Christopher Nolan - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Christopher Nolan

SZ Plus"Oppenheimer" auf Wow
:Totalausfall

Christopher Nolan erzählt in "Oppenheimer" die Geschichte des "Vaters der Atombombe". Und diesmal hat's der Meisterregisseur gründlich verbockt.

Von Tobias Kniebe

SZ PlusOscars 2024
:Wir sind Ken

Bei den Oscars kommt man nicht an Christopher Nolan und seinem „Oppenheimer“ vorbei. Aber wie man richtig Spaß hat, zeigt die Crew von „Barbie“. Eine Lektion in grandiosem Entertainment.

Von Tobias Kniebe

Gewinner der Academy Awards 2024
:Oppenheimer gewinnt sieben Oscars - deutsche Künstler gehen leer aus

Sandra Hüller, İlker Çatak und Wim Wenders konnten keinen Academy Award gewinnen. Dafür holt "Oppenheimer" von Christopher Nolan die meisten Oscars. Alle Gewinner im Überblick.

Von Michael Schnippert

SZ PlusFilm
:Christopher Nolan, der Kino-Besessene

Für den Regisseur von "Oppenheimer" gibt es echte Filmkunst nur mit analoger Kamera und großer Leinwand. Klingt aus der Zeit gefallen? Nicht für jemanden, der mit der Geschichte eines Physikers eine Milliarde und einen Golden Globe einspielt.

Von David Steinitz

Leute
:Marvel-Männer lieben besser

Kate Hudson hat ein Erfolgsrezept für romantische Komödien, Oscar Pistorius hat das Gefängnis verlassen, und Christopher Nolan muss ein doppelt schmerzhaftes Work-out ertragen.

SZ Plus"Oppenheimer"
:Intellektuellengesicht mit Gangsteraura

Cillian Murphy spielt den weltberühmten Physiker im neuen Film von Christopher Nolan. Auf ihm lasten große Erwartungen.

Von Carolin Gasteiger

SZ Plus"Zack Snyder's Justice League" auf Sky
:Was auf dem Spiel steht

Hollywood hatte sein Superhelden-Epos zerstört. Wie der Regisseur Zack Snyder sich den Film "Justice League" zurückeroberte.

Von David Steinitz

"Wonder Woman 1984"
:Hollywoods Sturmausläufer

"Wonder Woman 1984" überspringt auch in Deutschland die Kinos und startet auf Sky.

Von Tobias Kniebe

Kolumne "Gehört, gelesen, zitiert"
:"Es ist sehr, sehr, sehr schmutzig"

Christopher Nolan, Warners wichtigster Blockbuster-Lieferant und Kämpfer für die große Kinoleinwand, hat sich zur neuen Streaming-Politik seines Studios geäußert. Und zwar gnadenlos.

Von Tobias Kniebe

Filmstarts der Woche
:Welche Filme sich lohnen - und welche nicht

Christopher Nolan zeigt in "Tenet" grandiose Action-Ballette. Das spannende Kammerspiel "Yalda" ist einer realen "Vergebungsshow" des iranischen Fernsehens nachempfunden.

Aus der SZ-Kinoredaktion

"Tenet" von Christopher Nolan
:Nachdenken verboten

Christopher Nolans weltumspannender Thriller "Tenet" ist ein großes Filmspektakel und bietet eine neue Form cineastischer Trance - wenn man nicht zu lange über Logik nachdenkt.

Von Tobias Kniebe

SZ PlusChristopher Nolan im Interview
:Faszination auf Film

Regisseur Christopher Nolan faszinieren Zukunftsvisionen und der Charme alter Technik: Ein Gespräch über die Restaurierung von Kubricks "2001" - und den Glauben an außerirdisches Leben.

Interview von David Steinitz
03:10

Zoom - die Kinopremiere
:Absolut sehenswert: Christopher Nolans "Dunkirk"

In Dünkirchen waren 400 000 britische Soldaten von der Wehrmacht eingeschlossen. Blockbuster-Regisseur Nolan inszeniert die Schlacht ganz ohne Superhelden, Klischees und 3D-Effekte.

Von David Steinitz

Kinostarts der Woche
:Welche Filme sich lohnen und welche nicht

"The Party" zerlegt das Post-Brexit-England grandios mit geschliffenen Dialogen und Christopher Nolans "Dunkirk" entfaltet brillante, teils altmodische Kinowucht.

Von den SZ-Kinokritikern

"Dunkirk" im Kino
:Der simple Wunsch, nicht zu sterben

Ein spektakulärer Großangriff auf die Sinne: Christopher Nolans "Dunkirk" spielt im Zweiten Weltkrieg, aber eigentlich geht es um jede Armee, die je geschlagen wurde.

Von Tobias Kniebe

SZ MagazinRegisseur Christopher Nolan im Interview
:"Die Interpretationen werden extremer ausfallen"

Der Regisseur Christopher Nolan im Gespräch über die Macht des Kinos, das Geschäftsmodell von "Netflix" und warum sein neuer Film "Dunkirk" Kontroversen auslösen wird.

Von Tobias Kniebe

SZ PlusSZ MagazinKino
:»Ich möchte etwas tief ins Bewusst­sein ein­pflanzen«

Der Regisseur Christopher Nolan erkundet in seinen Filmen die Grenzen zwischen Wahrnehmung und Realität. Ein Gespräch über die Macht des Kinos.

Interview: Tobias Kniebe

SZ PlusRegisseur Christopher Nolan
:"Ich möchte etwas tief ins Bewusst­sein ein­pflanzen"

Der Regisseur Christopher Nolan erkundet in seinen Filmen die Grenzen zwischen Wahrnehmung und Realität. Ein Gespräch über die Macht des Kinos.

Interview: Tobias Kniebe

30-jähriges Jubiläum von "The Dark Knight Returns"
:Als Batman zum Dunklen Ritter wurde

Vor 30 Jahren erschien "The Dark Knight Returns". Ohne diesen einflussreichen Batman-Comic gäbe es seinen Protagonisten heute womöglich nicht mehr.

Von Robert Hofmann

Oscar-Saison
:Zu Gast an Nolans Frühstückstisch

Die Oscar-Saison läuft an, die Favoriten werden gehandelt. In Vorglühformaten gewähren Hollywoods Strippenzieher auf amüsante Art Einblick in die Filmbranche. Christopher Nolans Frau, zum Beispiel.

Von David Steinitz

Kino-Reihe "Batman"
:Christian Bale reicht die Fackel weiter

Für drei Batman-Verfilmungen stand Christian Bale im Fledermausanzug vor der Kamera. Nun erklärt der Schauspieler, dass er in einer Fortsetzung nicht mehr in die Rolle schlüpfen wird. Ausgeschlossen ist auch ein Engagement in dem geplanten Superheldenfilm "Justice League".

"The Dark Knight Rises" im Kino
:Riss in der Wirklichkeit

Fiese Attacke auf Mitt Romney, Verhöhnung der Occupy-Bewegung oder faschistisches Meisterwerk: Der Abschluss von Christopher Nolans "Batman"-Trilogie lotet Extreme aus und will dabei riskantes und ambivalentes Kino sein. Als Inspiration für feige Morde taugt er aber nicht.

Tobias Kniebe

Weltpremiere von "The Dark Knight Rises"
:Sause mit Spitzenbesetzung

Als Batman (Christian Bale) endlich sein Kostüm anhatte, konnte Catwoman (Anne Hathaway) nicht aufhören zu kichern. Trotz aller Schwierigkeiten bei den Dreharbeiten ist der dritte Teil der Fledermaus-Trilogie nun im Kasten. Es scheint, als hätten nur oscarprämierte Schauspieler und Techniker mitgewirkt.

roten Teppich.

Einkommen 2010
:Millionäre der dritten Dimension

Die neuen 3-D-Filme lassen die Kassen in Hollywood klingeln - die neue Technologie hievte im vergangenen Jahr manches Honorar im Filmgeschäft auf eines neues Niveau. Die Top-Verdiener in Bildern.

Im Porträt: Chistopher Nolan
:Was ein Genie so redet

Chistopher Nolan ist noch nicht 40 und schon einer der erfolgreichsten Regisseure in Hollywood. Nun kommt seiner neuer Film "Inception" ins Kino und wie immer kämpfen die Figuren gegen den Wahnsinn, der sich in ihrem Inneren abspielt. Ein Besuch.

Roland Huschke

"Inception" in der SZ Cinemathek
:In der Vorhölle des Unbewussten

Schlafen Sie noch oder leben Sie schon? Christopher Nolans Superblockbuster "Inception" verwirrt den Zuschauer aufs Feinste: Leonardo DiCaprio steigt darin in die Träume anderer Menschen ein.

Tobias Kniebe

Gutscheine: