München Ai Weiwei in Deutschland gelandet Ai Weiwei München

Der chinesische Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei ist am Donnerstagnachmittag auf dem Münchener Flughafen begrüßt worden. mehr...

Ai Weiwei Travels To Germany (Munich); Ai Weiwei Chinesischer Künstler Ai Weiwei landet in München

Der politisch verfolgte Künstler Ai Weiwei erhält kein längeres Visum für einen Aufenthalt in Großbritannien. Nun ist er in Deutschland - mit simplen Plänen. mehr...

Chinese artist Ai Weiwei Chinesischer Aktionskünstler Großbritannien verweigert Ai Weiwei Geschäftsvisum

Der chinesische Künstler Ai Weiwei bekommt von der britischen Botschaft kein langfristiges Visum, weil er in seinem Antrag angeblich gelogen hat. Dabei stimmt das gar nicht. mehr...

Ai Weiwei bei der Eröffnung seiner Ausstellung in Peking. Freiheit der Kunst in China Ai wer? - Nie gehört

Kleine Sensation: Eine Pekinger Galerie widmet Ai Weiwei die erste Einzelausstellung in China. Der Künstler darf sie sogar selbst eröffnen - bislang war allein die Nennung seines Namens in chinesischen Museen tabu. Von Kai Strittmatter mehr...

Til Schweiger Filmreihe "Cities of Love" Ai Weiwei dreht Film mit Til Schweiger

Die Berlinale hat ihr erstes Gesprächsthema: Ai Weiwei wird "Berlin, I Love You" drehen. Für die Dreharbeiten gibt es jedoch ein Problem. Von Felix Stephan mehr...

Bause trifft Ai Weiwei in Peking Treffen mit Ai Weiwei in China Grünen-Politikerin stiehlt Seehofer die Schau

Brisanter Besuch außerhalb des Protokolls: Grünen-Polikerin Margarete Bause trifft während einer China-Reise heimlich den Regimekritiker Ai Weiwei - und bringt damit Delegationsleiter Horst Seehofer gegen sich auf. mehr...

Ai Weiwei Kurzfilm im Netz Kurzfilm im Netz Wasserträger Ai Weiwei

Ai Weiwei meldet sich als Gesamtkunstwerk zurück: Chinas drangsalierter Aktivist und Künstler tritt in einem Kurzfilm im Netz auf, in dem er einen Wasserlieferanten spielt - mitten im gefährlichen Peking. Realisiert wurde das Projekt in typischer Manier. Von Kia Vahland mehr...

Kinostarts - 'Bad Neighbors' Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Schlimme Nachbarn, garstige Babys

Kevin Costner verprügelt in "3 Days to Kill" als Action-Dad Bösewichte, ein junges Paar kämpft mit "Bad Neighbors" und in "Devil's Due" wird mit einer Wackelkamera eine dämonische Schwangerschaft gefilmt. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr...

'Ai Weiwei - Evidence' Exhibition Preview Ai-Weiwei-Ausstellung in Berlin Aus der Welt des Misstrauens

China verweigert ihm die Ausreise, doch seine Arbeiten sind nun in Berlin zu sehen: Ai Weiweis Ausstellung "Evidence" zeugt von seinem Kampf gegen Überwachung und Repression. Dieser fleischgewordene Widerstandsgeist, Sehnsuchtsfigur der Deutschen, könnte auch den Europäern noch unbequem werden. Von Kia Vahland mehr...

Ai Weiwei Chinesischer Künstler im Interview Staatsfeind Ai Weiwei wünscht sich Treffen mit Staatschef Xi Jinping

"Wir sind beide Produkte dieses Systems": Ai Weiwei spricht im SZ-Interview über den chinesischen Präsidenten. Der Künstler und Regierungskritiker, dem die Ausreise verboten ist, will sich gerne einmal mit Xi Jinping unterhalten - "um zu verstehen, was mit mir los ist". Von Kai Strittmatter, Peking mehr...

Zerstörte Ai-Weiwei-Vase in Miami Zerstörte Ai-Weiwei-Vase Der zerbrochene Krug

Im Pérez Art Museum Miami zertrümmert ein lokaler Künstler eine Vase von Ai Weiwei. Eine Aktion ikonoklastischer Qualität, brachialer Humor oder heroische Protestaktion? Leider nein - es handelt sich um den destruktiven Akt eines dämlichen Neiders. Von Alex Rühle mehr...

Ai Weiwei, ddp China: Ai Weiwei "Wer in einer Diktatur lebt, muss sich wehren"

Der Künstler Ai Weiwei ist von einem Polizisten in China zusammengeschlagen worden. In Deutschland entdeckten Ärzte bei ihm als Folge der Schläge eine lebensgefährliche Gehirnblutung. Ein Gespräch über Willkür, Machtmissbrauch und Unterdrückung. Interview: H. Bork mehr...

Ai Weiwei Ai Weiwei in München Ai Weiwei in München "Hitler war Mao ähnlich"

In München eröffnet am Wochenende die Ausstellung "So sorry" des chinesischen regimekritischen Künstlers Ai Weiwei. Ein Gespräch über Kunst, Politik, die Zensur in China und über seine Twitter-Bilder. Interview: Holger Liebs mehr...

Ai Weiwei Ai Weiwei ist jetzt auch Sänger Für die Kerkermeister

Ai Weiwei hat einen Rocksong aufgenommen, mit dem er seine 81-tägige Haft von 2011 aufarbeitet. Er wolle auch an alle anderen politischen Häftlinge in China erinnern, sagt der chinesische Kunststar. Denn: "Meine Stimme ist wieder da." Von Kai Strittmatter, Peking mehr...

2012 Nobel Literature Prize laureate Mo of China receives flowers and applause from members of academy during traditional Nobel lecture at Royal Swedish Academy Literaturnobelpreis 2012 für Mo Yan Zwischen Blumen und Vorwürfen

Der Literaturnobelpreis für Mo Yan hat bei manchen Jubel, bei anderen Empörung ausgelöst: Denn die Haltung des chinesischen Schriftstellers zum Regime in Peking ist Kritikern wie Ai Weiwei ein Dorn im Auge. Wie die Kontroverse verlief. mehr...

Liu Xia, die Frau des Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo Frau des Nobelpreisträgers Liu Xiaobo Absurder als bei Kafka

Ein seltenes Lebenszeichen von der Frau des Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo: Reportern ist gelungen, was seit fast zwei Jahren niemand geschafft hat. Sie schmuggelten sich in die Pekinger Wohnung, die Liu Xia zum Gefängnis geworden ist. Von Kai Strittmatter, Peking mehr...

China Ai Weiwei will Reststrafe nicht bezahlen

Dem chinesischen Künstler und Dissidenten Ai Weiwei droht nach einer weiteren Niederlage in einem umstrittenen Steuerverfahren eine Gefängnisstrafe. mehr... Politicker

Ai Weiwei Verfahren wegen Steuerhinterziehung Verfahren wegen Steuerhinterziehung Pekinger Gericht schmettert Berufung Ai Weiweis ab

Den Gerichtssaal durfte Ai Weiwei nie betreten. Die chinesische Justiz entschied in der Abwesenheit des Künstlers, seinen Einspruch im Verfahren um angebliche Steuerhinterziehung abzulehnen. Pure Einschüchterung, sagt Ai, "Recht und Gerechtigkeit gibt es hier nicht". mehr...

Ai Weiwei China Ai Weiwei befürchtet erneute Haftstrafe

"Es könnten mehr als zehn Jahre sein": Ai Weiwei hat die Befürchtung geäußert, die chinesischen Behörden könnten ihn erneut inhaftieren. Auch nach Ablauf seines einjährigen Hausarrests wurde dem regierungskritischen Künstler keine volle Reisefreiheit zugestanden. mehr...

Polizei hindert Ai Weiwei an Prozessteilnahme Chinesisches Justizsystem Polizei hindert Ai Weiwei an Prozessteilnahme

Das Gerichtsverfahren, das der Künstler Ai Weiwei gegen die Pekinger Steuerbehörde anstrengt, muss vorläufig ohne ihn stattfinden - die Polizei will den Dissidenten von der Verhandlung fernhalten. Ai Weiwei beklagt Einschüchterungsversuche der Sicherheitskräfte: "Wenn du versuchst, ins Gericht zu kommen, wirst du niemals dort ankommen." mehr...