Maischberger, Folge 571; armut+jetzt
jetzt
Talkshow

Was Armut wirklich bedeutet

Der 17-jährige Jeremias Thiel erklärte Mittwochabend bei "Maischberger", wie es ist, in Armut aufzuwachsen. Er überzeugte mehr als Sahra Wagenknecht, ein Millionär und zwei Wirtschaftsjournalisten zusammen.

Menschen bei Maischberger
Maischberger zu Missbrauch in der katholischen Kirche

"Ich nehme euch als ganzes System nicht ab, dass ihr eine echte Betroffenheit habt"

Maischbergers Talkrunde nimmt den Missbrauchsbeauftragten der katholischen Kirche ins Kreuzverhör. Doch der flüchtet sich in butterweiche Diplomatie. Am Ende bleibt Fassungslosigkeit.

TV-Kritik von Hans Hoff

Maischberger mit Horst Seehofer zum Unionsstreit
Seehofer bei Maischberger

"Emotional ein schwieriger Moment"

Zwischen "Nur die Ruhe" und dem Punkt ohne Wiederkehr: CSU-Innenminister Seehofer verteidigt bei Maischberger routiniert seine Haltung im Unionsstreit. Erst ganz am Ende lässt er einen Blick in sein Innenleben zu.

TV-Kritik von Constanze von Bullion

MAISCHBERGER
Maischberger zur Fußball-WM

Alle nicken. Muss man mehr dazu sagen?

Wer will schon wirklich wissen, wie tief der Sumpf ist rund um die Fußball-WM in Russland? Die Runde bei Sandra Maischberger jedenfalls nicht. Dort wird nett geplaudert, ganz im Sinne der Unterhaltungsindustrie Sport.

TV-Kritik von Thomas Hummel

´Maischberger" vom 12.07.2017; MED
Talkshows und Populismus

Schweigejahr für Plasberg und Co?

Der Deutsche Kulturrat fordert eine einjährige Sendepause für Talkshows. Der wer? Und wie realistisch ist das? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Claudia Tieschky

MAISCHBERGER
Maischberger-Talk zum Islam

"Manchmal erscheint es mir, als gebe es mehr Islam-Experten als Muslime"

ARD-Talkerin Sandra Maischberger fragt nach Toleranz gegenüber dem Islam. Eine rein rhetorische Frage - ihre Runde diskutiert vor allem Fallbeispiele, die Vorurteile schüren.

TV-Kritik von Carolin Gasteiger

hart aber fair; Frank Plasberg hart aber fair WDR ARD
Talkshows

Wir diskutieren viel zu häufig über den Islam

Häufigkeit und Brisanz der Islamdebatten in deutschen Talkshows sind unverhältnismäßig. Solchen Alarmismus sollte man sich für die wirklich dringenden Themen aufheben.

Kommentar von Dunja Ramadan

MAISCHBERGER
Maischberger über öffentlich-rechtlichen Rundfunk

"Wozu brauchen wir noch ARD und ZDF?"

In der Schweiz könnte der öffentlich-rechtliche Rundfunk bald Geschichte sein. Für die ARD Anlass genug, einen Abend lang das eigene Dasein zu rechtfertigen. Dass auch Kritik laut wird, ist Moderatorin Maischberger zu verdanken.

TV-Kritik von Claudia Tieschky

Maischberger, Folge 548; Maischberger Volksparteien
"Maischberger" zum Niedergang der Volksparteien

"Wo sind unsere Alleinstellungsmerkmale?"

Mehr Mitte oder doch lieber die Ränder bedienen? Bei "Maischberger" debattieren die Gäste darüber, wie sich die Volksparteien retten lassen. Nicht nur innerhalb der SPD gibt es dazu widerstreitende Ansichten.

TV-Kritik von Max Ferstl

"Maischberger" zu den Koalitionsverhandlungen

Merkel, Groko und mittendrin ein Herr Schulz

Es sollte um die letzte Chance von Merkel und Co. gehen in der Sendung von Sandra Maischberger. Es wurde aber mehr eine Debatte über SPD-Chef Schulz. Und darüber, ob es zur Groko überhaupt noch kommt.

TV-Kritik von Maximilian Heim

Kurz Maischberger ARD
Österreichischer Kanzler Sebastian Kurz bei "Maischberger"

"Zarteste Versuchung, seit es Populismus gibt"

Der österreichische Kanzler Sebastian Kurz lässt bei "Maischberger" seinen Charme spielen - und lächelt den Rechtsruck in seinem Land einfach weg.

TV-Kritik von Leila Al-Serori

MAISCHBERGER
"Maischberger" zu Jamaika-Aus

Märchenstunde mit Kubicki

Union und Grüne würden liebend gerne koalieren, aber die böse FDP intrigiert und die faule SPD streikt? Die Runde bei Maischberger lässt erahnen, dass es auch andere Wahrheiten gibt.

TV-Kritik von Ruth Schneeberger

Maischberger, ARD, Frauke Petry (vormals AfD) und Gregor Gysi (Linke)
"Maischberger" nach der Bundestagswahl

"Schulz war von Anfang an die falsche Wahl"

Mit Frauke Petry hat die "Maischberger"-Runde einen Gast, der viel zur AfD sagen könnte. Doch die Aussagen eines alten SPD-Genossen über seine Partei sind deutlich brisanter.

TV-Kritik von Paul Katzenberger

Fototermin zur Sendung 'Maischberger'
Erdoğan-Debatte bei "Maischberger"

"Die türkischen Medien berichten ganz anders"

Lässt sich die Eskalation im deutsch-türkischen Konflikt stoppen? Maischbergers Gäste suchen Antworten, finden aber keine. Dafür äußert sich die Integrationsbeauftragte zu Gaulands Entsorgungs-Phantasien.

TV-Kritik von Ruth Schneeberger

6 Bilder
Weidel verlässt Talkshow

Wenn sie einfach aufstehen und gehen

Alice Weidel ist nicht die einzige, die wutentbrannt ein TV-Studio verlässt. Sechs denkwürdige Talkshow-Eklats.

Aus der SZ-Medienredaktion

Sandra Maischberger in ihrer Sendung 'Maischberger'
TV-Duell zwischen Merkel und Schulz

"Die Vorgaben für das Duell sind problematisch"

Am Sonntag wird es auch auf Moderatorin Sandra Maischberger ankommen, was die Kanzlerkandidaten Merkel und Schulz im TV-Duell sagen. Der Ablauf allerdings ist streng geregelt.

Von Claudia Tieschky

143 / Portrait der Fernsehjournalistin Sandra Maischberger
Sandra Maischberger über das TV-Duell

Man kann ja mal fragen

Am Sonntag findet das Kanzlerduell statt. Die Moderatorin Sandra Maischberger über emotionale Reaktionen, Martin Schulz' Rolle und ob Angela Merkel die Sender zwingt, sie durch die Regeln des Gesprächs zu begünstigen.

Interview von Robert Roßmann und Claudia Tieschky

Maischberger

Eskalierendes Moment

Wolfgang Bosbach hat in der Sendung "Maischberger" mit seinem Abgang für einen Eklat gesorgt. Wer hat Schuld?

Maischberger
ARD

Eklat im TV-Studio - Bosbach verlässt "Maischberger"-Talk vorzeitig

Grund für den verfrühten Abgang des CDU-Politikers: Er ärgerte sich über die Aussagen von Jutta Ditfurth zum G-20-Gipfel in Hamburg. Ditfurths Argumentation sei "unerträglich".

Maischberger Antisemitismus
"Maischberger" zu Antisemitismus-Doku

"Haben Sie nicht!" - "Haben wir doch!"

Gibt es einen neuen Antisemitismus?, lautete die Frage in der Sendung "Maischberger". Anlass war eine umstrittene ARD-Dokumentation. Der Streit darum glitt zuweilen ins Absurde.

TV-Kritik von Matthias Drobinski

Sandra Maischberger l r der Politiker Martin Schulz SPD Parteivorsitzender und Kanzlerkandidat u
Martin Schulz bei "Maischberger"

Die mühsame Suche von Martin Schulz nach alter Kraft

Bei Sandra Maischberger kämpft der SPD-Kanzlerkandidat um eine neue Chance für die Bundestagswahl. Erst wie ein einziger großer Seufzer. Dann zeigt er Muskeln. Immerhin.

Von Stefan Braun

Maischberger-Publikumsdebatte zum Thema "Millionär oder Minijobber: Ist Deutschland ungerecht?"
Maischberger über Minijobber und Millionäre

"Der Staat unterstützt die Ungerechtigkeit"

Um sich dem Volk anzunähern, lassen Sender zunehmend den "kleinen Mann" zu Wort kommen, so auch bei Maischberger. Eigentlich eine gute Sache. Wäre da nicht die Politik.

TV-Kritik von Ruth Schneeberger

Maischberger 8. März 2017
"Maischberger" zu Schulz

In Minute 31 bekommt Hannelore Kraft ein Glaubwürdigkeitsproblem

Bei Sandra Maischberger versucht die NRW-Ministerpräsidentin, auf Martin Schulz' Erfolgswelle zu reiten. Zuerst sieht es gut aus. Doch dann wird sie kalt erwischt.

TV-Kritik von Benedikt Peters

TV-Talk über "Angst vor Flüchtlingen"

Maischberger: Ein Einzelfall ist ein Einzelfall ... oder?

Erst sind sich (fast) alle einig, dann haben alle unterschiedliche Fakten zur Hand. Die Sendung zum Mord in Freiburg zeigt, dass es in der Debatte um Flüchtlinge und Kriminalität dringend belastbare Zahlen braucht.

TV-Kritik von Felicitas Kock

ARD

Der tiefe Graben

Das Erste zeigte am Mittwoch einen ganzen Themenabend zur "Lügenpresse" und machte deutlich, warum so etwas wahrscheinlich immer scheitern muss.

Von Ralf Wiegand