bedeckt München 20°

Kino-Reihe "Batman":Christian Bale reicht die Fackel weiter

Actor Christian Bale stars as Batman in a scene from Warner Bros. Pictures' action adventure film 'Batman Begins'

Christan Bale wird in einer zukünftigen Verfilmung nicht mehr Batman spielen. Wer sein Nachfolger sein könnte, verrät er nicht.

(Foto: REUTERS)

Für drei Batman-Verfilmungen stand Christian Bale im Fledermausanzug vor der Kamera. Nun erklärt der Schauspieler, dass er in einer Fortsetzung nicht mehr in die Rolle schlüpfen wird. Ausgeschlossen ist auch ein Engagement in dem geplanten Superheldenfilm "Justice League".

Christian Bale wird nicht mehr als Batman in die Kinos zurückkehren, wie der Schauspieler gegenüber dem US-Magazin Entertainment Weekly erklärt. In drei Filmen hat Bale den Superhelden aus dem Universum der DC-Comics gespielt. Auch die Gerüchte über eine Beteiligung an der Verfilmung des Superhelden-Teams "Justice League" dementiert Bale: "Ich habe keine Informationen über das Projekt."

Noch vor der Premiere von "The Dark Knight Rises" im vergangenen Jahr erklärte Bale, dass er für einen weiteren Batman-Film zur Verfügung stehe. Die einzige Bedingung: Christopher Nolan müsse wieder Regie führen. Der Regisseur hat sich inzwischen aber von dem Comic-Franchise verabschiedet und widmet sich seinem neuen Science-Fiction-Projekt "Interstellar".

Bale sagte Entertainment Weekly, er schätze sich glücklich, in drei Batman-Filmen mitgewirkt zu haben. Man solle nun nicht gierig werden. Dazu, wer ihm in der Rolle als Batman folgen wird, hat sich der 39-Jährige jedoch nicht geäußert. "Es ist eine Fackel, die von einem Schauspieler zum nächsten gereicht werden sollte. Ich freue mich darauf, zu sehen, was jemand anderes sich jetzt einfallen lässt."

Mehr als 520 Millionen Dollar für "Man of Steel"

Wie Warner Entertainment mit der Verfilmung der "Justice League" verfahren wird, ist unklar. Fest steht, dass der Konzern an dem Projekt arbeitet, nachdem die Superman-Verfilmung "Man of Steel" weltweit mehr als 520 Millionen Dollar eingespielt hat. Wahrscheinlich ist allerdings, dass vorher noch weitere Superhelden einen Film bekommen, bevor Warner sich der "Justice League" widmet, wie "Man Of Steel"-Schauspieler Henry Cavill gegenüber dem Fernsehsender ABC-News erzählt.

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche

Gute Laune gegen böse Vorurteile

Einen Zusammenhang zwischen der Batman-Trilogie von Christopher Nolan und dem Batman der Gerechtigkeitsliga wird es nicht geben. Das berichtet zumindest der Drehbuchautor David S. Goyer ( "Batman Begins", "Man Of Steel". Für die "Justice League" soll der Comic-Held neu erfunden werden.