bedeckt München 19°
vgwortpixel

SZ Espresso:Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Several dead in bus accident in Madeira, Santa Cruz, Portugal - 17 Apr 2019

Bei einem schweren Busunglück auf Madeira kamen zahlreiche Menschen ums Leben.

(Foto: HOMEM GOUVEIA/EPA-EFE/REX/Shutte)

Was wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Mindestens 29 Tote bei Reisebus-Unglück auf Madeira. Die meisten der Opfer sollen Deutsche sein. Der Touristenbus geriet in der östlich von Funchal gelegenen Gemeinde Caniço von der Fahrbahn ab und stürzte eine Böschung hinab. Die Bundesregierung reagiert tief erschüttert und richtet einen Krisenstab ein. Zur Nachricht

Nordkorea meldet Waffentest. Machthaber Kim soll den Test selbst beaufsichtigt haben. Die Angaben ließen sich nicht von unabhängiger Seite bestätigen. Der Test könnte eine Unmutsbekundung über die stockenden Atomgespräche mit den USA sein. Zur Meldung

Widersprüche gegen Hartz-IV-Kürzung sind oft erfolgreich. Den Empfängern wird häufig fehlende Mitwirkung zur Last gelegt, doch oftmals ist das unberechtigt. 17 700 Widersprüche wurden nach Angaben der Bundesregierung im Jahr 2018 eingelegt. Fast jeder zweite hatte Erfolg. Zur Meldung

Perus Ex-Präsident entzieht sich Verhaftung durch Suizid. Alan García sollte zu Hause festgenommen werden. Gegen ihn läuft ein Ermittlungsverfahren. Es geht um Bestechung bei einem Zugbauprojekt, in das der brasilianische Konzern Odebrecht verwickelt war. Zum Text von Benedikt Peters

EXKLUSIV: Schweizer Chef-Ermittler droht Disziplinarverfahren wegen Treffen mit Infantino. Der Bundesanwalt Michael Lauber sollte den Korruptionssumpf im Fußball-Weltverband trockenlegen. Nun gerät er intern unter Druck wegen eines geheimen Treffens mit Fifa-Präsident Infantino. Die zuständige Aufsichtsbehörde prüft, ob es Gründe für ein Disziplinarverfahren gibt. Von Thomas Aumüller und Thomas Kistner

Liverpool und Tottenham erreichen Halbfinale der Champions League. Der FC Liverpool siegt im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Porto mit 4:1. Zum Spielbericht. Manchester City gewinnt in einem spektakulären Spiel 4:3 gegen Tottenham Hotspur. Das Team von Pep Guardiola scheidet dennoch aus. Philipp Schneider berichtet.

Was wichtig wird

US-Justizministerium will Mueller-Bericht veröffentlichen. Justizminister Barr will den in Teilen geschwärzten Bericht von FBI-Sonderermittler Mueller zur Russland-Untersuchung publik machen. Das Anwaltsteam von US-Präsident Trump will mit einer Gegendarstellung reagieren. Das dürfte der Beginn einer langen, juristischen Auseinandersetzung sein, schreibt Thorsten Denkler.

BGH urteilt über Entschädigungsklage eines Flüchtlings wegen Abschiebehaft. Der Mann aus Afghanistan wurde 2013 mehrere Wochen in der JVA München-Stadelheim rechtswidrig festgehalten. Nun fordert er vom Freistaat Bayern und der Bundesrepublik 2700 Euro Entschädigung. Bundesinnenminister Seehofer will mit einem neuen Gesetz die Abschiebung von ausreisepflichtigen Asylbewerbern beschleunigen, schreibt Markus C. Schulte von Drach.

Eintracht Frankfurt kämpft um Einzug ins Halbfinale der Europa League. Erstmals seit 39 Jahren will die Eintracht wieder das Halbfinale eines europäischen Wettbewerbes erreichen. Im Viertelfinal-Rückspiel der Europa League gegen Benfica Lissabon benötigt das Team von Adi Hütter am Abend (21.00 Uhr) nach der 2:4-Niederlage im Hinspiel einen klaren Sieg. Alles zur Europa League lesen Sie hier.

Frühstücksflocke

Landduft aus der Dose. Ein Mythos besagt, dass Großstadtkinder davon ausgehen, dass Kühe lila Flecken haben und niedliche Tiere nur Regenbögen pupsen. Vielleicht ist da ja was dran. Ein Start-Up aus Bayern bietet für Agrar-Ahnungslose jetzt ein Produkt an, mit dem sie ihren urbanen Loft in Windeseile in einen Bauernhof verwandeln können. Für 8,99 Euro gibt es Kuhstall-Duft in der Dose zu kaufen - produziert von echten bayerischen Kühen. Dass die definitiv nicht nach Schokolade riechen, hat sich Manuel Kronenberg vor Ort zeigen lassen.