bedeckt München 20°

SZ Espresso:Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Angela Merkel auf dem EU-Gipfel im Juni 2019

Angela Merkel bei einer Pressekonferenz in Brüssel.

(Foto: AFP)

Was wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

EU-Gipfel geht ohne Einigung zu Ende. Die Staats- und Regierungschef konnten sich noch nicht auf die Verteilung der Brüsseler Spitzenposten einigen. Die Chancen von EVP-Spitzenkandiat Weber, Kommissionspräsident zu werden, sind wohl geringer geworden. Es kursieren - neben denen der offiziellen Spitzenkandidaten Weber, Timmermans und Vestager - mittlerweile weitere Namen, die der EVP zuzuordnen sind. Eine Entscheidung soll nun auf einem Sondergipfel am 30. Juni fallen. Aus Brüssel berichten Karoline Meta Beisel, Matthias Kolb und Alexander Mühlauer. Auch das Ziel einer klimaneutralen EU bis 2050 ist beim Gipfel gescheitert, weil vier Mitgliedstaaten sich widersetzten. Zum Bericht

Trump gibt Luftschläge gegen Iran frei - und stoppt diese dann. Laut einem Bericht der New York Times seien US-Flugzeuge bereits in der Luft und Schiffe in Position gewesen. Bei dem geplanten Angriff sollte es sich um eine Vergeltungsaktion für den Abschuss einer amerikanischen Aufklärungsdrohne durch Iran handeln. Weshalb Präsident Trump den Angriff stoppte, ist unklar. Zum Text

Nur noch Johnson und Hunt kämpfen um May-Nachfolge. Im Rennen der Tories um die Nachfolge von Großbritanniens Premierministerin gibt es noch zwei Kandidaten. Ex-Außenminister Johnson geht als Favorit in die Urabstimmung in etwa einem Monat, gegen ihn tritt der amtierende Außenminister Hunt an. Aus London berichtet Cathrin Kahlweit.

Ausschreitungen bei Demonstration in Georgien. Tausende Menschen versammeln sich in der Hauptstadt Tiflis und wollen das Parlament stürmen. Der Protest richtet sich gegen die Regierung, die Demonstranten fürchten zunehmenden Einfluss Russlands. Dutzende werden verletzt. Zur Meldung

Deutsche U-21-Elf gewinnt zweites EM-Spiel. Gegen Serbien überzeugt die Offensive, die Partie endet 6:1. Luca Waldschmidt schießt drei Tore. Deutschland ist nun dem Halbfinale sehr nahe. Aus Triest berichtet Sebastian Fischer.

Was wichtig wird

Erster internationaler Streik von Fridays for Future. Schüler aus ganz Europa wollen in Aachen wegen der Klimakrise auf die Straße gehen. Die Veranstalter erwarten bis zu 20 000 Teilnehmer aus 16 Ländern. Am Samstag fordert ein breites Aktionsbündnis mit verschiedenen Aktionen in der Region einen schnelleren Kohleausstieg.

"Gorch Fock" wird wieder ins Wasser gelassen. Im Streit um unbezahlte Rechnungen bei der Sanierung des Marine-Schulschiffs haben sich zwei beteiligte Werften und das Verteidigungsministerium geeinigt. Der Rumpf soll nach drei Jahren an Land langsam zu Wasser gelassen und eingehend geprüft werden.

Staats- und Regierungschefs beraten über EU-Wirtschaft. Am zweiten Tag des Gipfels ist die Reform der Wirtschafts- und Währungsunion ein zentrales Thema. Dabei geht es vor allem um das sogenannte Eurozonen-Budget, mit dem die Volkswirtschaften der Währungszone angeglichen werden sollen. Am Rande des Treffens soll auch der Brexit eine Rolle spielen.

Frühstücksflocke

Die Hut-Bürger von Ascot. Nirgendwo werden unpraktisch-verspielte Kopfbedeckungen so zelebriert wie beim Pferderennen Royal Ascot bei Windsor. Die eine oder andere Kreation wartet mit einer politischen Aussage auf - natürlich alles im Beisein der Queen. Die exzentrischsten Kopfbedeckungen mit Rieseninsekten, Büchern und natürlich einer Menge Federn gibt es hier als Bildergalerie.