Gilching Paukenschläge zur Schneckenplage

Der "Bairisch Diatonische Jodelwahnsinn" ist zur Freude der Fans wieder ausgebrochen Von SYLVIA BÖHM-HAIMERL mehr...

Kurzkritik Zwölf Punkte

Jodelwahnsinn: die fulminante Rückkehr Von Thomas Becker mehr...

Argentinische Literatur Feuer in der rechten Hand

Warum las der Unabomber Joseph Conrad? In seinem neuen Roman "Munk" lässt der argentinische Autor Ricardo Piglia den Terror aus der Lektüre von Literatur hervorgehen. Von Ralph Hammerthaler mehr...

Sigmund Freud 19. März 2009 Das Erbe von Sigmund Freud

Immer mehr Menschen nehmen Psychotherapien in Anspruch, und deren Nutzen ist sogar wissenschaftlich belegt. mehr...

Sigmund Freud am Schreibtisch arbeitend, Museum London Sigmund Freud in Wien und London Wo steht die Couch?

In seiner alten Praxis in der Wiener Berggasse 19 wird an Sigmund Freud erinnert, der vor 75 Jahren starb. Nur seine berühmte Couch sucht man dort vergebens. mehr...

Sigmund Freud Aus der MS-Encarta Sigmund Freud

Die neurologische Forschung nahm den Wiener während seines Studiums derart gefangen, dass er andere Pflichtkurse gar nicht mehr belegte und in der Folge drei Jahre länger studierte, als das für ein medizinisches Examen erforderlich gewesen wäre. mehr...

Couch von Sigmund Freud in London Sigmund Freud Morsches Fundament der Psychoanalyse

Eines der berühmtesten Möbelstücke der Welt ist kaputt: An der Couch von Psychoanalytiker Sigmund Freud nagt der Zahn der Zeit. Nun wird sie mit Hilfe von Spendengeldern restauriert. Von Alexander Menden, London mehr...

25 Jahre Twin Peaks Serie 25 Jahre "Twin Peaks" Das Böse lauert in den Wäldern

"Twin Peaks" gilt als Ur-Serie schlechthin, sie ist kitschig und unheimlich, Seifenoper und Horrorfilm zugleich. Sieben Gründe, warum man "Twin Peaks" gesehen haben sollte - und dennoch nie verstehen wird. Von Elisa Britzelmeier mehr...

James Franco (links) und Wim Wenders am Set von "Every Thing Will Be Fine". Wim Wenders "Ich hechle an vorderster Front hinterher"

Auch in seinem neuen Film "Every Thing Will Be Fine" geht Wim Wenders neue Wege: Das stille Drama ist in 3D gedreht - ein Format, das für Actionfilme reserviert zu sein schien. Ein Gespräch über die Gnadenlosigkeit der US-Presse, Schrott im Kino und die zunehmende Kostbarkeit der Zeit. Von Paul Katzenberger mehr... Interview

Dschungelcamp, RTL, Walter Freiwald Dschungelcamp-Nachlese: Tag 3 Doktor Freud, bitte kommen

Das penetrante Name-Dropping und die Lebenslauf-Litanei - geschenkt. An Tag 3 im Dschungel wird deutlich: Walter Freiwald hat das Spiel verstanden. Und inszeniert sich als Mann zwischen Wahnsinn und Genie. Von Johanna Bruckner mehr... Einzelkritik

Mikrobiologie Keime im Mund Keime im Mund Kuss mit Bonus

Bei einem intensiven Kuss werden 80 Millionen Keime ausgetauscht. Eine Problem? Ganz im Gegenteil. Küsse tun dem Körper gut - solange sie nicht auf dem Ohr landen. Von Werner Bartens mehr...

Kunst Wiederentdeckter Kunstschatz versteigert Wiederentdeckter Kunstschatz versteigert Die "Schlafende Dame" kehrt zurück

Ein ungarischer Kunstsammler ersteigert das Gemälde des Künstlers Róbert Berény für 229 500 Euro. Ein Kunsthistoriker hatte das lange verschollene Meisterwerk als Requisite in einem Film wiedererkannt. mehr...

Kriminalität London London Diebe wollten Sigmund Freuds Urne stehlen

Es sei eine "abscheuliche Tat", so der Ermittler: Diebe haben versucht, eine antike Urne mit der Asche des Psychoanalytikers Sigmund Freud und seiner Frau zu stehlen - und scheiterten. Doch das rund 2300 Jahre alte Gefäß sei schwer beschädigt worden. mehr...

Traene Psychologie des Weinens Zum Heulen

Warum weinen Frauen so viel mehr als Männer, und warum weinen Menschen überhaupt? Forscher grübeln intensiv über dieser Frage, Erklärungen suchen sie in Kindheit und Kultur. Auch sexuelle Botschaften könnten Tränen in sich tragen. Von Christoph Behrens mehr...

British Library Gothic-Ausstellung in London Gothic-Ausstellung in London Post von Jack the Ripper

Das Unheimliche fasziniert wie selten zuvor. Die British Library widmet ihre Herbstausstellung der Schauerliteratur, Stokers "Dracula" oder Shelleys "Frankenstein". Das schauerlichste Exponat aber ist ein anderes. Von Alexander Menden mehr... Ausstellungskritik

Patrick Modiano Literaturnobelpreisträger Patrick Modiano Stiller Spurenleser

Patrick Modiano ist ein stiller Kundschafter des Verborgenen. Mit ihm rückt das schwedische Komitee wieder einen Erzähler vom Rande in den Mittelpunkt der literarischen Aufmerksamkeit. Von Joseph Hanimann mehr... Porträt

Marine-Luftschiff "L 2" (LZ 18) im Landeanflug, 1913 100 Jahre Erster Weltkrieg Vom Fliegen und Fallen

1914 blüht die Wirtschaft, Frauen drängen ins öffentliche Leben, Erfindungen begeistern die Menschen, man spricht sogar über Sex - bis der Erste Weltkrieg ausbricht. Wie vor 100 Jahren der Krieg das blühende Deutschland in die Katastrophe stürzt. Von Laura Hertreiter mehr...

Maps to the Stars - 67th Cannes Film Festival "Maps to the Stars" im Kino Von der Psyche Hollywoods

In "Maps to the Stars" zeigt David Cronenberg, wie schrecklich und abgründig es in Hollywood zugehen kann. Er weiß, dass Filme immer Gespenster erzeugen, die man nie mehr loswird - auch seine eigenen. Von Philipp Stadelmaier mehr... Filmkritik

Big Bang Theory Warner Bros. Entertainment Inc. Fernsehprogramm für Fußball-Muffel Alternativen zum Achtelfinale

Wer Fußball schaut, verpasst einiges. Zum Beispiel eine Märchenstunde à la Sigmund Freud, das Känguru-Kabarett von Marc-Uwe Kling und die Physik-Nerds bei "The Big Bang Theory". Das alles ist im TV zu sehen, während die Nationalelf gegen Algerien um den Einzug ins Viertelfinale kämpft. Von Marion Neumann mehr...

103. Bayreuther Festspiele - Tannhäuser Bilder
Festspiele Bayreuth Krachender Käfig - krachende Größe

Der Promi-Auftrieb ist wie immer. Neu ist, dass der Auftakt der Richard-Wagner-Festspiele mit einer Panne beginnt. Ein defekter Venuskäfig stoppt den "Tannhäuser". Nach einer Zwangspause geht es weiter. Mit Begeisterung. Von Helmut Mauró, Bayreuth mehr...

Baby Namensgebung Wie der Name das Schicksal prägt

Der Name beeinflusst unser Leben stärker, als wir ahnen. Wir haben prominente Beispiele dafür. Von Sigmund Freud bis Paris Hilton. mehr...

Francis Bacon's triptych Three Studies of Lucian Freud' to be auc Auktion in New York Bacon-Gemälde erzielt Rekordpreis von 142 Millionen Dollar

Es ist das teuerste Bild, das je versteigert wurde: Ein New Yorker Auktionshaus hat ein Triptychon von Francis Bacon für 142 Millionen Dollar verkauft. Damit liegt der Preis über dem von Edvard Munchs "Schrei" - selbst Experten sind überrascht. Das Werk zeigt einen anderen Maler, mit dem Bacon eng befreundet war. mehr...

MUENCHEN: Allianz-Arena / Parkplatzchaos etc Polizeiausbildung in Bayern Wie viel Gewalt im Einsatz erlaubt ist

Prügel vom Polizeichef, ein Faustschlag ins Gesicht und rabiate Umgangsformen: Das Image der bayerischen Polizei ist beschädigt. Im Ausbildungszentrum trainieren angehende Polizisten, wie sie sich in Stresssituationen verhalten müssen. Und stellen die Frage, wie viel Zwang beim Einsatz zulässig ist. Von Florian Fuchs mehr...

Die Unfassbaren Hollywood mit Occupy-Ambitionen Stimmungsmache für die Ausgepowerten

Im Hollywoodkino wird endlich radikal umverteilt, inspiriert vom Occupy-Geist. Die Zauberer in "Die Unfassbaren" räumen auf offener Bühne ganze Konten leer. Sofia Coppola zeigt, dass sowieso in jedem Fan konsequenterweise ein Dieb steckt. Doch am Schluss erweisen sich alle Gemeinwohlambitionen als Kulisse. Von David Steinitz mehr...

Psychologie zur Frage der Steuermoral "Niemand hat jemals genug"

Uli Hoeneß ist reich und hat trotzdem Steuern hinterzogen. Warum? Mit dieser Frage beschäftigt sich Steuerpsychologe Stephan Mühlbacher von der Sigmund-Freud-Privatuniversität in Wien. Im Gespräch mit SZ.de spricht er über den sportlichen Reiz, möglichst wenig Steuern zu zahlen und was zumindest ansatzweise hilft, Steuerhinterziehung zu unterbinden. Von Hannes Vollmuth und Philipp Woldin mehr...