Münchner Philharmoniker Die russische Schule Valery Gergiev

Wenn er Tschaikowsky, Prokofjew oder Schostakowitsch dirigiert, ist das ein Traum. In einem Jahr soll der russische Dirigent Valery Gergiev die Münchner Philharmoniker übernehmen. Aber er verehrt Putin. Ist das ein Kündigungsgrund? Von Reinhard J. Brembeck mehr...

Christian Thielemann Christian Thielemann Der Solitär geht

Die Vertragsverhandlungen sind gescheitert: Generalmusikdirektor Christian Thielemann wird München verlassen. Er beherrschte den unkünstlerischen Job des Musikermöglichers nicht ausreichend. Von Reinhard Brembeck mehr...

Christian Thielemann Christian Thielemann Gast im eigenen Haus

"Also ne, Kinders": Christian Thielemann droht damit, die Münchner Philharmoniker zu verlassen. Er sieht seine Gestaltungsmöglichkeiten als Chefdirigent stark eingeschränkt. Interview: Egbert Tholl mehr...

Münchner Philharmoniker. Christian Thielemann Christian Thielemann Leichtigkeit mit Klangmagie

Dirigent Christian Thielemann soll sich noch stärker auf seine Rolle als Generalmusikdirektor der Stadt München konzentrieren. Eine Vertragsverlängerung bleibt bislang aus. Von Reinhard J. Brembeck mehr...

Thielemann erklaert sich zu Nachverhandlungen bereit Im Interview: Christian Thielemann "Gesponnen haben alle"

Christian Thielemann dirigiert erstmals Gustav Mahlers Achte - 100 Jahre nach der Uraufführung in München. Ein Gespräch über wilde Tiere und die Freude der Unerfahrenheit. Interview: Egbert Tholl mehr...

Münchner Philharmoniker Christian Thielemann "Ich liebe die Musikstadt München"

Christian Thielemann, Chefdirigent der Philharmoniker, will in München bleiben. Er hofft, dass sein Vertrag doch noch verlängert wird - trotz des Neins des Stadtrats. mehr...

Star-Dirigent Christian Thielemann, ddp Christian Thielemann Ade München, auf zur Wunderharfe

Erschütterung in der Klassikwelt: Star-Dirigent Christian Thielemann verlässt die Münchener Philharmoniker und schließt einen Vorvertrag mit Dresden. Von R. J. Brembeck mehr...

Claudio Abbado Claudio Abbado ist tot Abschied von einem Jahrhundert-Musiker

Christian Thielemann zeigt sich "tief traurig", die Berliner Philharmoniker klagen über einen "unendlich schweren Verlust". Claudio Abbado war einer der Größten seines Fachs. Nun ist der italienische Dirigent nach langer Krankheit im Alter von 80 Jahren gestorben. mehr...

Serge Dorny Semperoper kündigt Intendant vor Amtsantritt Das Theater von Dresden

Kulturkampf an der Semperoper: Der designierte Intendant Serge Dorny muss gehen, bevor er sein Amt überhaupt angetreten hat. Offensichtlich verfolgte er nicht die gleichen Ziele wie Chefdirigent Christian Thielemann. Der ist als Alleinherrscher in Dresden unangreifbar. Von Reinhard J. Brembeck mehr...

Trifonov Klaviergenie Daniil Trifonov Unerhörte Fähigkeiten

In seinen Konzerten wird er zum Magier, da erfährt das Publikum aus längst bekannten Werken wahre Erleuchtungen. Nun hat der weltweit bewunderte Jungpianist Daniil Trifonov das Publikum in der Klavierstadt München zum ersten Mal live in seinen Klangkosmos geholt. Von Helmut Mauró mehr...

102. Bayreuther Festspiele - Eröffnung Eröffnung der Bayreuther Festspiele Wahn, Wahn, überall Wahn

Wer trägt welches Kleid? Wer fällt auf? Wie sieht die Kanzlerin aus? Diese Fragen sind beim Bayreuther Festspielauftakt fast genauso wichtig wie die Musik. Doch in diesem Jahr gab es ein Thema, das die Hügelpilger noch mehr umtrieb als Angela Merkel: Sollte es Gabriele Pauli tatsächlich gelingen, Gustl Mollath in den Staatsempfang nach der Aufführung zu lotsen? mehr...

102. Bayreuther Festspiele - Der fliegende Holländer "Der fliegende Holländer" in Bayreuth Hoffen auf Erlösung

Zum glamourösen Auftakt der Wagner-Festspiele erlebt Bayreuth die gewohnte Promi-Polonaise. Beim "Fliegenden Holländer" gelingt Dirigent Christian Thielemann eine wunderbar effektvolle Balance aus Laut und Leise. Doch es bleiben die Unwägbarkeiten einer Opernbesetzung: Würde sich das Bühnenweib Senta wirklich von solch einem Satansknirps führen lassen? Von Helmut Mauró, Bayreuth mehr...

102. Bayreuther Festspiele - Das Rheingold Castorfs "Ring des Nibelungen" in Bayreuth Mr. Wotans Gaunerclub

Ein nuttiges Nixentrio bewacht den Schatz im Swimmingpool, Obergangster Wotan hat nur Augen für das Dekolleté von Puffmutter Erda: Regisseur Frank Castorf treibt dem "Rheingold" jeglichen Germanenmythos aus. In Dirigent Kirill Petrenko hat er einen Partner gefunden, der ebenfalls Wagners Substanz jenseits der Deutschtümelei sucht. Von Reinhard J. Brembeck, Bayreuth mehr...

Kent Nagano Abschied von Kent Nagano Protestantische Sexualtherapie

Er ist einer der beliebtesten Chefdirigenten, die München erlebt hat: Kent Nagano verabschiedet sich als Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper mit "Parsifal". Doch Wagners musikalische Fleischeslust scheint ihm höchst suspekt zu sein. Von Helmut Mauró mehr...

Chefdirigent Christian Thielemann gibt in der Semperoper sein Antrittskonzert Sächsische Staatskapelle Dresden Thielemann kommt nach München

Die Sächsische Staatskapelle Dresden ist wahrscheinlich das älteste noch aktive Orchester der Welt. Mehr als viereinhalb Jahrhunderte existiert die Staatskapelle. Schon Richard Wagner hat das Orchester dirigiert. Christian Thielemann ist neuer Chefdirigent. Im September kommt er samt Orchester nach München. Von Harald Eggebrecht mehr...

Raffaela Lintl Freising Botschafterin der Stadt Botschafterin der Stadt Glühende Leidenschaft

Die Freisinger Sopranistin Raffaela Lintl steht am Beginn einer erfolgreichen Karriere. Für einen Liederabend kehrt sie an ihre frühere Wirkungsstätte zurück. Das Publikum in der Musikschule feiert einen neuen Klassik-Star. Von Philipp Weigl mehr...

Bayreuth feiert 2013 den 200. Geburtstag von Richard Wagner Bayreuth vor den Festspielen Wahnsinn mit Wahnfried

Das Haus Wahnfried kann man als Bayreuth-Tourist getrost vergessen: Das verstaubte Museum ist derzeit geschlossen. Und die Richard-Wagner-Gedenkstätte erinnert an eine Toilettenanlage. Das ist blöd, immerhin ist bald Festspielbeginn. Von wegen Weltkulturerbe Bayreuth. Von Olaf Przybilla, Bayreuth mehr...

Hans Werner Henze Zum Tode von Hans Werner Henze Ein Geist half meiner Schwachheit auf

Er schuf, mit seinen Worten, ein "Theater mit neuer Musik, menschlichen Belangen, mit Aktualität, Vitalität und Zuversicht". Ein Moderner in den Traditionen, ein gewaltiges Œuvre in märchenhafter Freiheit: Hans Werner Henze, der Komponist, ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Von Wolfgang Schreiber mehr...

Sommerrätsel Sommerrätsel Folge 4: Bogenhausen Bilder
Sommerrätsel Folge 4: Bogenhausen Gediegene Pracht

Der Stadteil Bogenhausen ist vor allem für seine Villen bekannt. An manchen Stellen kann man aber auch heute noch den dörflichen Charakter von damals erkennen. Die vierte Folge unseres Sommerrätsels führt unseren Rätselautor CUS durch die Straßen Bogenhausens. Von Andreas Schubert mehr...

Samuel Youn Bayreuther Festspiele Samuel Youn singt in Bayreuth Plötzlich Holländer

Was für eine Chance: Wegen des Skandals um die Tattoos von Evgeny Nikitin springt nun Samuel Youn bei den Bayreuther Festspielen als "Fliegender Holländer" ein. Er steht erst am Anfang, und solch eine Gelegenheit hat schon manche Weltkarriere begründet. Von Reinhard Brembeck mehr...

´Holländer"-Sänger Nikitin sagt Bayreuth-Auftritt ab Bayreuther Festspiele Sänger erklärt sich zur Hakenkreuz-Affäre

Ein Hakenkreuz-Tattoo bedeutet das Aus für Evgeny Nikitin in Bayreuth. Nur wenige Tage vor dem Start der Wagner-Festspiele muss der Sänger, der die Titelrolle im "Fliegenden Holländer" spielen sollte, abreisen. Das Tattoo stamme aus seiner Jugendzeit, sagt Nikitin jetzt - und es habe lediglich "eine spirituelle Bedeutung". mehr...

Interview mit Bass-Bariton Evgeny Nikitin Eklat um Nazi-Tattoo bei Wagner-Festspielen Hautverdächtig

Hektik am Grünen Hügel: Nach dem Eklat um die Nazi-Tätowierungen des Sängers Evgeny Nikitin geht es in Bayreuth drunter und drüber: Festspiel-Mitarbeiter schalten den Verfassungsschutz ein, dann erklärt sich der geschasste Bassbariton - und schließlich wird sogar ein falscher Nachfolger vorgestellt. Von Olaf Przybilla mehr...

Münchner Phiharmoniker Lorin Maazel Thielemann-Nachfolger Maazel wird Chef der Philharmoniker

Nachfolger für Christian Thielemann: München will Lorin Maazel als Philharmoniker-Dirigenten engagieren. Von Helmut Mauró mehr...

Dirigent Christian Thielemann Streit bei den Münchner Philharmonikern Weltstadt mit Zweifeln

Die Stadt streitet mit Christian Thielemann, Generalmusikdirektor der Münchner Philharmoniker, über eine Verlängerung seines Vertrags. SZ-Leser sind sich uneins, ob er bleiben soll. mehr...

Münchner Philharmoniker Überwältigendes Paradoxon

Die Japan-Tournee der Münchner Philharmoniker mit Christian Thielemann ist eine Reise durch eine Landschaft wunder Herzen. Von Egbert Tholl mehr...