bedeckt München

Ausflüge:13 Tipps für Sightseeing in München mit Freunden

Street Art bestaunen, ins Museum gehen und danach ausgiebig shoppen: das richtige Programm für jedes Wetter. Mit Tipps für Kaffeepausen und den Abend.

Von Christina Rebhahn-Roither

1 / 13

NS-Dokumentationszentrum

NS-Dokumentationszentrum in München, 2015

Quelle: lukasbarth.com

Das Museum befasst sich auf vier Stockwerken mit der Geschichte Münchens als "Hauptstadt der Bewegung" im Nationalsozialismus. Im letzten Teil der Ausstellung wird ein Bogen zur Gegenwart gespannt, das Zentrum selbst befindet sich an einem geschichtsträchtigen Ort - nämlich dort, wo einst das braune Haus, die Parteizentrale der NSDAP, stand.

(Haltestelle Königsplatz U2, U8)​

2 / 13

Buchläden

Words' Worth Buchhandlung

Quelle: ho

Literaturbegeisterte werden München lieben. Neben der großen Hugendubel-Kette (die Filiale am Marienplatz hat auch ein kleines Café im Buchladen) gibt es viele kleine, aber feine Buchläden. Einer davon ist das Word's Worth, ein englischer Buchladen in Uninähe, der neben Literatur auch Postkarten, Tassen und weiteren Krimskrams anbietet.

(Haltestelle Universität U3, U6)

3 / 13

MUCA Museum

-

Quelle: SZ

Das Museum of Urban and Contemporary Art ist das erste seiner Art in Deutschland. Die Ausstellungen wechseln von Zeit zu Zeit, Informationen zum aktuellen Programm finden Sie auf der Homepage des Urban Art Museums.

(Haltestelle Marienplatz U3,U6 und S1,S2,S3,S4,S6,S7,S8 oder Haltestelle Sendlinger Tor U1, U2, U7, U8)

4 / 13

BMW Welt

Mitarbeiter BMW-Welt München

Quelle: Florian Peljak

Die BMW Welt, das BMW Museum und das BMW Group Werk befinden sich alle am selben Ort. Im Museum erfahren Besucher alles über die Geschichte des Unternehmens. Die BMW Welt ist das Erlebnis- und Auslieferungszentrum, hier geht es um die Marken und Produkte von BMW. Im BMW Group Werk bekommen Besucher schließlich noch Einblicke in die Automobilproduktion.

(Haltestelle Olympiazentrum U3, U8)​

5 / 13

Substanz Club

Substanz, Lokale Größe

Quelle: Florian Peljak

Hier fand der erste Poetry Slam Münchens statt. Und auch heute noch lässt es sich im Substanz gut feiern. Indie-Hymnen, Comedy-Nights, Fußball und vieles mehr steht auf dem Programm.

(Haltestelle Poccistraße U3, U6)

6 / 13

Kaufingerstraße und Sendlingerstraße

Verkaufsoffener Sonntag

Quelle: lukasbarth.com

Für den gemeinsamen Einkaufsbummel bieten sich die Kaufingerstraße und die Sendlingerstraße im Zentrum Münchens an. Secondhandmode findet man zum Beispiel in der Maxvorstadt bei "Pick n Weight". Und auch im Gärtnerplatzviertel gibt es einzelne kleine Läden. Eher zum Schaufensterbummel eignet sich die Maximilianstraße - hier sind statt H&M und Hugendubel Chanel, Gucci und Cartier zuhause.

(Haltestelle um zur Kaufingerstraße zu gelangen: Marienplatz U3,U6 und S1,S2,S3,S4,S6,S7,S8)

7 / 13

Englischer Garten

MdL Sabine Weigand lädt zu einem Spaziergang durch den Englischen Garten ein. Dabei wird erläutert, warum der Garten ein herausragendes Beispiel der Gartenkunst ist.

Quelle: Florian Peljak

Sobald die Temperaturen im Frühling steigen, ist der Englische Garten (größer als der Central Park in New York) gut besucht - und das bleibt so, wenn die Temperaturen es zulassen, bis der erste Schnee fällt. Einfach auf der Wiese liegen und die Atmosphäre genießen reicht eigentlich schon, wer dennoch Abwechslung braucht kann am Kleinhesseloher See Tretboot fahren oder sich in Münchens zweitgrößtem Biergarten beim Chinesischen Turm stärken.

8 / 13

Eisbachwelle

-

Quelle: AP

Das ganze Jahr über zeigen Surfer auf der Eisbachwelle am südlichen Ende des Englischen Gartens ihr Können. Nicht selten sieht man in dieser Gegend deshalb auch Menschen, die mit einem Surfbrett unter dem Arm Radfahren.

(Haltestelle Lehel U4, U5)

9 / 13

Street Art

-

Quelle: Robert Haas

Auf dem Gelände der ehemaligen Viehbahnhofs steht heute das Kulturzentrum Bahnwärter Thiel. Doch nicht nur die verschiedenen Veranstaltungen locken auf das Gelände, vor allem die Street Art sticht sofort ins Auge. Wer danach noch nicht genug hat, kann sich auf den Weg zu den Bungalows im olympischen Dorf machen. Die Außenfassaden der Bungalows dürfen von den Bewohnern nach Belieben kreativ gestaltet werden. Nur ein halbstündiger Spaziergang über die Isar entfernt liegt der Stadtteil Giesing. Zwischen Löwenstadion und Silberhornstraße gibt es einige großformatige Mural-Graffiti zu bestaunen (im Bild).

(Haltestelle um zum Bahnwärter Thiel zu kommen: Poccistraße U3, U6, dann auf der Tumblingerstraße Richtung Unterführung weitergehen / Haltestelle zum Olympiadort: Olympiazentrum U3 / Haltestelle für Obergiesing: Silberhornstraße U1 und U7, Tram 15 und 25)

10 / 13

Isar

-

Quelle: Stephan Rumpf

Die Reichenbachbrücke ist einer der Hotspots am Fluss. Aber auch ein Spaziergang entlang der Isar bietet sich an. Ebenfalls beliebt, vor allem bei gutem Wetter und dann auch zum Grillen: der Flaucher, ein Bereich rund um die Isar beim Tierpark im Süden der Stadt.

(Haltestelle, um zur Reichenbachbrücke zu gelangen: Fraunhoferstraße U1, U2, U7)

11 / 13

Lost Weekend

-

Quelle: Robert Haas

Im Lost Weekend gibt es Kaffee, Kuchen, Snacks, Bücher zum Entdecken und lesen und manchmal am Abend auch Events. Schlichter Sichtbeton und ein paar Neon-Schriftzüge an der Wand, dazu große Holztische. Insgesamt sehr hip und studentisch.

(Haltestelle Universität U3, U6)

12 / 13

Café Lotti

'Cafe Lotti' in München, 2010

Quelle: Catherina Hess

Wer mit der besten Freundin unterwegs ist, sollte hier Halt machen. Im Café Lotti bekommt man Frühstück, Kuchen, Snacks und eine kleine feine Mittagskarte. Genießen kann man das Ganze in einem liebevoll dekorierten, wahrgewordenen Mädchentraum - rosa Wände, Kronleuchter und Blumen inklusive.

(Haltestelle Stiglmaierplatz U1, U7 oder Haltestelle Theresienstraße U2, U8)​

13 / 13

Aroma Kaffeebar

"Aroma" Kaffeebar in München, 2018

Quelle: Stephan Rumpf

Wer mit einem Kaffee in der Hand gerne durch Krimskrams stöbert, sollte eine Pause in der Aromabar einlegen. Entspannte Atmosphäre und ein paar Tischchen im Freien gibt es obendrauf.

(Haltestelle Sendlinger Tor U1, U2, U3, U6, U7, U8)

© sz.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema