Cyberattacke Sony will "The Interview" doch noch herausbringen

Zunächst hatte die Produktionsfirma Sony die Premiere von "The Interview" abgesagt. Zu groß war die Angst vor möglichen Anschlägen nach einem Hackerangriff. Doch der Film soll veröffentlicht werden, wie ein Sony-Anwalt im US-Fernsehen mitteilt. mehr...

Nordkorea: Kim Jong Un besucht eine Textilfirma Kritik an UN-Resolution Nordkorea kündigt Ausweitung seines Atomprogramms an

Das nordkoreanische Außenministerium will die "Fähigkeiten zur Selbstverteidigung" stärken - dazu gehöre auch ein Ausbau des Atomprogramms. Das Regime in Pjöngjang kritisiert zudem eine UN-Resolution, die Verletzungen der Menschenrechte anprangert. mehr...

Nach Hackerangriff auf Sony Pictures Nordkorea beschuldigt USA der Verleumdung

"Dieser Vorfall hat nichts mit uns zu tun": Nordkorea bestreitet, hinter dem Hackerangriff auf das Filmstudio Sony Pictures zu stecken und fordert gemeinsame Ermittlungen mit der US-Regierung. Bei Nichtzusammenarbeit droht Pjöngjang mit Konsequenzen. mehr...

Gestohlene Filme und Daten Pjöngjang weist Hacker-Angriff auf Sony Pictures zurück

In der Sony-Komödie "The Interview" bekommen TV-Journalisten den Auftrag Nordkoreas Diktator Kim Jong Un zu töten. Der Film wurde zusammen mit sensiblen Daten von Hackern online gestellt. Der Verdacht fiel auf Pjöngjang. Von dort heißt es jetzt: Man wisse gar nicht, wo sich in Amerika Sony Pictures befinde. mehr...

Terrordrohungen wegen "The Interview" Sony sagt Start von Nordkorea-Film ab

Aus Angst vor Anschlägen wollten viele US-Kinos die umstrittene Nordkorea-Komödie "The Interview" nicht zeigen. Nun streicht Sony Pictures den Start des Films. Hinter dem Angriff steckt möglicherweise Nordkoreas Führung. mehr...

Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes vor einem Filmplakat von The Interview Reaktion der US-Regierung Sony-Hack eine "Angelegenheit der nationalen Sicherheit"

Es werde eine "angemessene Reaktion" geben: Nach dem Hackerangriff und den Gewaltdrohungen gegen Sony Pictures wegen der Nordkorea-Persiflage "The Interview" nimmt erstmals auch US-Präsident Obama Stellung. mehr...

"The Interview" Video
Sony-Leaks Ego-Dusche für Cleopatra

Die Hacker-Gruppe "Guardians of Peace" hat deftige Mails aus dem Sony-Studio veröffentlicht. Die Hauptfiguren: Angelina Jolie, Produzent Scott Rudin, David Fincher - und Nordkoreas Diktator Kim Jong Un. Von David Steinitz mehr... Analyse

Nordkorea Seth-Rogen-Film Seth-Rogen-Film Pjöngjang nennt Hollywood-Komödie "Kriegshandlung"

Machthaber Kim Jong Un soll liquidiert werden: Zwar nur in einem Hollywood-Streifen, doch das reicht Nordkorea, um eine Beschwerde bei den Vereinten Nationen einzureichen. mehr...

Kim Jong Un Hoffnung auf neue Verhandlungen Hoffnung auf neue Verhandlungen Nordkorea lässt die letzten zwei US-Häftlinge frei

Die US-Amerikaner Kenneth Bae und Matthew Todd Miller sind auf dem Weg nach Hause. Nordkorea hatte sie monatelang gefangen gehalten. Nach Ansicht der USA will Pjöngjang die Häftlinge als Druckmittel einsetzen. mehr...

N. Korea holds party plenary meeting Empfehlung der nordkoreanischen Führung Deutschland soll Botschaft in Pjöngjang räumen

Die Regierung in Pjöngjang rät der Bundesregierung nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa, die deutsche Botschaft in Nordkorea zu räumen. Zuvor hatten auch andere diplomatische Vertretungen ähnliche Warnungen bekommen. mehr...

North Koreans take pictures with their mobile phones as they watch fireworks to bring in the new year in Pyongyang Wandel in Nordkorea Winke! Winke! aus Pjöngjang

Das Komitee für Beleuchtung und Dekoration hat ganze Arbeit geleistet. Pjöngjang leuchtet. In der Hauptstadt Nordkoreas sind einst graue Wohnblocks erleuchtet, zu Silvester wurde sogar erstmals ein Feuerwerk abgebrannt. In Vergnügungsparks winken fröhliche Parteikader. Alles nur Propaganda-Kulisse oder Zeichen für eine schleichende Modernisierung? Eine Reportage von Christoph Moeskes mehr...

Nordkorea Pjöngjang verurteilt US-Bürger zu 15 Jahren Zwangsarbeit

In Nordkorea ist ein US-Bürger kommunistischen Staatsmedien zufolge zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt worden. Der Vorwurf an den Amerikaner: Er habe das Regime in Pjöngjang stürzen wollen. mehr...

North Korea convenes first military security meeting in 20 years Nordkorea Pjöngjang hält 85-jährigen US-Veteranen fest

Einmal noch wollte er Korea sehen - als Tourist, nicht als Soldat wie in den frühen fünfziger Jahren. Mit 85 erfüllte sich der US-Veteran Merrill Newman seinen Lebenstraum und reiste nach Pjöngjang. Bisher ohne Rückkehr: Er steht unter Arrest und damit wieder zwischen den Fronten. mehr...

US-Botschaft mit Bundeskanzleramt Ausländische Spione in Deutschland Streng gegen Pjöngjang, lasch gegen Washington

Die deutsche Spionageabwehr kennt nur Gut und Böse. Gegen Agenten aus China, Russland, Nordkorea wird ermittelt. Ein US-Spion hat hingegen kaum etwas zu befürchten. Das soll sich jetzt ändern. Angeblich. Von Hans Leyendecker mehr...

Nordkorea aus den Augen seiner Künstler: "Abend in Taehong-dan von Jon Pyong Jin. Kunst aus Nordkorea in London Traktoren im Abendlicht

Nordkoreas Botschaft in London zeigt Kunstwerke aus der Volksrepublik. Sechs Künstler durften dafür in die britische Hauptstadt reisen. Was verspricht sich das Land davon? Von Alexander Menden mehr... Ausstellungskritik

Diktator Kim Jong Un bei einem Truppenbesuch in Nordkorea Atomreaktor in Nordkorea Nadelstiche aus Pjöngjang

Und noch ein Piekser von Kim Jong Un: Nordkorea reaktiviert einen Atomreaktor, der waffenfähiges Plutonium produzieren kann. Südkorea und die USA reagieren darauf relativ gelassen. Das Regime in Pjöngjang sei für einen Krieg ohnehin nicht gewappnet, heißt es. Elementare Fehler in Angriffsplänen nähren diesen Verdacht. Von Michael König mehr...

Nordkorea Kim Jong Uns Schwester bekommt hohen Parteiposten

Sie sei "stellvertretende Abteilungsleiterin": Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un hat seiner Schwester Kim Yo Jong einen hohen Posten innerhalb des kommunistischen Regimes verschafft. Das Vorgehen erinnert an seinen Vater. mehr...

Südkorea Nordkorea Kaesong Konflikt um Sonderwirtschaftszone Kaesong Pjöngjang verweigert Südkoreanern Einreise

Nordkorea provoziert weiter - und macht die Grenzen zum Nachbarland vollständig dicht. Arbeiter haben keinen Zugang mehr zum Industriekomplex Kaesong. Dort befinden sich noch mehrere Hundert Südkoreaner. mehr...

Nordkorea Viele Tote in Pjöngjang Viele Tote in Pjöngjang Nordkoreas Regime entschuldigt sich für Hauseinsturz

Ein Unglück so groß, dass die Diktatur ihre Verschwiegenheit aufgibt: Die nordkoreanische Regierung entschuldigt sich für den Einsturz eines 23-stöckigen Gebäudes in Pjöngjang, bei dem mehrere hundert Menschen gestorben sein könnten. Die Schuld gibt sie aber einem einzelnen Minister. mehr...

Iran Army day Nordkorea hilft Iran mit Atomprogramm Gefährliche Hilfe aus Pjöngjang

Nordkorea hat nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" dem Verteidigungsministerium in Teheran im Frühjahr ein hochspezialisiertes Computerprogramm beschafft. Iran könnte dadurch wichtiges Know-how für den Bau von Atomwaffen gewinnen. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Christopher Hill Nordkoreas Atomprogramm Mission in Pjöngjang

Während ein US-Unterhändler Pjöngjang zum Abbau seiens Atomprogramms bewegen soll, entspannt sich die Lage zwischen Süd- und Nordkorea. mehr...

Barack Obama, Lee Myung-bak Nordkorea plant Raketenstart Obamas Warnung an Pjöngjang

Offiziell will die nordkoreanische Führung zu Ehren ihres Staatengründers mit einer Trägerrakete einen Satelliten ins All schießen. Amerikaner und Südkoreaner sehen in den Plänen jedoch einen massiven Verstoß gegen mehrere UN-Resolutionen - und eine Bedrohung für den Weltfrieden. mehr...

Zugunglück in Nordkorea Pjöngjang verständigt das Rote Kreuz

Einen Tag nach der Zugkatastrophe in Nordkorea mit bis zu 3000 Opfern ist das Feuer noch nicht gelöscht. BBC zeigte Satellitenaufnahmen, auf denen riesige Rauchwolken zu sehen waren. Die Regierung in Pjöngjang hat das Rote Kreuz um Hilfe gebeten. Zwei mit Treibstoff beladene Züge waren in Ryongchon explodiert. mehr...