Tourismuswerbung für Nordkorea Joggen in Pjöngjang Pjöngjang, Nordkorea

Ausgerechnet das bitterarme Nordkorea wirbt bei einer Ferienmesse in der Schweiz um Touristen. Während Offizielle und Reiseveranstalter "wunderschöne" Landschaften und Skigebiete preisen, sprechen Aktivisten von Zynismus. Von Charlotte Theile mehr...

Shin Dong-hyuk in Washington Gulag in Nordkorea Menschenrechtler revidiert Bericht über Straflager

Shin Dong-hyuk hat die Welt mit seiner Geschichte erschüttert: Geboren in einem nordkoreanischen Straflager, wurde er gefoltert, dann gelang ihm die Flucht. Nun räumt er ein, dass sich nicht alles so zugetragen hat, wie er behauptete. mehr...

Gestohlene Filme und Daten Pjöngjang weist Hacker-Angriff auf Sony Pictures zurück

In der Sony-Komödie "The Interview" bekommen TV-Journalisten den Auftrag Nordkoreas Diktator Kim Jong Un zu töten. Der Film wurde zusammen mit sensiblen Daten von Hackern online gestellt. Der Verdacht fiel auf Pjöngjang. Von dort heißt es jetzt: Man wisse gar nicht, wo sich in Amerika Sony Pictures befinde. mehr...

Kim Jong-un at greenhouse for vegetables Reaktion auf Kinostart von "The Interview" Nordkorea nennt Obama "Affe im Urwald"

Im Streit um die Veröffentlichung der Nordkorea-Satire "The Interview" legt Pjöngjang nach - und beschimpft US-Präsident Obama rassistisch. Das Regime droht den Vereinigten Staaten zudem mit "tödlichen Schlägen". mehr...

Streit Sony-Hack Nordkorea verurteilt neue US-Sanktionen als feindliche Politik

Ein Hackerangriff, missbraucht um Nordkorea weiter zu isolieren - so sieht es die Führung in Pjöngjang. Auf die verschärften US-Sanktionen reagiert sie mit Drohungen. mehr...

Nach Hackerangriff auf Sony Pictures Nordkorea beschuldigt USA der Verleumdung

"Dieser Vorfall hat nichts mit uns zu tun": Nordkorea bestreitet, hinter dem Hackerangriff auf das Filmstudio Sony Pictures zu stecken und fordert gemeinsame Ermittlungen mit der US-Regierung. Bei Nichtzusammenarbeit droht Pjöngjang mit Konsequenzen. mehr...

Nordkorea: Kim Jong Un besucht eine Textilfirma Kritik an UN-Resolution Nordkorea kündigt Ausweitung seines Atomprogramms an

Das nordkoreanische Außenministerium will die "Fähigkeiten zur Selbstverteidigung" stärken - dazu gehöre auch ein Ausbau des Atomprogramms. Das Regime in Pjöngjang kritisiert zudem eine UN-Resolution, die Verletzungen der Menschenrechte anprangert. mehr...

N. Korea holds party plenary meeting Empfehlung der nordkoreanischen Führung Deutschland soll Botschaft in Pjöngjang räumen

Die Regierung in Pjöngjang rät der Bundesregierung nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa, die deutsche Botschaft in Nordkorea zu räumen. Zuvor hatten auch andere diplomatische Vertretungen ähnliche Warnungen bekommen. mehr...

Nordkorea Pjöngjang verurteilt US-Bürger zu 15 Jahren Zwangsarbeit

In Nordkorea ist ein US-Bürger kommunistischen Staatsmedien zufolge zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt worden. Der Vorwurf an den Amerikaner: Er habe das Regime in Pjöngjang stürzen wollen. mehr...

North Korea convenes first military security meeting in 20 years Nordkorea Pjöngjang hält 85-jährigen US-Veteranen fest

Einmal noch wollte er Korea sehen - als Tourist, nicht als Soldat wie in den frühen fünfziger Jahren. Mit 85 erfüllte sich der US-Veteran Merrill Newman seinen Lebenstraum und reiste nach Pjöngjang. Bisher ohne Rückkehr: Er steht unter Arrest und damit wieder zwischen den Fronten. mehr...

Cyberattacke Sony will "The Interview" doch noch herausbringen

Zunächst hatte die Produktionsfirma Sony die Premiere von "The Interview" abgesagt. Zu groß war die Angst vor möglichen Anschlägen nach einem Hackerangriff. Doch der Film soll veröffentlicht werden, wie ein Sony-Anwalt im US-Fernsehen mitteilt. mehr...

Nordkorea Seth-Rogen-Film Seth-Rogen-Film Pjöngjang nennt Hollywood-Komödie "Kriegshandlung"

Machthaber Kim Jong Un soll liquidiert werden: Zwar nur in einem Hollywood-Streifen, doch das reicht Nordkorea, um eine Beschwerde bei den Vereinten Nationen einzureichen. mehr...

North Korean leader Kim Jong Un delivers a New Year's address Nordkorea Kim Jong Un bereit zu Gipfeltreffen mit Südkorea

Die Worte klingen verhalten, könnten den Koreanern jedoch Hoffnung geben: Nordkoreas Machthaber Kim sieht "keinen Grund" gegen "Gespräche auf höchster Ebene" mit Seoul. Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye knüpft das jedoch an Bedingungen. mehr...

Diktator Kim Jong Un bei einem Truppenbesuch in Nordkorea Atomreaktor in Nordkorea Nadelstiche aus Pjöngjang

Und noch ein Piekser von Kim Jong Un: Nordkorea reaktiviert einen Atomreaktor, der waffenfähiges Plutonium produzieren kann. Südkorea und die USA reagieren darauf relativ gelassen. Das Regime in Pjöngjang sei für einen Krieg ohnehin nicht gewappnet, heißt es. Elementare Fehler in Angriffsplänen nähren diesen Verdacht. Von Michael König mehr...

Terrordrohungen wegen "The Interview" Sony sagt Start von Nordkorea-Film ab

Aus Angst vor Anschlägen wollten viele US-Kinos die umstrittene Nordkorea-Komödie "The Interview" nicht zeigen. Nun streicht Sony Pictures den Start des Films. Hinter dem Angriff steckt möglicherweise Nordkoreas Führung. mehr...

Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes vor einem Filmplakat von The Interview Reaktion der US-Regierung Sony-Hack eine "Angelegenheit der nationalen Sicherheit"

Es werde eine "angemessene Reaktion" geben: Nach dem Hackerangriff und den Gewaltdrohungen gegen Sony Pictures wegen der Nordkorea-Persiflage "The Interview" nimmt erstmals auch US-Präsident Obama Stellung. mehr...

Massiver Ausfall des Internets Nordkorea offenbar zeitweilig offline

War es eine Cyberattacke - oder doch nur technisches Versagen? Das Internet in Nordkorea ist Experten zufolge zeitweilig zusammengebrochen. Nun wird über einen Zusammenhang mit den Cyberangriffen auf Sony Pictures in den USA spekuliert. mehr...

Goldberg and Rogen greet attendees at a midnight screening of 'The Interview' at the  Silent Movie Theatre in Los Angeles, California "The Interview" läuft in den USA an "Wir hätten nicht gedacht, dass das passiert"

In den USA füllt die Nordkorea-Satire "The Interview" die Kinosäle. Auch Hauptdarsteller Seth Rogen war bei einer Vorstellung dabei. Viele Menschen sehen in dem Film ein Symbol für freie Meinungsäußerung. mehr...

Sony Pictures' 'The Interview' Opens On Christmas Day Cyber-Angriff auf Filmkonzern War der Sony-Hack das Werk eines Ex-Mitarbeiters?

Wer steckt hinter dem Hacker-Angriff auf den Filmkonzern Sony Pictures? Während US-Ermittler Nordkorea verantwortlich machen, hegen Sicherheitsexperten Zweifel: Sie sehen Hinweise für die Tat eines Sony-Insiders. mehr...

Cyber-Angriff auf Sony USA wollen "destruktives Verhalten" von Nordkorea bestrafen

Für US-Präsident Obama steht fest: Nordkorea steckt hinter dem Hacker-Angriff auf Sony Pictures. Nun verschärft er die Sanktionen. Die Strafmaßnahmen richten sich auch gegen einen Geheimdienst. mehr...

North Koreans take pictures with their mobile phones as they watch fireworks to bring in the new year in Pyongyang Wandel in Nordkorea Winke! Winke! aus Pjöngjang

Das Komitee für Beleuchtung und Dekoration hat ganze Arbeit geleistet. Pjöngjang leuchtet. In der Hauptstadt Nordkoreas sind einst graue Wohnblocks erleuchtet, zu Silvester wurde sogar erstmals ein Feuerwerk abgebrannt. In Vergnügungsparks winken fröhliche Parteikader. Alles nur Propaganda-Kulisse oder Zeichen für eine schleichende Modernisierung? Eine Reportage von Christoph Moeskes mehr...

Südkorea Nordkorea Kaesong Konflikt um Sonderwirtschaftszone Kaesong Pjöngjang verweigert Südkoreanern Einreise

Nordkorea provoziert weiter - und macht die Grenzen zum Nachbarland vollständig dicht. Arbeiter haben keinen Zugang mehr zum Industriekomplex Kaesong. Dort befinden sich noch mehrere Hundert Südkoreaner. mehr...

US-Botschaft mit Bundeskanzleramt Ausländische Spione in Deutschland Streng gegen Pjöngjang, lasch gegen Washington

Die deutsche Spionageabwehr kennt nur Gut und Böse. Gegen Agenten aus China, Russland, Nordkorea wird ermittelt. Ein US-Spion hat hingegen kaum etwas zu befürchten. Das soll sich jetzt ändern. Angeblich. Von Hans Leyendecker mehr...

Nordkorea Viele Tote in Pjöngjang Viele Tote in Pjöngjang Nordkoreas Regime entschuldigt sich für Hauseinsturz

Ein Unglück so groß, dass die Diktatur ihre Verschwiegenheit aufgibt: Die nordkoreanische Regierung entschuldigt sich für den Einsturz eines 23-stöckigen Gebäudes in Pjöngjang, bei dem mehrere hundert Menschen gestorben sein könnten. Die Schuld gibt sie aber einem einzelnen Minister. mehr...