Elektromobilität:Für wen sich ein Elektroauto jetzt lohnt

Lesezeit: 4 min

Elektromobilität: Elektroautos werden zunehmend massentauglich, doch könnten hohe Strompreise die Entwicklung bremsen.

Elektroautos werden zunehmend massentauglich, doch könnten hohe Strompreise die Entwicklung bremsen.

(Foto: Christoph Soeder/picture alliance/dpa)

Lange Lieferzeiten, ungewisse Förderungen, und dann wurde zuletzt auch noch der Strom deutlich teurer. Trotzdem spricht einiges für die Abkehr vom Verbrenner.

Von Christina Kunkel

Es gibt diese Situationen voller Wut und Verzweiflung, von denen Elektroautofahrer gern erzählen. Sie handeln von Erlebnissen an öffentlichen Ladesäulen, wo wahlweise der Strom nicht oder zu langsam fließt, ein Verbrenner den Ladeplatz blockiert oder ein Elektroneuling nicht den richtigen Stecker findet. Doch immer dann, so heißt es in diesen Geschichten, ist an der Stromtankstelle ein E-Auto-Veteran zur Stelle, der einen Tipp hat oder im Notfall auch schon mal seine Ladekarte verleiht. Einige "Ladesäulenfreundschaften" seien so schon entstanden, sagt etwa Enno Wolf, Chef des Hamburger Ökostrom-Anbieters Lichtblick und selbst überzeugter E-Mobilist.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Wissen
»Je flexibler Menschen sind, desto resilienter sind sie«
Covid-Impfung
Die Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Mornings; single
Liebe und Partnerschaft
»Was, du bist Single?«
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB