Bayern nach der Wahl "Heute ist kein Tag für Schuldzuweisungen"

  • Die CSU will am Mittwoch mit Sondierungsgesprächen beginnen.
  • Die Freien Wähler erheben als potenzieller Koalitionspartner Anspruch auf mehrere Ministerien.
  • Die Grünen freuen sich über ihr Rekordergebnis von 17,5 Prozent und sehen sich in ihrem proeuropäischen Kurs bestätigt.
  • Nach dem schlechten Abschneiden von CSU und SPD will Kanzlerin Merkel verloren gegangenes Vertrauen in die Regierungsarbeit zurückgewinnen.
Von SZ-Autoren

Der Tag im Liveblog zum Nachlesen:

TICKAROO

Die alte CSU ist tot

Markus Söder, unbeliebtester Ministerpräsident der Republik, hat geradezu unverschämtes Glück: Er muss trotz des desaströsen Wahlergebnisses nicht zurücktreten - und könnte sich nun für ein spannendes neues Regierungsbündnis entscheiden. Kommentar von Sebastian Beck mehr...