bedeckt München 30°

München heute:90-jähriges Jubiläum von Münchens erstem Verkehrsflughafen / Tierpark wieder geöffnet

Erster Linienflug München-Mailand, 1931

Am 3. Mai 1931 feierte die Stadt München die Eröffnung ihres ersten Flughafenterminals.

(Foto: Scherl/SZ Photo)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Von Jakob Wetzel

Es hat in der Geschichte Münchens einige schreckliche Flugzeugunglücke gegeben. 1958 etwa starben 23 Menschen, darunter einige Fußballer von Manchester United, als eine Propellermaschine in Riem über die Startbahn hinausschoss, gegen einen Baum und ein Haus prallte und explodierte. 1960 starben 52 Menschen, als ein US-amerikanisches Militärflugzeug nach einem Motorschaden im Nebel gegen den Turm der Paulskirche stieß und auf eine Trambahn fiel. Beide Katastrophen haben sich ins kollektive Gedächtnis der Münchner eingebrannt.

Doch haben Sie auch von diesem Unglück schon einmal gehört? Am 29. Juli 1932 flog ein Flugschüler mit seinem Doppeldecker im Münchner Norden steil nach oben und krachte in etwa 300 Meter Höhe in eine Junkers 52. Drinnen saßen sechs Menschen, darunter Erhard Milch, später ein Nazi-Kriegsverbrecher, damals der Technische Direktor der Lufthansa. Der Aufprall war heftig, der Doppeldecker riss der Junkers einen ihrer Motoren fast ab, im Rumpf des Flugzeugs klafften danach Löcher. Und doch ging der Unfall vergleichsweise glimpflich aus. Der Flugschüler starb. Das größere Flugzeug aber konnte die Besatzung sicher auf einem Kornfeld notlanden.

Ein Flugzeug-Zusammenstoß in der Luft, und dann eine Notlandung auf einem Acker: Es ist eine Geschichte wie aus einer anderen Welt. Doch es war lediglich eine andere Zeit. Vor 90 Jahren hat die Stadt München mit einem Kunstflug-Spektakel auf dem Oberwiesenfeld ihren ersten richtigen Verkehrsflughafen eröffnet (SZ Plus), begleitet von geradezu kindlicher Begeisterung der Menschen, der Politik und der Journalisten fürs Fliegen. Flugzeuge waren damals noch kein Sinnbild für Klimaschäden, sondern galten als Inbegriff des Fortschritts und der Zukunft. Und ein paar der alten Träume leben noch immer, sogar im Bundesverkehrsministerium. Denn 1931 träumten die Menschen auch schon von Flugtaxis.

DAS WOCHENENDE IN MÜNCHEN

Der Tierpark Hellabrunn ist wieder geöffnet Die Besucher haben nun unabhängig von der Inzidenz die Chance, das Elefantenbaby Otto und viele andere Tiere zu sehen. Doch vor dem Zoobesuch gilt es ein paar Dinge zu beachten.

Eskalation nach der Demo Die Polizei stoppt früh einen antikapitalistischen Protestzug in Grünwald. Beim Abzug der Teilnehmer kommt es zu Auseinandersetzungen. Drei Beamte werden leicht verletzt.

Taktgeber der Wiesn Otto Schwarzfischer dirigierte im Schottenhamelzelt, ihn eine Wiesn-Legende zu nennen, wäre fast schon untertrieben. Nun ist er nach einem längeren Krankenhausaufenthalt verstorben.

Schärfere Regeln im Grünwalder Stadion Der Kreisverwaltungsausschuss verhandelt über eine neue Stadion-Verordnung - die Änderungen kommen bei den Fans des TSV 1860 München nicht gut an.

MÜNCHEN ERLESEN

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

© SZ.de/mkam
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB