SZ-Podcast "Und nun zum Sport":Olympia in Peking: Hochpolitische Spiele

Die Winterspiele sind gestartet. Neben den sportlichen Leistungen geht es in China vor allem um Corona, Menschenrechte und Klimaschutz. Welche Schlüsse lassen sich bisher ziehen?

Von Anna Dreher, Barbara Klimke und Volker Kreisl

Von 4. bis 20. Februar finden die Olympischen Spiele in Peking statt. Wo eigentlich der Sport im Mittelpunkt stehen sollte, ist Olympia wieder hochpolitisch. Es geht um Menschenrechte, Meinungsfreiheit, aber auch um Umweltfragen und den Einfluss der Coronavirus-Pandemie.

Wie also sind die Atmosphäre und die Bedingungen bei diesen Winterspielen? Wie viel bleibt vom olympischen Geist übrig? Und wie gehen Athletinnen und Athleten mit all dem um? Darüber spricht Moderatorin Anna Dreher in der neuen Folge von "Und nun Sport" mit der aus Peking zugeschalteten Barbara Klimke und mit Volker Kreisl.

Sie finden den Fußball-Podcast auf iTunes, Spotify, Deezer, Audio Now und allen anderen gängigen Podcast-Apps. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast. Sie erreichen die Redaktion dieses Podcasts via podcast@sz.de.

Zur SZ-Startseite
Beijing 2022 Winter Olympics - Previews - Day -3 - Cross-Country Skiing Training

Olympia 2022
:Alles Wichtige zu den Winterspielen in Peking

Finden Sie alle aktuellen Nachrichten, Liveberichte und Ergebnisse zu den Olympischen Winterspielen in unserer Themen-Übersicht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB