Pjöngjang - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Pjöngjang

SZ PlusNordkorea
:Ein Geschenk für Kim Jong-un

Der US-Soldat Travis King rennt an der Grenze einfach rüber nach Nordkorea. Er sei ein Opfer von Rassismus, heißt es, wolle Asyl. Besser hätte es sich das Regime nicht ausdenken können.

Von Thomas Hahn

Nordkorea
:Kim Jong-un zeigt sich mit seiner Tochter erstmals öffentlich

Wie alt das Mädchen ist, oder wie sie heißt, ist nicht offiziell bekannt. Bei ihrem ersten Auftritt schaut sie mit ihren Eltern dem Start einer Interkontinentalrakete zu.

Von Leopold Zaak

Pjöngjang
:Nordkorea baut Führung um

Nordkorea hat seine Führung umgebaut und damit politischen Beobachtern zufolge die Position von Machthaber Kim Jong-un gestärkt. Zum nominellen Staatsoberhaupt ernannt wurde der hochrangige Parteifunktionär Choe Ryong-hae, wie staatliche Medien ...

Diplomatie
:Nordkorea nimmt Gesprächsangebot Südkoreas an

Bereits kommende Woche wollen sich Pjöngjang und Seoul über die anstehenden Olympischen Winterspiele unterhalten. Es wäre das erste Treffen der zerstrittenen Nachbarn seit zwei Jahren.

Nordkorea und China
:Wie China den Konflikt mit Nordkorea sieht

Donald Trump glaubt, Peking könnte Nordkorea einfach den Stecker ziehen. Aber China hat einen anderen Blick auf sein Nachbarland - und auf die USA.

Von Kai Strittmatter

Konflikt mit den USA
:Nordkorea: Die Spur des Hasses

US-Truppen legten im Koreakrieg ganze Städte in Schutt und Asche. Warum Nordkoreas Feindschaft gegen die Vereinigten Staaten so tief verwurzelt ist.

Von Christoph Neidhart

Nach Freilassung
:Otto Warmbier erlitt offenbar schwere Gehirnverletzungen

Der 22-jährige US-Student war in Nordkorea zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt worden, weil er ein Propagandaplakat abgerissen hatte. Seine Ärzte beschreiben seinen Zustand als "reaktionslose Wachheit".

00:43

Gefangene in Nordkorea
:Otto Warmbier ist zurück in den USA

Der 22-Jährige war in Nordkorea zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt worden, weil er ein Propagandaplakat abgerissen hatte. Seinen Eltern zufolge soll er seit fast einem Jahr im Koma liegen.

Vereinte Nationen
:UN-Sicherheitsrat verhängt Sanktionen gegen Nordkorea

Die Vereinten Nationen setzen Nordkorea wegen seiner Raketentests unter Druck. Japan schließt wie die USA einen Militärschlag gegen das Regime von Kim Jong-un nicht mehr aus.

Nordkorea
:Das Getöse vor dem Fest

Der höchste Feiertag Nordkoreas steht bevor. Außenpolitisch ist die Stimmung aufgeheizt, die USA und China fürchten einen Atomtest. Im Land selber ist davon wenig zu spüren.

Von Christoph Giesen

Leserdiskussion
:Welchen Umgang erfordert die Atommacht Nordkorea?

Die USA erhöhen den Druck auf China, gemeinsam gegen Nordkorea vorzugehen - andernfalls würden sie alleine "das Problem lösen", sagte Trump. Im Raum stehen offenbar wirtschaftliche und militärische Maßnahmen. Laut der US-Vize-Sicherheitsberaterin sei es möglich, dass Pjöngjang bald über mit Atomwaffen bestückbare Raketen verfüge, welche die US-Küste erreichen könnten.

Pjöngjang
:UN rufen Dringlichkeitssitzung wegen Raketentest Nordkoreas ein

Donald Trump und weitere Staatschefs verurteilen das Manöver Pjöngjangs und drohen mit Konsequenzen.

Trotz UN-Resolution
:Nordkorea feuert Rakete ins Japanische Meer

Mit dem dritten Raketentest innerhalb weniger Wochen setzt sich der Staat erneut über eine entsprechende UN-Resolution hinweg. Das Geschoss trifft in Japans Gewässer.

Nordkorea
:Kim Jong Uns Spektakel hinter verschlossenen Türen

Nordkoreas erster Parteikongress seit 36 Jahren hat begonnen - doch Journalisten werden ausgesperrt. Der Machthaber will seine Stellung festigen. Auch seine Schwester soll eine besondere Rolle spielen.

Asien
:Nordkoreas Rakete vermiest China das Neujahrsfest

Der Flugkörper ist baugleich mit einer militärischen Rakete, die Atomsprengköpfe bis zu 10.000 Kilometer weit tragen können soll.

Analyse von Christoph Neidhart, Tokio

Konzert in Pjöngjang
:So begeistert Laibach die Nordkoreaner

Ein provokative europäische Band in Pjöngjang, der Hauptstadt einer Diktatur. Wie passt das zusammen? Sehen Sie selbst.

Ebola-Angst in Nordkorea
:Völlig verrammelt

Das isolierteste Regime der Welt macht seine Grenzen noch dichter. In Nordkorea grassiert die Ebola-Panik. Das Gesundheitssystem ist zerrüttet, das Land wäre dem Virus nicht gewachsen.

Von Christoph Giesen

Kunstakademie in Nordkorea
:Kim Jong Uns Hofnarren

Der norwegische Künstler Morten Traavik bewundert Nordkoreas Massenspektakel. Mit einem Kollegen plant er nun eine Kunstakademie in Pjöngjang - ungeachtet der Verbrechen, die das Regime begeht.

Von Thorsten Glotzmann

Gescheiterter Annäherungsversuch
:Gespräche zwischen Nord- und Südkorea abgesagt

Es wäre das erste Treffen auf Regierungsebene seit sechs Jahren gewesen: Nach monatelangen Spannungen wollte die südkoreanische Präsidentin Park Geun Hye mit Nordkorea unter anderem über die Zukunft des Industriegebietes Kaesong reden. Jetzt fallen die Gespräche überraschend aus.

Flüchtlinge aus Nordkorea
:Todesreise nach Südkorea

Bis zu einem Jahr brauchen Flüchtlinge aus Nordkorea für die riskante Reise in den Süden. Doch dort erwarten sie oft Desinteresse und Vorurteile - viele Südkoreaner schließen aus dem kriegerischen Auftreten der Führung in Pjöngjang auf den Charakter der Ankömmlinge.

Von Reymer Klüver, Seoul

Neue Provokation
:Nordkorea will US-Bürger vor Gericht stellen

Provokation aus Pjöngjang: Nordkorea will einem US-Bürger den Prozess machen. Pae Jun Ho wird seit fünf Monaten festgehalten. Die Staatsführung wirft ihm vor, an Umsturzplänen gearbeitet zu haben.

Reise durch Nordkorea
:Unter den Augen der toten Diktatoren

Der Fotograf Olaf Schülke erlebte in Nordkorea den Kontrast zwischen bombastischer Inszenierung und tristem Alltag. Ständig in Sichtweite: seine Aufpasser und die strengen Blicke von Kim Il Sung und seinem Sohn Kim Jong Il.

Bilderreise

MeinungRaketentest in Nordkorea
:Kurzer Knall mit großer Wirkung

Nachwuchs-Diktator Kim Jong Un wollte sich vor seinen Generälen beweisen, nach dem fehlgeschlagenen Raketenstart aber steht er unter Zugzwang. Die Frage ist, wie er reagiert: Entweder er kehrt an den Verhandlungstisch zurück - oder er zündet einen Atomtest.

Christoph Neidhart

Nordkorea nach Kim Jong Il
:Im Namen des Vaters

Der Diktator ist tot, es lebe die Diktatur: Mit einem pompösen Trauerzug nimmt Nordkorea Abschied vom gestorbenen Machthaber Kim Jong Il - und die Welt fragt sich, wie es in dem abgeschotteten Land nun weitergeht. Wird sich Kim Jong Un, der Sohn des Despoten, durchsetzen? Und ist die Atommacht nun noch gefährlicher?

Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Korea-Krise
:Drohung und Gegendrohung

Nordkoreas Provokationen sind eine Überlebensstrategie, die Südkorea mit Zurückhaltung ertragen hat. Doch nun riskiert auch Seoul mit Kriegsspielen den Frieden.

Christoph Neidhart

Korea
:Tödlicher Konflikt im Gelben Meer

Bei den nordkoreanischen Angriffen auf die Insel Yeonpyeong sind vier Menschen ums Leben gekommen. Das südkoreanische Militär ist in Alarmbereitschaft, die Welt fürchtet einen neuen Krieg. Die Folgen des Angriffs in Bildern.

Nordkorea
:Obama pocht auf Stopp des Atomprogramms

Schluss mit dem "provokativen Verhalten": Nach der Freilassung der Journalistinnen fordern US-Präsident Obama und UN-Generalsekretär Ban neue Atomgespräche mit Nordkorea.

Nordkoreas Atomwaffenprogramm
:Urananreicherung in Endphase

Das stalinistische Nordkorea von Diktator Kim verkündet die anstehende Urananreicherung - ein zweiter und leichterer Weg, Atombomben herzustellen.

Gutscheine: