December 6 2016 Toronto ON Canada TORONTO ON DECEMBER 6 Profile of Dr Jordan Peterson
Jordan Peterson

Kämpfer gegen politische Korrektheit

Der kanadische Psychologie-Professor Jordan Peterson ist ein Liebling der Konservativen und der Schrecken der akademischen Linken. Wie gefährlich ist er?

Von Matthias Kolb, Saskatoon, Kanada

SZ–Magazin
Ein Lob der Kleinlichkeit

Ge­nau so!

"Korinthenkacker", "Erbsen­zähler" - wer darauf Wert legt, dass Dinge stets korrekt ablaufen, gilt schnell als unsympathisch. Doch die Gewissen­haften halten die Welt zusammen. Eine Ehrerbietung.

Von Till Raether, SZ-Magazin

Film Still from Friends Courtney Cox Matthew Perry Jennifer Aniston David Schwimmer & Matt LeBla; jetzt friends
jetzt
Politische Korrektheit in Serien

Darf man Friends noch gut finden?

Die Serie aus den Neunzigern arbeitet mit Sexismus, Homophobie und Fat-Shaming. Trotzdem wird sie gerade wieder gehypt. Wie passt das mit heutigen Werten zusammen?

Von Lara Thiede

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Politische Korrektheit: Haben wir verlernt, richtig zu diskutieren?

In der neuen Affektgesellschaft wird nicht mehr groß geredet, schreibt SZ-Autor Hilmar Klute. Es reiche völlig aus, ein schwiemeliges Unbehagen geltend zu machen - und die Debatte verstummt.

Oct 20 2015 Dunedin Florida U S JIM DAMASKE Times Hush a stoneware piece by Magdalene Gl; imago66177723h
Politische Korrektheit

Wer streiten will, muss sich auch schmutzig machen

In der Affektgesellschaft wird erst zurückgewiesen, dann nachgedacht. Dabei täten diesem Land ein paar wirkliche Debatten gut.

Von Hilmar Klute

Vietnam-Demonstrationn im Februar 1968 in Berlin
Gespräch über die 68er-Bewegung

"Es ist notwendig, sich zu engagieren"

RCDS, SPD, Linke. Student, Mittelbau, Alt-68er: Drei Generationen, drei politische Einstellungen. Was bleibt von der Studentenrevolte - und was können wir von 1968 lernen?

Interview von Larissa Holzki und Lars Langenau

IhreSZ Flexi-Modul Header
Ihr Forum
Ihr Forum

Wie persönlich dürfen politische Debatten sein?

Verbale Tiefschläge oder persönliche Attacken gegen Kollegen, wie jüngst die Vorwürfe des griechischen Verteidigungsministers gegen Bundesfinanzminister Schäuble - auf dem politischen Parkett wird zuweilen kräftig ausgeteilt. Wie viel Aggressivität verträgt der politische Diskurs?

Diskutieren Sie mit uns.

Minarett, politisch korrekt, dpa
Minarettverbot: Politische Korrektheit

Ihr könnt aufhören!

Broder, Sarrazin und Co. schimpfen über die politische Korrektheit der Mainstream-Medien - die gar nicht existiert. Die angebliche Revolution gegen Denkverbote ist nichts anderes als Zeitverschwendung.

Von Th. Kirchner