Landtagswahlen in Ostdeutschland Mutbürgerinnen

Die ehemalige Ladenbesitzerin Wera Hesse, Unternehmerin Sandy Lehmann und Studentin Alina Sonnefeld.

(Foto: privat(3))

Drei Landtage werden 2019 im Osten gewählt. Vom frustrierten Ostmann war zuletzt viel die Rede. Höchste Zeit für eine Reise zu Frau Hesse, Frau Lehmann und Frau Sonneberg.

Von Ulrike Nimz

Die Straße der Einheit ist holprig und schmal. Sie führt mitten durch den sächsischen Kurort Bad Lausick, Blumenschätzel, Elke Moden, Süßes Eckchen. Auf den letzten Metern wird sie zur Einbahnstraße. Sandy Lehmann lenkt ihren Passat über das Kopfsteinpflaster, begutachtet es wie einen Wohnzimmerteppich. Naturstein, Fußweg rot, Fahrbahn grau. Wer kann schon von sich behaupten, die Straße der Einheit gepflastert zu haben?

Sandy Lehmann ist 43 Jahre alt und Chefin der Firma Elektro Lehmann. Wenn sie nicht gerade Straßen sanieren, verlegen ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Reden wir über Geld "Die DDR war weder Paradies noch Hölle"

Reden wir über Geld mit Hans Modrow

"Die DDR war weder Paradies noch Hölle"

Hans Modrow, letzter Vorsitzender des Ministerrats der DDR, über die Frage, ob man im SED-Staat "aufrecht" bleiben konnte, warum er eine gekürzte Rente bekommt und was er an Chinas Regierung gutheißt.   Interview von Lars Langenau und Steffen Uhlmann