Pollen

SZ PlusBlühende Gräser und Bäume
:Pollenallergie? "Nehmen Sie die Sache nicht auf die leichte Schulter"

Wegen des Klimawandels beginnt die Leidenszeit für Allergiker immer früher im Jahr. Toxikologe Jeroen Buters erklärt, zu welcher Tageszeit man am besten das Haus verlässt - und warum man rechtzeitig zum Arzt gehen sollte.

Interview von Sophia Coper

Hilfe für Allergiker in Bayern
:Pollenflug via Handy-App messen

Die App greift auf Daten von acht elektronischen Pollenflugmessstationen im Freistaat zu und wird alle drei Stunden aktualisiert. Bald soll auch ein Tagebuch die Situation von Allergikern verbessern.

SZ PlusImkerei
:Bienenglück

Immer mehr junge Frauen und Männer fasziniert die Imkerei. Die einen wollen den eigenen Honig produzieren. Die anderen etwas Gutes für die Umwelt tun. Doch die Imkerei ist zeitaufwendig und komplex. Worauf es ankommt, wenn man zu Hause Bienen halten will.

Von Jasmin Siebert

SZ PlusSchon wieder nervt die Hasel
:Fliegen gerade mehr Pollen als vergangenes Jahr?

Mildere Winter und importierte Pflanzen erhöhen die Belastung für Allergiker. Welche Bäume ihnen in diesem Jahr schon Beschwerden bereiten.

Von Max Weinhold

Schulen
:So wird die Luft in Klassenzimmern sauberer

Worauf es bei der Verwendung von Luftfiltern ankommt.

Von Berit Uhlmann

Mitten in Bayern
:Fichten im Liebesrausch

Gelbe Pollen legen sich aufs Bayernland. Dabei haben die Menschen im Freistaat doch gerade erst den Saharastaub überstanden

Glosse von Florian Fuchs

Gesundheit
:Hilfe für Allergiker

Ein bundesweit einmaliges Forschungsprojekt in Bad Hindelang soll die Prävention und Behandlung von Allergien verbessern.

Von Florian Fuchs

SZ PlusPollenmonitor
:Wie sich die Behandlung von Allergikern verbessern könnte

In Bayern stehen Pollenmonitore, die Pollenflugdaten automatisch und stundenaktuell an Wissenschaftlerinnen schicken. Damit sollen künftig Vorhersagen möglich sein, welche Allergiker sich am nächsten Tag besser nicht im Freien aufhalten sollten.

Von Florian Fuchs

SZ PlusGesundheit
:Wie der Klimawandel die Pollenflugsaison beeinflusst

Mehr Pollen, längere Blütezeiten: Schon jetzt hat sich die Situation für Allergiker verschärft. Wie wird sich das weiterentwickeln und was bedeutet das für die Gesundheit von Menschen mit Heuschnupfen?

Von Tina Baier

SZ PlusSZ MagazinHeuschnupfen
:"Niemand muss eine Allergie still leidend ertragen"

Immer mehr Menschen reagieren allergisch auf Pollen und Gräser. Woran liegt das? Was dagegen tun? Die Allergologin Dr. Katja Nemat erklärt, welche Rolle der Klimawandel spielt, welche Vorteile Bauernhofkinder haben - und ob Betroffene besser abends oder morgens joggen gehen sollten

Von Christopher Bonnen

Ambrosia im Landkreis Freising
:Pollenschleuder

Die Ambrosia löst bei Menschen starke Allergien aus. Wie in ganz Bayern wird die Pflanze auch im Landkreis bekämpft, etwa von Straßenmeistereien. Wegen des kühlen Frühjahrs steht die Hauptblütezeit heuer erst noch bevor.

Von Gudrun Regelein

Frühling
:Die Pollen fliegen wieder

Der Wintereinbruch unterbricht den Blütenstaub-Flug nur kurz, schon bald wird die Belastung für Allergiker wieder steigen. Wie hoch sie ist, wird in München bei einem Monitoring an zwei Messstellen ermittelt.

Von Thomas Anlauf

Immunsystem
:Wenn die Pollen fliegen, steigt die Corona-Ansteckungsgefahr

Beginnt im Frühjahr die Allergiesaison, erhöht dies offenbar das Risiko einer Corona-Infektion. Forscher haben eine mögliche Erklärung für diesen Zusammenhang.

Von Hanno Charisius

Gesundheit
:Neue App für Allergiker

Infos zum Pollenflug gibt es nun auch auf das Handy

Gesundheit
:Dieser Kasten birgt Hoffnung für Heuschnupfen-Geplagte

In München erfasst ein Apparat, wie viel Blütenstaub durch die Luft fliegt. Das Gerät ist Teil eines angeblich weltweit einmaligen Netzwerks. Forscher hoffen, Allergiker dadurch besser über Pollenflug informieren zu können.

Von Stefan Simon

Pollenflug
:So schlimm war die Heuschnupfen-Saison lange nicht mehr

Viele schniefen in diesem Jahr besonders heftig. Experten erklären, was zu Ostern fliegt und was Allergiker tun und lassen sollten.

Von Kristian Meyer

Pollenplage
:Wenn die Birken bissig werden

Umweltgifte und Klimawandel lassen die Bäume mehr und aggressivere Pollen freisetzen. In diesem Jahr ist es besonders schlimm.

Von Tina Baier

SZ PlusHilfe gegen Heuschnupfen
:Mehr Dreck wagen

Allergien haben zugenommen, denn das Immunsystem wird nicht mehr genug trainiert. Wie Rohmilch dagegen helfen könnte.

Von Werner Bartens
02:41

Pollen
:Allergiker leiden immer länger

Die Heuschnupfen-Zeit dauert heute etwa zehn Tage länger als noch vor 30 Jahren. Die Gründe dafür sind menschengemacht.

Videokolumne von Werner Bartens

Heuschnupfen
:So trotzen Sie den Pollen

Die Heuschnupfen-Saison ist in vollem Gange: Welche Pollen gerade unterwegs sind, wie Sie Ihre Beschwerden lindern und ihnen vorbeugen können. Ein Ratgeber.

Heuschnupfen-Saison
:Pollen schneller messen

Die Pollen fliegen - doch welche genau, und wie viele? Nur 45 Messstationen in Deutschland liefern Daten für die Vorhersage. Ein Münchner Wissenschaftler erprobt nun einen Messroboter, der den Prozess beschleunigen soll.

Von Philipp von Nathusius
04:11

Der Nächste bitte
:Kommt die Pollenexplosion?

Heuschnupfen-Geplagte befürchten, dass ihnen die Pollen nach dem langen Winter besonders heftig zusetzen werden. Zu Recht?

Von Werner Bartens

Rechner und Tests
:Sind Sie gesund und fit?

Die folgenden Rechner und Tests geben Ihnen Aufschluss über Ihre Gesundheit & Fitness. Nutzen Sie unser Angebot zur Gesundheitsvorsorge.

Neue Studie an der TU
:Verlängerter Pollenflug

350.000 Münchner sind betroffen - und es werden immer mehr: Wenn Gräser und Bäume blühen, werden sie von Nies-Attacken befallen. Eine Studie der TU zeigt nun: Pollen sind nicht gleich Pollen.

Stephan Handel

Allergie
:Pollenbelastung steigt in ganz Europa

Der Klimawandel lässt die Pollenmenge europaweit ansteigen. Städter haben besonders zu leiden.

05:00

Der Nächste bitte
:Heuschnupfen auf dem Vormarsch

Heuschnupfen ist längst zur Volkskrankheit geworden. Etwa zwölf Millionen Deutsche leiden an der Allergie. Dabei verläuft sie zunehmend aggressiver.

Von Werner Bartens

Heuschnupfen
:Plagegeister der Lüfte

Die Heuschnupfen-Saison hat begonnen. Im Großraum München sind vor allem Haselpollen unterwegs. Allergiker müssen aber nicht verzweifeln: Es gibt viele Möglichkeiten, ihr Leid zu lindern.

Anja Perkuhn

Pollenflug
:Allergisch gegen den Klimawandel

Mit steigenden Temperaturen und mehr CO2 in der Atmosphäre nimmt die Pollenproduktion der Pflanzen zu - und auch die Zahl der Pollengeplagten.

Ambrosia breitet sich aus
:Der Albtraum für Allergiker

Nur wenige Ambrosia-Pollen genügen, und schon kommt es zu Heuschnupfen, tränenden Augen oder sogar Asthma. Neue Funde zeigen: Die Pflanze breitet sich aus.

Medizin und Wahnsinn (87)
:Leiden für Hochbegabte

Nicht jeder, der sich als Allergiker bezeichnet, leidet tatsächlich. Diese Selbstbeobachter sorgen aber dafür, dass echte Kranke nicht ernst genommen werden.

Werner Bartens

Allergien
:Dreck schützt vor Heuschnupfen

Wer als Kind Viren und Pollen ausgesetzt ist, reagiert später nicht so stark darauf. Diese Erkenntnis will die Wissenschaft nun nutzen.

Werner Bartens

Gutscheine: