Zum SZ-Autorenverzeichnis

Walter Gierlich

Neueste Artikel

  • SZ PlusRussland und Ukraine
    :Geschichtspolitik als Waffe des Krieges

    Die Historiker Sybille Steinbacher und Dietmar Süß haben den Tagungsband zum Dachauer Symposium 2022 herausgegeben. Darin beleuchten die Autorinnen und Autoren die Geschichte Russlands und der Ukraine und den deutschen Blick darauf.

    Von Walter Gierlich
  • SZ PlusFilmgeschichte
    :"Auch Henker sterben!"

    Ein Vortrag in der Versöhnungskirche Dachau beleuchtet das Bild des Nationalsozialismus im internationalen Kino - und dessen Wandel über die Jahrzehnte.

    Von Walter Gierlich
  • Geothermie
    :Karlsfelder Geothermie-Euphorie

    Nicht nur die Gemeinde könnte in Zukunft mit Wärme aus Tiefenwasser versorgt werden, sondern auch das Großunternehmen MAN. Die Vorfreude im Karlsfelder Gemeinderat ist groß.

    Von Walter Gierlich
  • Karlsfeld
    :Hochwassergefahr gebannt

    Die Firma MAN will deutlich weniger Grundwasser als früher geplant zu Kühlungszwecken hochpumpen und versickern lassen. Hydrologen geben Entwarnung für Anwohner, die überschwemmte Keller befürchteten.

    Von Walter Gierlich
  • Holocaust-Gedenktag in Dachau
    :"Die Person Opa gab es nicht in meinem Leben"

    Das Gedenken an die Opfer der NS-Verbrechen übernehmen mehr und mehr deren Nachkommen: In einer berührenden musikalischen Lesung nähert sich Julia Gilfert dem Leben ihres Großvaters Walter Frick.

    Von Walter Gierlich
  • Mitten in Karlsfeld
    :Unverhofftes Wiedersehen mit der Blockschokolade

    Beim Einkauf für die Neujahrstage erlebt unser Autor eine freudige Überraschung - dank eines ehrlichen Finders.

    Glosse von Walter Gierlich
  • Karlsfeld
    :Asylhelfer verlieren Lagerraum

    Ehrenamtliche suchen neue Räume, um Sachspenden und Material für Geflüchtete aufzubewahren.

    Von Walter Gierlich
  • Ab 1. Januar
    :Kinderbetreuung in Karlsfeld wird teurer

    Nicht nur die Einrichtungen der Gemeinde selbst heben die Preise an, auch die privaten werden wohl die Gebühren erhöhen. Denn: Sie bekommen in Zukunft weniger Geld von der Kommune.

    Von Walter Gierlich
  • Haushalt
    :Es schaut nicht rosig aus

    Der Karlsfelder Gemeinderat hat bisher nur Eckpunkte für den Haushalt 2024. Vor allem bei den Investitionen klafft ein Riesenloch.

    Von Walter Gierlich
  • Kultur
    :Ein schlüssiges Konzept

    2021 haben sich die Karlsfelder Musikschule und das Musikstudio zusammengeschlossen zu einem gemeinnützigen Verein. Zwei Jahre später fällt die Bilanz positiv aus.

    Von Walter Gierlich
  • Ehrenamt
    :Karlsfeld sucht neuen Behindertenbeauftragten

    Anita Neuhaus gab das Amt im April nach zwei Jahrzehnten auf. Jetzt wird ihre Nachfolge ausgeschrieben.

    Von Walter Gierlich
  • 2600 Quadratmeter Freifläche
    :Erfolgsprojekt Hundespielwiese

    Seit Juni können Hunde sich auf einer Wiese an der Hochstraße austoben. Das Angebot wird so gut angenommen, dass die Gemeinde sich für einen Weiterbetrieb ausspricht.

    Von Walter Gierlich
  • Kultur
    :Musiktheater-Abo wird teurer

    Die Preise sollen um zehn Prozent steigen. Damit will die Gemeinde Karlsfeld den gestiegenen Produktionskosten Rechnung tragen.

    Von Walter Gierlich
  • Erinnerungskultur
    :"Die Gegenwart ist kompliziert geworden"

    Bei der Gedenkfeier der bayerischen DGB Jugend zum 85. Jahrestag der Pogromnacht vom 9. November 1938 mahnt die Leiterin des NS-Dokumentationszentrums Mirjam Zadoff vor dem erstarkenden Antisemitismus.

    Von Walter Gierlich
  • Nationalsozialismus
    :Der geistige Bürgerkrieg

    In einer Diskussion beim Dachauer Symposium für Zeitgeschichte streiten Historiker über den Umgang mit Nazis, die behaupten, keine zu sein.

    Von Walter Gierlich
  • Nationalsozialismus
    :"Das Geschichtsbewusstsein erodiert"

    Jeden Tag gibt es durchschnittlich mindestens sieben antisemitische Straftaten in Deutschland. Beim Dachauer Symposium für Zeitgeschichte erforschen Experten heuer den Geschichtsrevisionismus

    Von Walter Gierlich
  • Zeitgeschichte
    :Geschichtsrevisionismus entlarven

    Das diesjährige Dachauer Symposium widmet sich einmal mehr einem brandaktuellen Thema. Als wissenschaftlicher Leiter konnte Jens-Christian Wagner, Direktor der Stiftung der Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, gewonnen werden.

    Von Walter Gierlich
  • SZ PlusMeinungErosion der politischen Mitte
    :Den Rechtspopulisten Grenzen setzen

    Die Demo in Dachau hat gezeigt: Viele Menschen befürchten, dass die politische Mitte Gefahr läuft, sich von rechten Parolen anstecken zu lassen.

    Kommentar von Walter Gierlich