Zum SZ-Autorenverzeichnis

Stefanie Witterauf

  • E-Mail an Stefanie Witterauf schreiben
Stefanie Witterauf ist Redakteurin im Ressort München, Region und Bayern. Sie hat Kommunikationswissenschaft, Soziologie und BWL in Bamberg studiert. Ihren Master in Philosophie hat sie in München gemacht und sich an der Deutschen Journalistenschule ausbilden lassen. Danach hat sie als freie Journalistin für Die Zeit, Der Spiegel und den Bayerischen Rundfunk gearbeitet.

Neueste Artikel

  • Vorhersagen für die Fußball-EM
    :Das Dackel-Orakel

    Rüde Ludwig und Herrchen Volker Hiddemann weissagen am Fressnapf, wer bei der EM gewinnt – unsere Münchnerinnen und Münchner der Woche.

    Von Sabine Buchwald, Martina Scherf, Stefanie Witterauf
  • SZ PlusBuch „Das war Kunst, jetzt ist es weg“
    :Wenn die Reinigungskraft ein Millionen-Werk entsorgt

    Vor ein paar Wochen hat ein Mitarbeiter der Pinakothek ein eigenes Gemälde im Museum aufgehängt - und auch sonst geht in der Kunst manchmal etwas schief. Die Münchnerin Cora Wucherer hat ein Buch über die skurrilsten Pannen geschrieben.

    Interview von Stefanie Witterauf
  • Münchner Leute der Woche
    :Ehrenkreuz für Josef Köpplinger

    Der Intendant des Münchner Gärtnerplatztheaters darf sich über eine besondere Anerkennung freuen, der Kalligraf Shahid Alam macht Schrift zur Kunst und das Deutsche Museum lässt von sich hören - unsere Münchnerinnen und Münchner der Woche.

    Von Sabine Buchwald und Stefanie Witterauf
  • Münchner Natursaft UG
    :Säfte, so bunt wie Cocktails

    Die Kreationen werden auf dem Viktualienmarkt weder geschüttelt noch gerührt, sondern frisch gepresst. Und bei „Extra Ingwer“ bleibt garantiert kein Auge trocken.

    Von Stefanie Witterauf
  • SZ PlusDer Porträtzeichner aus der S3
    :Skizzieren gegen die Einsamkeit

    Georg Buchner-Baucevich hat alles verloren, was ihm wichtig war. Nun setzt er sich fast jeden Tag in die S-Bahn und zeichnet Bilder von Fremden. Über einen 72-Jährigen, dem es um viel mehr als nur Kunst geht.

    Von Stefanie Witterauf
  • SZ PlusChristopher Street Day
    :Konflikt in der queeren Szene Münchens

    Die Entscheidung der CSD-Veranstalter, die CSU-Fraktion von der Parade auszuschließen, kommt nicht bei allen gut an.

    Von Joachim Mölter und Stefanie Witterauf
  • Knausgård-Lesung
    :"Der wird hier bis Mitternacht sitzen, um allen ein Autogramm zu geben"

    In München wird Karl Ove Knausgård wie ein Superstar gefeiert - obwohl ihn die wenigsten wohl verstehen dürften: Er liest auf Norwegisch. Manch einer will danach das Geheimnis seines hohen Outputs verstanden haben.

    Von Stefanie Witterauf
  • SZ Plus75 Jahre Grundgesetz
    :Die Grundrechte als burleske Revue

    Dragqueen Vicky Voyage, Dragking Ruby Tuesday und Magier Markus Laymann setzen Begriffe wie Würde und Freiheit in einer Bühnen-Show um. Damit wollen sie die Demokratie stärken und vor dem Rechtsruck in der Gesellschaft warnen.

    Von Stefanie Witterauf
  • SZ PlusTipps zur Pflanzenzucht auf dem Balkon
    :"Es tut gut, die Hände in die Erde zu stecken"

    Ulrike Zieher gärtnert auf einer Terrasse mit Kindern, Jugendlichen und Senioren, gibt Praxistipps etwa zu Pflanzentauschbörsen und erklärt, warum Giersch den Salat verfeinert.

    Interview von Stefanie Witterauf
  • SZ PlusMünchen
    :Die Tiktok-Gurke vom Viktualienmarkt

    Hasan Kaskiran betreibt "Die Saure Ecke" am Viktualienmarkt. Seit 120 Jahren gibt es den Stand, bei dem es die eingelegten Gurken auf die Hand gibt. Doch warum gehen sie nun auf Tiktok und Instagram viral?

    Von Stefanie Witterauf
  • SZ PlusVäter in Elternzeit
    :„Wie platt Schlafentzug machen kann, habe ich unterschätzt“

    In Deutschland kümmern sich vor allem Mütter um Kinder und Haushalt, doch die Männer holen langsam auf. Hier erzählen neun Münchner Väter von ihrer längeren Elternzeit - von Erfüllung, Nähe, aber auch Einsamkeit. Einer verlor mit der Geburt alle Freunde.

    Protokolle von Stefanie Witterauf
  • SZ PlusDrag-Lesung für Kinder
    :Eric Big Clits Name regt dieses Mal niemanden auf

    Im vergangenen Sommer eskalierte eine Drag-Lesung für Kinder: Rechte agitierten gegen die Veranstaltung, Politiker sprachen von "Kindswohlgefährdung", und zum Schluss mussten die Protagonisten unter Polizeischutz auftreten. Und dieses Jahr? Ist kein Landtagswahlkampf - und alles läuft ganz anders.

    Von Stefanie Witterauf
  • Münchner Menschen der Woche
    :Vicky Voyages Party zu 75 Jahren Grundgesetz

    Die Drag-Queen feiert Freiheit und Demokratie, im HP8 wird Breakdance getanzt und Sebastian Bezzel zieht wieder los mit Eberhofer-Kumpel Simon Schwarz - unsere Münchnerinnen und Münchner der Woche.

    Von Sabine Buchwald, Martina Scherf und Stefanie Witterauf
  • Münchner Leute der Woche
    :Verena Nolte baut Brücken aus Papier

    Die Literaturwissenschaftlerin organisiert seit Jahren Kontakte zwischen deutschen und ukrainischen Schriftstellern. Unsere Münchnerinnen und Münchner der Woche.

    Von Philipp Crone, Martina Scherf und Stefanie Witterauf
  • Münchner Leute der Woche
    :Wie Günes Seyfarth weiter Lebensmittel rettet

    Die Community Kitchen bekommt finanzielle Hilfe und München hat bald ein neues Museum - unsere Menschen der Woche.

    Von Sabine Buchwald, Martina Scherf und Stefanie Witterauf
  • SZ PlusComedian Simon Braunmüller
    :Tabus brechen und schockieren

    Der 29-Jährige steht bis zu zehnmal pro Woche auf der Bühne. Noch ist er im Hauptberuf Lagerist, aber das soll sich ändern.

    Von Stefanie Witterauf
  • Bayerische Kabarettpreise
    :Markus-Lanz-Parodist Florian Schroeder gewinnt

    Kleingärtnerin Martina Pahr wird für ihren Schrebergarten-Krimi ausgezeichnet, Gondoliere Maximilian Koch startet in die Saison - unsere Münchnerinnen und Münchner der Woche.

    Von Sabine Buchwald, Sonja Niesmann und Stefanie Witterauf
  • Irischer Nationalfeiertag
    :"Wir Bayern haben viel gemeinsam mit Iren, wir feiern gern, wir trinken gern"

    50 000 Menschen zelebrieren in München friedlich und teils feuchtfröhlich den St. Patrick's Day. Bei der Parade von der Münchner Freiheit zum Odeonsplatz laufen Dudelsackspieler mit, tanzende Kobolde - und Männer mit Schwertern.

    Von Stefanie Witterauf