Emily Chang
Macht im Silicon Valley

"Die Frauen sind verdammt"

Die Autorin Emily Chang über Sexfeiern im Silicon Valley, Gründerinnen, die glauben alles mitmachen zu müssen und Männer, die nicht merken, dass sie ein Teil des Problems sind.

Von Kathrin Werner

"Wolke 7" von Gzuz

Ich bin reich, du Opfer!

Ist Gzuz eigentlich der gefährlichste Rapper Deutschlands? Möglich. In jedem Fall ist er große, schauderhafte Kunst in einer Welt, in der nur Würde hat, wer auch Erfolg hat.

Von Jakob Biazza

Harvey Weinstein Turns Himself In After Sex Assault Investigation In NYC
Lektüre zur Verhaftung

Was Harvey Weinstein bei der Polizei liest

Der Filmproduzent brachte zu seiner Verhaftung durch die New Yorker Behörden drei Bücher mit - ein Zeichen an die Öffentlichkeit?

Von David Steinitz

Harvey Weinstein Turns Himself In After Sex Assault Investigation In NYC
Anklage gegen Filmproduzent Harvey Weinstein

Der König von Hollywood in Handschellen

Die Festnahme von Harvey Weinstein in New York ist ein Medienspektakel, ein Deal mit der Staatsanwaltschaft verhindert vorerst die Haft. Weinsteins Anwalt plädiert auf "nicht schuldig".

Von Johanna Bruckner, New York

Eric Schneiderman

Vom liberalen Helden zum abgestürzten Heuchler

Als New Yorker Generalstaatsanwalt klagte Eric Schneiderman Filmproduzent Weinstein an und lobte #MeToo. Er ließ so oft gegen Trump ermitteln, dass er für Spitzenämter gehandelt wurde. Nach Missbrauchsvorwürfen tritt er nun zurück.

Von Matthias Kolb

Missbrauchsvorwürfe

Der Druck auf R. Kelly wächst

Seit Jahren kursieren Anschuldigungen, wonach der Musiker Frauen misshandelt haben soll. Nun fordern auch Hollywoodstars, die Vorwürfe zu prüfen - und R. Kelly zu boykottieren.

Pullach, Bürgerhaus, FDP-Veranstaltung, Auseinandersetzung mit der âĞMeTooâĜ âē Diskussion, Foto: Angelika Bardehle,
Sexismus

Eine Frage des gegenseitigen Respekts

#MeToo und die Folgen: Die FDP diskutiert in Pullach über eine Versachlichung der Debatte

Von Julian Carlos Betz, Pullach

Musik und Feminismus

Lauf weg, junges Mädchen!

Sexismus? Verachtung? Emanzipationsversprechen? Oder alles zusammen? In einem Buch versammeln Autorinnen frauenfeindliche Motive aus der Rock- und Popmusik - und verteidigen gleichzeitig die Songs.

Von Jan Kedves

jetzt catcalling
jetzt
Sexuelle Belästigung

Wie wehrt man sich am besten gegen verbale Übergriffe?

Sogenanntes "Catcalling" ist nicht strafbar, verletzt und verängstigt aber täglich Frauen. Wie reagiert man darauf am besten? Unsere Autorin bespricht ihre Erlebnisse - vom Hinterherpfeifen bis zum Grapschen - mit einer Expertin.

Von Lara Thiede

WDR in Köln
Sexismus-Debatte

WDR stellt Mitarbeiter frei

Im Kölner Sender sind abermals Belästigungsvorwürfe gegen einen TV- Korrespondenten aufgetaucht. Der Mann war bereits 2017 Thema einer internen Untersuchung - damals allerdings relativ folgenlos.

Von Ulrike Schuster und Claudia Tieschky

Sexismus im Alltag

"Sie riechen immer so lecker"

Die "Me too"-Debatte kreiste lange um Schauspieler. Aber wie geht es in Krankenhäusern, Vorzimmern und Kneipen zu? 14 Frauen erzählen über Sexismus im Alltag.

Protokolle von Ulrike Schuster und Thorsten Schmitz, Fotos: Annette Cardinale

Burschenverein
Mitten in Tulling

Burschenverein wirbt mit Nacktfoto für "Maiglöckerl Party"

Das zweideutige Werbeplakat hängt in Tulling und zeigt eine entblößte Frau. Unsere Kolumnistin hat dazu eine eindeutige Meinung.

Kolumne von Theresa Parstorfer

"Me too"-Debatte

Weinstein Company hebt Geheimhaltungsvereinbarungen auf

Diese hatten bisher Opfer und Zeugen gehindert, über mutmaßliche sexuelle Übergriffe durch den Filmproduzenten Harvey Weinstein zu sprechen. Der oberste New Yorker Staatsanwalt bezeichnete den Schritt als "Wendepunkt".

American Apparel

Keine Lust auf Verklemmtheit

Die Kultmarke American Apparel zeigte Werbemotive aus der Perspektive des notgeilen Männerblicks. Drei Frauen beleben sie jetzt wieder - und zeigen, wie Sexiness in Zeiten von "Me Too" funktionieren kann.

Von Jan Stremmel

Missbrauchsvorwürfe an der New Yorker Oper

Letzter Akt James Levine

Nach Vorwürfen sexueller Übergriffe hat die New Yorker Metropolitan Opera eine Untersuchung gegen ihren ehemaligen Chef James Levine angestellt. Nun liegen die Ergebnisse vor - und die Oper distanziert sich von dem einstigen Stardirigenten.

Von Helmut Mauró

Sexismus

"Attraktive Lady"

Es sollte in dem Beitrag, der Ende Februar verbreitet wurde, darum gehen, wie sich junge Menschen für Politik interessieren. Dabei zu sehen: Nahaufnahmen von Dekolleté und Gesäß einer jungen CDU-Mitarbeiteirn. Die Aufsicht rügte jetzt SKB TV aus Brandenburg.

Von HANS HOFF

Josef Aldenhoff
Josef Aldenhoff im Gespräch

"Sexualität ist oft verstörend"

Der Psychiater Josef Aldenhoff erklärt, woran man Missbrauch in der Kindheit erkennt, warum Täter sich nicht schämen und wieso Männer eine Menge Erziehung brauchen, um gute Menschen zu sein.

Interview von Nicolas Richter

Kinostart - 'Tomb Raider'
Alicia Vikander

"Hart, draufgängerisch, realistisch"

Oscarpreisträgerin Alicia Vikander spielt die Action-Heldin Lara Croft in "Tomb Raider". Sie sagt: Es nervt, wenn Frauenfiguren als "starke weibliche Charaktere" bezeichnet werden, statt einfach nur als Frau. Eine Begegnung.

Von Jan Kedves

alina+jetzt
jetzt
Sexuelle Belästigung

Alina kämpft für eine sichere Partyszene

"Es darf nicht sein, dass sechzehnjährige Mädchen von hinten angetanzt, angefasst und ohne ihr Zutun geküsst werden": Das schrieb die 19-jährige Alina Sonnefeld vor einem Jahr an die Clubs in Jena. Diese haben daraufhin einiges verändert.

FRANCE-ART-EXHIBITION-COURBET
"Me Too"-Debatte

Finger weg

In der überreizten Stimmung ist es fast ein Wunder, dass Gustave Courbets "Ursprung der Welt" noch zu sehen ist. Ein Nachmittag im Pariser Musée d'Orsay.

Von Johanna Adorján

General Views - 68th Berlinale International Film Festival
Me Too auf der Berlinale

Wie soll es weitergehen nach "Me too"?

Auf der Berlinale sind sich alle einig, dass die Branche Machtmissbrauch begünstigt. Aber ob es eine Quote braucht oder Verhaltensregeln fürs Set - darüber wird gestritten.

Von Verena Mayer

Berlinale 2018 - Eröffnung 11 Bilder
Eröffnung der Berlinale

Die trauen sich was

Bei der Berlinale geht es nicht nur um Glanz und Glamour. Die Filmfestspiele greifen auch die #MeToo-Debatte auf - und setzen ein Zeichen für den in der Türkei inhaftierten Deniz Yücel.

Schauspielerin Heike Makatsch bei den Filmfestspielen in Berlin 2017.
Interview zur "Me Too"-Debatte

Makatsch: Die "Me Too"-Debatte ist zu aufgeheizt

Die Schauspielerin hofft, dass die Diskussion um Machtverhältnisse und sexuelle Übergriffe die Gesellschaft verändert. Im SZ-Interview warnt sie aber auch vor einer "Meinungsdiktatur".

Heike Makatsch beim 45 Deutschen Filmball 2018 im Hotel Bayerischer Hof München 20 01 2018 *** He
Heike Makatsch im Interview

"Es hat fast schon etwas von einer Meinungsdiktatur"

Schafft die "Me Too"-Debatte ein Klima von Zensur oder ist sie eine Phase auf dem Weg zu einer gerechteren Gesellschaft? Ein Gespräch mit Heike Makatsch über Frauen, Männer und Ambivalenz.

Interview von Johanna Adorján

Demonstration der Identitären Bewegung in Berlin
Rechtsextremismus und Frauenrechte

Feminismus von rechts außen?

Rechte Gruppen wollen in der "Me Too"-Debatte den Kampf für Frauenrechte kapern. Das kann niemals Feminismus sein, knüpft aber an Vorurteile aus der Mitte der Gesellschaft an.

Von Julian Dörr