bedeckt München

Archiv für Ressort Wirtschaft - 2012

3097 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

Warren Buffett
Berkshire Hathaway Warren Buffett auf großer Jagd

Der Investmentguru Warren Buffett ist auf der Suche nach einem Milliarden-Deal. Dabei hat er gerade erst ein Geschäft in die Wege geleitet: Buffet investiert jetzt in Schleim, der in der Dunkelheit leuchtet.

Indien Textilindustrie Sklaverei
Textilindustrie in Indien Genäht von Sklavinnen, verramscht in Deutschland

In Südindien schuften junge Mädchen jahrelang für ihre Aussteuer. Eltern geben die Mädchen in die Obhut von Textilfabriken, in denen sie dann ihre eigene Mitgift verdienen müssen. Von dieser Sklavenarbeit profitieren auch deutsche Kunden. Von Daniel Brössler, Berlin

Apple Steuern
Umsätze bei Apple & Co. Große Gewinne, kleine Steuern

Meinung Wer sich in der IT-Branche eine Steuerabteilung leisten kann, schiebt seinen Gewinn rund um den Globus. Am Ende der Reise taucht das Geld in Ländern mit spärlichen Steuersätzen auf. Oder in Steueroasen ganz ohne Unternehmensteuer. Ein Kommentar von Malte Conradi

Automobilersteller BMW
Autokonzerne BMW feiert - doch die Börse ist skeptisch

Der Autokonzern BMW hat im dritten Quartal seinen Gewinn deutlich gesteigert. Firmenchef Reithofer sieht das Unternehmen auf dem Weg zu "neuen Bestmarken". Dagegen beschafft sich VW 2,5 Milliarden Euro frisches Kapital.

Dosen Flaschen Pfand Einweg Mehrweg
Sinkende Mehrweg-Quote Einwegpfand verwirrt Verbraucher

Das Einwegpfand hat nichts gebracht - der Anteil klassischer Pfandflaschen geht immer mehr zurück. Gerade mal jede zweite verkaufte Flasche ist in Deutschland noch mehrfach verwendbar. Das Bundesumweltministerium will mit einer neuen Verordnung den Trend stoppen. Von Michael Bauchmüller, Berlin

SIN403_APPLE-_0719_11
Wie Apple & Co. den Fiskus austricksen Steuertrickser.com

Sie beherrschen das Internet. Sie sammeln weltweit Daten. Sie verdienen Milliarden - und zahlen kaum Steuern. Apple, Google und andere Technologiekonzerne nutzen legale Schlupflöcher, um sich dem Zugriff des Fiskus zu entziehen. Auch Deutschland ist betroffen. Von Varinia Bernau und Malte Conradi

Tagung in Mexiko G20-Finanzminister warnen vor verzögertem Schuldenabbau

Selbst wenn die Weltkonjunktur sinkt, müssen weiter Schulden abgebaut werden. Das fordern die G20-Finanzminister zum Abschluss ihres Treffens in Mexiko. Berlin und London wollen Steuerschlupflöcher für internationale Konzerne stopfen.

China Billiglohn Textilbranche Takko
Niedriglohnarbeit bei Takko Chinesische Häftlinge nähen deutsche Billigkleidung

Hauptsache billig: der Textil-Discounter Takko hat seine Ware in chinesischen Haftanstalten produzieren lassen. Schuld soll ein vertragsbrüchiger Subunternehmer sein. Trotz aller Bekenntnisse und Kontrollen: Gefängnisarbeit lässt sich kaum verhindern. Von Marcel Grzanna, Peking, und Stefan Weber, Düsseldorf

471859-01-08
Finanzexperte Michael Greenberger "Romney sagt, was die Banken hören wollen"

Wenn Mitt Romney siegt, will er die Finanzmarktregulierungen Obamas sofort rückgängig machen. Ein Fehler, wie Experte Greenberger im SZ-Gespräch meint. Nur durch strikte Auflagen könne die Weltwirtschaft geschützt werden. Doch die Wall Street wehrt sich. Interview: Jannis Brühl

Protest gegen Sparpaket Ärzte, Taxifahrer und Journalisten treten in den Ausstand

Die Gewerkschaften wehren sich gegen Einsparungen in Höhe von 18,5 Milliarden Euro. Während das Parlament in Athen über das neueste Sparpaket entscheidet, haben die Streiks bei öffentlichen Verkehrsmitteln und in den Krankenhäusern schon begonnen - und das ist erst der Anfang.

Standard and Poor's in New York
Präzedenzfall Standard & Poor's erstmals für irreführende Ratings verurteilt

Wegen irreführender Bewertungen von Finanzprodukten hat ein Bundesgericht in Australien die Ratingagentur Standard & Poor's verurteilt. Es ist ein Präzedenzfall, der auch zu Prozessen in Europa führen könnte.

Sonnenenergie Solarausstieg könnte Siemens weitere 250 Millionen Euro kosten

Der Ausflug ins Geschäft mit dem Sonnenstrom endet für den Technologiekonzern Siemens möglicherweise im finanziellen Desaster. Einem Zeitungsbericht zufolge muss der Konzern erneut Belastungen in Millionenhöhe verbuchen.

China interessiert sich für Desertec
Wüstenstrom China interessiert sich für Desertec

Das Wüstenstromprojekt Desertec weckt globales Interesse: Nun prüft erstmals ein chinesisches Unternehmen eine Beteiligung. Die State Grid Corporation of China ist der größte Netzbetreiber der Welt.

Gentechnik im Essen Agrarindustrie kämpft gegen Kennzeichnungspflicht

Gentechnisch verändert? US-Amerikaner können das im Supermarkt nicht erkennen. Nun entscheiden die Kalifornier darüber, ob die Kennzeichnung zur Pflicht wird. Kampflos will das die Agrarindustrie nicht hinnehmen. Sie hat eine millionenschwere Kampagne gegen die Kennzeichnung gestartet. Von Silvia Liebrich

Euro-Krise Griechische Variationen

Griechenlands Staatsbankrott rückt näher, doch noch immer ist nicht klar, wie die Löcher in der griechischen Finanzplanung geschlossen werden können. Nach SZ-Informationen ist im Gespräch, die Rückzahlung von Krediten und die Frist zur Senkung der Staatsschuldenquote um eineinhalb oder zwei Jahre zu strecken. Von Claus Hulverscheidt, Berlin

Bericht des BND Rettungshilfe für Zypern könnte Schwarzgeld-Besitzern nützen

Wenn Zyperns kriselnde Bankenbranche demnächst europäische Rettungshilfen erhält, könnte dies vor allem Inhabern russischer Schwarzgeldkonten nützen. Dies berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf einen geheimen Bericht des Bundesnachrichtendienstes.

37st0416
Marktmacht Amazon Im Fluss der braunen Pakete

Ein nicht enden wollender Strom aus braunen Paketen: Der Versandhändler Amazon ist längst mehr als ein Buchladen, er greift in alle Richtungen aus. Gewerkschafter klagen über Arbeitsbedingungen in den Versandlagern. Millionen kleinere Händler nutzen Amazon als Verkaufsplattform. Eine "tödliche Umarmung"? Von Jannis Brühl

Deutsche Bank Bankenaufsicht Bafin
Bankenaufsicht erzwingt Abwicklungs-Pläne Auch Banken brauchen ein Testament

Pläne für die Pleite: Die deutsche Bankenaufsicht verlangt von den größten Kreditinstituten detaillierte Pläne, wie sie sich im Fall der Fälle selbst abwickeln würden. Dabei sehen die Bankenwächter das größte Problem nicht bei den Investmentbanken. Sondern ganz oben auf der Liste steht: die Deutsche Bank. Von Andrea Rexer, Bonn

37b00649
Steuerschätzungen im Vergleich Krise kostet Deutschland halbe Billion Euro an Steuern

Die Regierung freut sich über Rekord-Steuereinnahmen. Fast sieht es so aus, als hätten die Krisenjahre in den öffentlichen Kassen der Bundesrepublik gar keine Spuren hinterlassen. Doch das ist ein gewaltiger Trugschluss: Tatsächlich verliert der Staat durch die Krisen seit 2008 binnen zehn Jahren 500 Milliarden Euro. Von Claus Hulverscheidt, Berlin

781460-01-08
Arbeitsmarkt-Bilanz des Präsidenten Zahl der Jobs seit Obamas Amtsantritt gestiegen

Die US-Wirtschaft erholt sich langsam von der Krise und hat zuletzt viele neue Arbeitsplätze geschaffen. Mittlerweile arbeiten mehr Menschen als zum Amtsantritt von Barack Obama. Doch die Republikaner finden in den neusten Zahlen zum Arbeitsmarkt auch Punkte, mit denen sie den Präsidenten angreifen können.

DI30027-20121102
Energiewende Jeder will die Reform - aber bitte zuerst bei den anderen

Stell dir vor, es ist Energiewende - und alle machen mit: Kanzlerin Merkel kommt heute mit den 16 Länderchefs zusammen, Koordination wäre das Gebot der Stunde. Aber es geht um Milliarden, und so wird jeder in eigenem Interesse handeln, was gesamtstaatlich mehr schaden als nutzen dürfte. Dabei muss der Energiegipfel mehr leisten als nur den Ausbau der erneuerbaren Energien. Ein Kommentar von Michael Bauchmüller

Euro-Krise CDU-Wirtschaftsrat fordert Schuldenschnitt für Griechenland

Kann Athen seine Schulden noch zurückzahlen? Merkel und Schäuble lehnen es bisher kategorisch ab, Griechenland einen Teil der Hilfskredite zu erlassen. Doch der CDU-Wirtschaftsrat bringt nun genau diese Lösung ins Spiel.

56979982
Ausschüttungen an Aktionäre Telekom kratzt an der Dividende

Investieren statt Aktionäre beglücken: Weil der Aktienkurs seit Jahren vor sich hin dümpelt, erfreute die Telekom ihre Aktionäre mit hohen Dividenden. Laut "Handelsblatt" soll damit bald Schluss sein.

DI10251-20121101
Karl-Thomas Neumann VW-Manager soll Opel-Chef werden

Milliardenverluste, Jobabbau und Werkschließungen: Auf Karl-Thomas Neumann warten keine leichten Aufgaben. Der frühere VW-Manager soll im kommenden Jahr den Chefposten beim schwer angeschlagenen Autohersteller Opel antreten.

365n5241
Lustreisen nach Budapest Ergo-Manager müssen vor Gericht

Sie haben in Budapest eine wilde Party mit 20 Prostituierten gefeiert - und brachten damit ihren Arbeitgeber, die Hamburg-Mannheimer, in Bedrängnis. Nun hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen zwei Manager der Ergo-Tochter erhoben.

786850-01-07
Streit mit der EU über Solar-Subventionen China schlägt zurück

Die EU ermittelt gegen China wegen Verdacht auf unangemessene Unterstützung der Solarzellen-Exporte. Nun sinnt Peking auf Revanche und macht es genauso: Die Volksrepublik will prüfen, ob die europäische Solarindustrie unfaire Subventionen erhält.

Liste systemrelevanter Banken Deutsche Bank ist "too big to fail"

Ihr Zusammenbruch könnte die Weltwirtschaft gefährden: Die Deutsche Bank gilt nach Einschätzung des Finanzstabilitätsrats als eine der vier wichtigsten Banken der Welt. Deshalb muss sie ihr Eigenkapital erhöhen. Eine wirksame Strategie im Fall einer Insolvenz gibt es nach Ansicht von Bundesbank-Vorstandsmitglied Dombret aber immer noch nicht. Von Matthias Huber

37yy5639
Flughafen Berlin Brandenburg Auf der Suche nach der Verantwortung

Der Aufsichtsrat des Berliner Flughafens lässt Haftungsfragen von externen Gutachtern klären - und will den Geschäftsführer der Berliner Flughäfen nicht vor die Tür setzen. Dabei steht sein Name für unverantwortliches Management, vertuschte Fehler und verschleuderte Steuermillionen. Von Constanze von Bullion

Arbeitsmarkt Deutlich mehr Jobs in den USA

Es gibt überraschend gute Nachrichten vom amerikanischen Arbeitsmarkt: In den USA wurden im Oktober so viele Stellen geschaffen wie seit Monaten nicht mehr. Das könnte die Präsidentschaftswahl entscheidend beeinflussen.

Beteiligung am Flughafen Heathrow Chinesischer Staatsfonds kauft sich in Londoner Airport ein

Mehr als eine halbe Milliarde Euro ist China die Beteiligung wert: Der Staatsfonds CIC erwirbt zehn Prozent an Großbritanniens größtem Flughafen Heathrow. Weitere Anteile der Holdinggesellschaft sollen bald den Besitzer wechseln.

37xt1742
Nach der Steuerschätzung SPD-Länder wollen Steuersenkungen blockieren

Die Union plant für 2013 Steuererleichterungen. Doch nach der jüngsten Steuerschätzung geben SPD-geführte Länder diesen Plänen keine Chance mehr. Für Wahlgeschenke sehen sie keinen Spielraum.

Einkaufsmanagerindex Chinesische Wirtschaft zieht wieder an

Steht Chinas Wirtschaft vor einer Trendwende? Positive Daten zur Industrieproduktion deuten erstmals seit Monaten wieder auf ein Wachstum hin und lassen Ökonomen hoffen. Dass die Zahlen aber kurz vor dem Parteikongress in China publik werden, sorgt für Misstrauen.

DI30242-20121031
Steuerschätzung korrigiert Schäubles Geldspeicher füllen sich langsamer

Nachdem der Boom dem Staat lange steil ansteigende Einnahmen bescherte, muss Finanzminister Schäuble nun verkünden: Die Steuerschätzer haben ihre langfristige Prognose nach unten korrigiert. Dabei sind ihre Vorhersagen nicht unbedingt zuverlässig - und auch die Reaktionen könnten kaum gegensätzlicher sein. Von Jannis Brühl, Berlin

1105945
Euro-Krise Kreditgeber streiten über Schuldenschnitt für Griechenland

Die Zinslast ist enorm. Athen wird im kommenden Jahr ein Zehntel des Haushalts allein für Zinsen ausgeben. Die EU-Kommission macht nun Druck: Die Schuldenlast Griechenlands müsse sinken. Doch Deutschland blockt einen Schuldenschnitt vehement ab. Griechenland läuft die Zeit davon. Von Cerstin Gammelin, Brüssel

29zf0606
Abwicklung des Kohlebergbaus Ex-Wirtschaftsminister Müller wird Chef der RAG-Stiftung

Exklusiv Lange war die Personalie umstritten, jetzt hat sich das Kuratorium der RAG-Stiftung auf einen Kandidaten geeinigt: Nach Informationen der SZ wird Werner Müller Chef der Stiftung, die die Abwicklung des deutschen Kohlebergbaus finanzieren soll. Für den früheren Chef des Chemiekonzerns Evonik zeichnet sich in dem Gremium eine klare Mehrheit ab. Von Karl-Heinz Büschemann

George Lucas und Darth Vader: Disney übernimmt Produktionsfirma Lucasfilm
Disney übernimmt Lucasfilm Warum Mickey Mouse Darth Vaders neuer Chef wird

Für viele Fans ist bereits klar: Mit der Übernahme durch Disney wechselt Lucasfilm auf die dunkle Seite der Macht. Der Deal zeigt, wie sich die Filmindustrie verändert hat. Für Disney kann sich das Geschäft lohnen, "Star Wars"-Produzent George Lucas will vor allem sein Erbe retten. Von Benjamin Romberg

Steuerschätzung Steuereinnahmen übersteigen erstmals 600 Milliarden Euro

Volle Kassen: Der deutsche Staat darf sich über fast sechs Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen freuen als ursprünglich geplant. Für die kommenden Jahre sagen die Experten allerdings ein Ende des Geldsegens voraus.

DAB1546_20121031
Schuldenkrise in Europa Finanzminister mahnen Griechenland zur Eile

Druck auf Athen: Die Euro-Finanzminister haben Griechenland aufgefordert, sich rasch mit der Troika zu einigen. Der aktuelle Haushaltsentwurf des Landes sieht schmerzhafte Einsparungen vor.

Stellenabbau bei deutschem Autobauer Opel bekräftigt Aus für Werk in Bochum

Die deutsche Tochter Opel bleibt für den US-Autobauer General Motors das Sorgenkind. Allein zwischen Juli und September machte der Konzern in Europa Verluste von einer halben Milliarde Euro. 2600 Jobs fallen bis Ende des Jahres weg, der Standort Bochum steht vor dem Aus.

CLH102_BRITAIN-BANKS-_0831_11
Neue Ermittlungen in den USA Korruptionsvorwürfe gegen Barclays

Die Skandal-Bank kommt nicht zur Ruhe: Erst zahlte Barclays eine Rekordstrafe für Zinsmanipulation, dann flog der Chef raus. Jetzt knöpfen sich US-Ermittler das Geldhaus erneut vor. Es geht um Korruption - und manipulierte Strompreise.

EU-Haushalt Brüssel hat genug Geld

Meinung Der EU-Haushalt ist ein Instrument für Wachstum und Jobs - so begründet Brüssel die Forderung nach mehr Geld. Doch in der Schuldenkrise ist es unpassend, das Budget zu erhöhen. Lieber sollte die Kommission effizienter haushalten. Ein Kommentar von Martin Winter, Brüssel

Krise in Europa Zwischen Rekordarbeitslosigkeit und Shopping-Lust

Mehr als 18 Millionen Menschen ohne Job. Noch nie waren in der Euro-Zone so viele Menschen arbeitslos wie im September. Nur Deutschland stemmt sich gegen den Negativtrend - und blendet die Krisenstimmung aus: Derzeit kaufen die Deutschen so viel ein wie seit langem nicht mehr.

"Desertec"-Solarkraftwerk in Marokko Fünf für die Wüstenstrom-Vision

Exklusiv Regierungen aus Europa und Nordafrika forcieren das Wüstenstromprojekt "Desertec": Deutschland, Frankreich, Italien, Marokko und Spanien wollen nach SZ-Informationen das Jahrhundertvorhaben mit einem Abkommen regeln. 600 Millionen Euro soll das Solarkraftwerk kosten. Die Hoffnungen sind groß. Von Markus Balser

DI20198_20121031
Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa überrascht mit hohem Gewinn

Deutschlands größte Airline klagt über steigende Kerosinpreise und die Konkurrenz durch Billigflieger. Im Sommer hat die Lufthansa allerdings gut verdient. Ihren Sparkurs will sie dennoch fortsetzen.

Haushalt bis 2020 EU soll eine Billion Euro bekommen

Der neue Haushaltsplan für Brüssel erzürnt die Nettozahler - Deutschland und Großbritannien fordern bis 2020 deutliche Etat-Kürzungen. Im ersten offiziellen Entwurf sieht das aber anders aus. Von Martin Winter, Brüssel

Sandy Hurrikan New York
Kosten der Sturm-Katastrophe "Sandy" deckt Amerikas Schwachstellen auf

Was die Menschen sehen, ist erschreckend: niedergebrannte Häuser in Queens, die Südspitze Manhattans überschwemmt, die Strandpromenade von Atlantic City verwüstet. Amerikas Ostküste hat ohne Zweifel eine Jahrhundertkatastrophe durchlebt. Experten rechnen mit enormen Schadenssummen. Der Sturm war unvermeidbar, doch die Kosten haben auch politische Ursachen. Von Nikolaus Piper, New York

32nk3833 Video
Summa summarum zu Griechenland Noch zehn Jahre Geld für Athen

Video Die Griechen stecken trotz Sparbemühungen im Schuldensumpf fest. Und jetzt? Schuldenschnitt, Rauswurf aus dem Euro? Das ist alles keine Lösung. Es gibt nur einen Ausweg. Von Marc Beise

BAR117_SPAIN-_1027_11
Telefónica-Aktie Datenschützer erheben Vorwürfe gegen Börsenneuling O2

Der Mobilfunker geht an die Börse und die Aktie steigt - eigentlich ein gelungener Start. Doch Datenschützer erheben schwere Vorwürfe gegen das Unternehmen: Es wolle mit den Standortdaten seiner Kunden Geld machen.

Vorwurf der Bestechung Griechische Staatsanwälte jagen ehemalige Siemens-Manager

Exklusiv Die Justiz in Athen ist unerbittlich: Sie will einstige Siemens-Topmanager wegen Bestechung anklagen, obwohl der Fall in Deutschland schon längst erledigt ist. Einige wollen sich dagegen wehren. Von Klaus Ott und Tasos Telloglou

383383-01-08
Nach Kritik am Kartendienst Apple baut Chefetage um

Radikaler Umbau: Nach dem verpatzten Start des Apple-Kartendienstes feuert Konzernchef Tim Cook zwei seiner engsten Mitarbeiter. Dafür soll Chefdesigner Jony Ive künftig mehr zu sagen haben - er hatte auch schon unter Steve Jobs eine Sonderrolle.