 2013:Sofia Coppola

Jahresrückblick 2010 - Sofia Coppola gewinnt goldenen Löwen

Quelle: dpa

... Sofia Coppola. Die US-Amerikanerin und Oscargewinnerin ("Lost in Translation", "Marie Antoinette") präsentiert ihren Thriller "The Bling Ring" mit Emma Watson. Allerdings eröffnet dieser nur eine Nebenreihe, nämlich die Sektion "Un certain regard". 

Im Bild: Sofia Coppola beim Filmfestival von Venedig im September 2010 mit ihrem Goldenen Löwen für den Film "Somewhere".

14 / 14

Filmfestival Cannes 2013:Kim Novak

Kim Novak

Quelle: picture-alliance / dpa

Die US-Schauspielerin Kim Novak, die durch den Alfred-Hitchcock-Klassiker "Vertigo" unvergesslich wurde, ist Ehrengast des diesjährigen Filmfestivals von Cannes. Die 80-Jährige wird unter anderem bei der Vorführung einer restaurierten "Vertigo"-Fassung anwesend sein. Während der von Audrey Tautou moderierten Abschlusszeremonie am 26. Mai wird sie zudem einen der begehrten Preise überreichen. 

Im Bild: Kim Novak in ihrer wohl berühmtesten Rolle in Alfred Hitchcocks "Vertigo" (1958).

© Süddeutsche.de/dpa/AFP/ihe/cag

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite