bedeckt München

Zeitplan:So läuft Joe Bidens Amtseinführung ab

Zweieinhalb Monate nach der Wahl wird der Demokrat Joe Biden an diesem Mittwoch in Washington als 46. Präsident der USA vereidigt. Mit der Inauguration endet die Amtszeit von Donald Trump nach vier Jahren - der Republikaner wurde nach nur einer Amtszeit abgewählt. An Bidens Amtseinführung nimmt Trump nicht teil. Der Ablauf des historischen Tages nach Angaben des Weißen Hauses und des Biden-Teams:

  • 8.00 Uhr (Ortszeit/14.00 Uhr MEZ): Donald Trump und First Lady Melania Trump verlassen das Weiße Haus. Sie fliegen mit dem Präsidenten-Hubschrauber Marine One zum Militärflughafen Andrews, wo eine Abschiedszeremonie stattfindet. Danach reisen sie ein letztes Mal mit dem Regierungsflugzeug Air Force One nach Palm Beach (Florida), wo Trumps Club-Resort Mar-a-Lago liegt. Fünf Lehren aus einer gefährlichen Präsidentschaft
  • 11.15 Uhr (Ortszeit/17.15 Uhr MEZ): Biden und Harris sowie ihre Ehepartner nehmen an der Vereidigungszeremonie an der Westseite des Kapitols teil. Der scheidende Vizepräsident Mike Pence und die scheidende Second Lady Karen Pence werden den Feierlichkeiten am Parlamentsgebäude beiwohnen. Podcast: Wie Trump Bidens Amtseinführung torpedieren will
  • 12.00 Uhr (Ortszeit/18.00 Uhr MEZ): Biden wird zum 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten vereidigt. Harris legt - als erste Frau, erste Women of Colour und erste Amerikanerin mit indischen Wurzeln - ihren Amtseid als Vizepräsidentin ab. Üblicherweise erfolgt zunächst die Vereidigung des Stellvertreters. Die Eidesformel steht in der Verfassung der Vereinigten Staaten (Artikel II, Abschnitt 1):

"Ich schwöre (oder beteuere) feierlich, dass ich das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten getreulich verwalten und die Verfassung der Vereinigten Staaten nach besten Kräften erhalten, schützen und verteidigen will." Falls die religiöse Überzeugung es jemandem verbietet, einen Schwur zu leisten, kann er "beteuern" statt "schwören" verwenden. Davon machte bisher nur Franklin Pierce im Jahr 1853 Gebrauch. Die künftigen Präsidenten fügen dem Eid traditionell die Worte hinzu: "so help me God" ("so wahr mir Gott helfe"). Video: Warum der US-Präsident am 20. Januar vereidigt wird

  • Anschließend hält Biden seine Antrittsrede. Bei den Amtsantritten von Barack Obama (2009) und Trump (2017) dauerten die Ansprachen jeweils etwa 20 Minuten. Biden steht vor einem Berg an Problemen
© SZ/dpa/saul/liv
Zur SZ-Startseite

SZ PlusDachau
:Joe Biden löst eine Debatte an der KZ-Gedenkstätte aus

Der neue US-Präsident kritisiert in seiner Biografie die Dachauer KZ-Gedenkstätte und belebt damit eine Diskussion. Es geht um die Frage: Wie geht man richtig mit den baulichen Überresten des Nazi-Regimes um?

Von Thomas Radlmaier

Lesen Sie mehr zum Thema