Führung des Politbüros der KP Chinas freundliche Hardliner New CPC Leaders Meet Press

Wirtschaftlich liberal, gesellschaftlich äußerst konservativ: Chinas Präsident Xi Jinping bestimmt zusammen mit sechs von ihm ausgesuchten Männern in den kommenden Jahren den Kurs des Landes. Große Reformen dürfen die Chinesen wohl nicht erwarten. Die neue Führung im Überblick. mehr...

Suntech Sees Solar Rebound In A Year After 'Difficult Time' Handelsstreit mit China Deutsch-chinesische Charmeoffensive verärgert Brüssel

Die Front der Europäer im Streit mit China bröckelt: Die Bundesregierung stemmt sich gegen Strafzölle für chinesische Solarmodule, doch die EU-Kommission will sich dem Druck aus Berlin und Peking nicht beugen. Der Konflikt eskaliert - und China droht auch Deutschland mit Konsequenzen. Von Markus Balser, Javier Cáceres und Christoph Giesen mehr...

Germany's Chancellor Angela Merkel and China's Premier Li Keqiang speak as they stroll in a park in Meseberg Deutsch-chinesische Beziehungen Bei aller Freundschaft

Meinung Deutsche Ideen und Produkte sind attraktiv für China, die Bundesrepublik profitiert von China als drittgrößten Handelspartner enorm: Beide Länder pflegen intensive Beziehungen, das zeigt auch der Antrittsbesuch des Ministerpräsidenten Li Keqiang in Berlin. Doch die deutsche Chinapolitik sollte keinen Sonderweg einschlagen. Ein Gastbeitrag von Thomas Paulsen mehr...

German Chancellor Merkel and Chinese Premier Li chat before bilateral talks in Berlin Premier Li bei Kanzlerin Merkel Lukrativer Besuch

Neue Deals trotz Handelsstreit: In der Auseinandersetzung um Strafzölle für Solarmodule bleiben die Fronten verhärtet. Doch für die deutsche Wirtschaft lohnt sich der Besuch von Chinas neuem Premier Li. mehr...

Neue chinesische Führung Nichts Neues im Osten

Chinas neue Führung bedient sich altbekannter Mittel, um die Herrschaft der KP zu sichern: Sie reformiert die Wirtschaft ein bisschen und verfolgt Dissidenten. Darin wird sich wohl kaum etwas ändern. Von Kai Strittmatter, Peking mehr...

Chinas Premier Li Keqiang kommt nach Deutschland Ministerpräsident Li Keqiang in Berlin Merkel muss China den Weg zeigen

Meinung Das europäische Reich der Mitte ist Deutschland - das glaubt jedenfalls China. Angela Merkel solle bitte die Euro-Krise lösen, chinesische Investitionen schützen und die drohenden Zölle für Solarproduzenten abwehren. Doch das ist ein Missverständnis. Ein Kommentar von Daniel Brössler, Berlin mehr...

Medienberichte China und Indien legen Grenzkonflikt bei

Schon seit 1962 streiten China und Indien um die Kaschmir-Region. Der genaue Grenzverlauf wurde nie festgelegt, immer wieder gab es Zwischenfälle - auch in den vergangenen Wochen. Doch jetzt deutet sich endlich eine friedliche Lösung des Konfliktes an. mehr...

Li Keqiang Chinas Premierminister Li Keqiang Chinas Premierminister Li Keqiang Ein Regierungschef, der wenig zu regieren hat

Er ist kein Mann, der vorprescht oder etwas Kreatives wagt: In seiner Karriere hat Chinas neuer Regierungschef Li Keqiang es immer bestens verstanden, niemandem auf die Füße zu treten. Doch um Chinas erstarrte Wirtschaft zu reformieren, müsste er genau das tun. Von Kai Strittmatter, Peking mehr...

Combination picture of main candidates vying for seven seats on China's Communist Party party's next Politburo Standing Committee Führungswechsel Chinas neue Mächtige

Nur Insider kennen die Funktionäre der Kommunistischen Partei Chinas, die derzeit als Kandidaten für den Ständigen Ausschuss des Politbüros gehandelt werden. Ob Reformer oder Blockierer in Chinas Machtzentrum einziehen, entscheidet über die künftige Strategie der Weltmacht. Die aussichtsreichsten Kandidaten im Überblick. mehr...

40. Weltwirtschaftsforum in Davos - Li Keqiang China: Vize-Premier Li Keqiang "Vorteile für beide Völker"

Chinas Vize-Premier Li Keqiang besucht Deutschland und trifft unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel. In einem Gastbeitrag für die "Süddeutsche Zeitung" verspricht er Europa Hilfe in der Finanzkrise, wirbt um deutsche Investoren - und betont die Gemeinsamkeiten beider Länder. Ein Gastbeitrag von Li Keqiang mehr...