Coronavirus:Das Fieber nach dem Fest

Lesezeit: 4 min

Coronavirus: Beim Dachauer Volksfest ging es mal eng und dampfig zu, mal luftig und entspannt. Ob sich hier besonders viele Menschen mit dem Coronavirus angesteckt haben, darüber sind Experten uneins.

Beim Dachauer Volksfest ging es mal eng und dampfig zu, mal luftig und entspannt. Ob sich hier besonders viele Menschen mit dem Coronavirus angesteckt haben, darüber sind Experten uneins.

(Foto: Toni Heigl)

Die Inzidenz im Landkreis Dachau ist zuletzt sprunghaft gestiegen - wie überall, wo Volksfeste stattfanden. Mediziner warnen davor, das Oktoberfest in München als Ansteckungsort zu unterschätzen, sind in manchen Punkten jedoch uneins.

Von Ayça Balcı und Jessica Schober, Dachau

Wo gefeiert wird, da wird es eng. Und wo es eng wird, ist in diesem Sommer das Coronavirus meist nicht weit. In Dachau ist die Inzidenz von 185 Mitte August auf nun 460 sprunghaft angestiegen. Nach Volksfesten in ganz Bayern schnellten allerorten die Infektionszahlen in die Höhe. Das war bei der Erlanger Bergkirchweih so, beim Kulmbacher Bierfest, beim Landshuter Frühlingsfest und beim Straubinger Gäuboden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Two sad teens embracing at bedroom; Trauer
Tod und Trauer
Wie man trauernden Menschen am besten hilft
fremdgehen
Untreue
"Betrogene leiden unter ähnlichen Symptomen wie Traumatisierte"
Zur SZ-Startseite