Kinderwunsch Die schwierige Suche nach dem einfachen Familienglück Familie Kinderwunsch

Wie lebt es sich, wenn die Eltern homosexuell sind? Lenja ist ein Mädchen, das in einer außergewöhnlichen Familie aufwächst: Ihre Mutter ist lesbisch, ihr Vater schwul. Von Martin Wittmann mehr...

Familie Regenbogenfamilien Regenbogenfamilien Zwei Mamas und zwei Papas

Wie geht Familie, wenn Mutter und Vater lesbisch und schwul sind? Die Geschichte von Lenja, einem ganz normalen Mädchen mit einer außergewöhnlichen Familie. Text von Martin Wittmann, Fotos: Privat mehr...

Gesellschaft Sport ist fort

Nicht nur Dinos, Latein oder Kassettenrekorder sind ausgestorben. Auch manche Sportarten gibt es nicht mehr. Sechs Beispiele - von Weitspucken bis Schildkrötenwettrennen. Von Christoph Leischwitz mehr...

Rechtspopulismus Identität Identität Die verunsicherte Gesellschaft

Nicht jeder hält die Widersprüche aus, die dem Ich heute abverlangt werden. Deshalb fällt es vielen leichter, sich mithilfe der Rechten über eine "nationale Identität" klar zu definieren. Von Andreas Zielcke mehr...

LGBTQ Neues Gesetz Neues Gesetz Endlich Ehe für alle

Jahrzehnte haben Schwule und Lesben dafür gekämpft, von diesem Sonntag an gilt nun die Ehe für alle. Vier Paare erzählen, warum sie gleich heute oder in den kommenden Tagen aufs Standesamt gehen. Von SZ-Autoren mehr...

Gesellschaft Vorteil Volksvernetzung

David Van Reybrouck plädiert in seinem Buch für einen positiven Populismus und gegen eine "Diplomdemokratie". Gleichzeitig versucht er die Frage zu beantworten, warum sich Menschen zu radikalen politischen Strömungen hingezogen fühlen. Von Dorion Weickmann mehr...

Schneewittchen; dpa_148D620012F51B97 Studie Und wovor haben Sie Angst?

Eine Studie kommt zu dem Schluss, die Angst vor Terrorismus sei die Top-Angst der Deutschen. Was bedeutet das - und kann das so stimmen? Von Felicitas Kock mehr...

SOCIAL-HISTOIRE-1ERMAI Architekur Palast der Utopien

Das 1860 erbaute "Familistère" im französischen Guise gilt als erster Sozialwohnungsbau der Moderne. Sein Schöpfer, der Unternehmer Godin, war überzeugt: Licht, frische Luft und sauberes Wasser stehen auch seinen Arbeitern zu. Von Joseph Hanimann mehr...

Einsame junge Frau Jungfrau mit Ende 30 Wenn der Sex auf sich warten lässt

Sie haben noch nie mit jemandem geschlafen. Je länger es nicht passiert, desto unwahrscheinlicher wird es. Zwei "Absolute Beginner" erzählen. Von Leonie Gubela mehr...

Gesellschaft Wider die Vorurteile

Karola Fings befasst sich mit der größten, aber auch der unbeliebtesten Minderheit in Europa - den Sinti und Roma. Sie begegnet der verbreiteten Unkenntnis mit einer wissenschaftlich fundierten, gut lesbaren Darstellung. Von Wolfgang Benz mehr...

Gesellschaft Das politische Buch Das politische Buch Hintern hoch für die offene Gesellschaft

Die Buchautoren Harald Welzer und Ralf Fücks mobilisieren gegen alle "Starkerregten" und Revisionisten - der eine brachial, der andere staatsmännisch, aber beide mit guten Argumenten. Von Dorion Weickmann mehr...

München: Swami Jyothirmayah, Happiness Programm Yoga Wenn der Swami atmet, werden selbst Krieger sanft

Die Yogalehrer von "Art of Living" werden gerufen, um in militärischen Konflikten Frieden zu stiften. Ihr Geist wirkt nachhaltig. Ein Besuch beim Happiness-Programm. Von Ulrike Heidenreich mehr...

Gesellschaft "Wir kaufen doch eh alle das Gleiche"

Soziologe Kai-Uwe Hellmann über gläserne Kunden, Gefahren des Ladensterbens und Emanzipation durch Kaufhäuser. Interview von Marlene Weiss mehr...

Gesellschaft Ein Lied wie ein Gebet

Wenn Fans "You'll Never Walk Alone" anstimmen, bekommen Fußballprofis feuchte Augen. Wie der Musicalsong zur besten Stadionhymne wurde. Von Moritz Geier mehr...

Eisenhüttenstadt Montagsdemo Montagsdemonstration "Mit Hartz IV halten sie uns klein"

Eisenhüttenstadt ist die gescheiterte Utopie des Sozialismus. Jeden Montag protestiert hier ein Grüppchen gegen die Folgen von Schröders Agenda 2010 - seit 663 Wochen. Reportage von Ulrike Nimz mehr...

South Africa Holi One Color Festival Essay über Erlebnisse Wir wollen nicht haben, wir wollen leben

Immer mehr Menschen geben ihr Geld lieber für Erlebnisse als für Dinge aus. Ist Besitz nicht mehr sexy - oder steckt hinter der Sehnsucht nach dem Erleben die Angst, etwas zu verpassen? Von Titus Arnu mehr...

Gesellschaft Die Ausgebeuteten

Im Essay "Wenn sein starker Arm es will" sind nach Meinung von Lesern ein paar Dinge zu kurz gekommen: Zum Beispiel dass die Kapitaleigner ihre Interessen rücksichtslos vertreten - was zu starken Verwerfungen weltweit geführt hat. mehr...

Familie Vorlesen Vorlesen Unter diesen Kinderbüchern leiden Eltern

Kinder lieben das: sich in die Arme der Eltern kuscheln und zuhören. Eigentlich für beide schön - wenn es nicht ausgerechnet diese Bücher wären. mehr...

Gesellschaft Teilen - eher unbeliebt

In Deutschland sei der Reichtum ungleich verteilt, schreibt ein Leser. Deshalb fragt er, wo die charismatischen Politiker seien, die die Dinge beim Namen nennen und der Gesellschaft beibringen, dass eine gerechtere Verteilung nötig ist. mehr...

"Straße der Toten" in Teotihuacán Archäologie Die Erfindung der Demokratie

Archäologen entdecken in Mittelamerika die Spuren egalitärer Gesellschaften. Ihr Untergang zeigt, wie fragil freiheitliche Systeme sind. Von Lizzie Wade mehr...

JVA Neumünster Resozialisierung Der Mörder, der das Freisein lernen muss

Thorben Fock hat seine Freundin erstochen und lebenslänglich bekommen. Im Knast versucht er, sich auf die Zeit nach der Haft vorzubereiten. Von einem, der nach 15 Jahren zurückkehrt - und nicht recht weiß, wie. Von Peter Brandhorst mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Deutsche und Deutschtürken - wie könnte ein Dialog funktionieren?

Die repressive Politik Erdoğans spaltet Deutschtürken und Deutsche. Während viele Menschen mit türkischem Migrationshintergrund die Politik des Präsidenten befürworten, fürchtet die Mehrheit der Deutschen einen Rutsch des Landes in Richtung Diktatur. Die fehlenden Gespräche führen zu Abschottung und Angst. mehr...

JETZT Toleranz Falsche Minderheiten Warum will jeder meine Toleranz?

Unser Autor ist genervt von Leuten, die sich wegen kleinster Eigenarten diskriminiert fühlen und sich zu gesellschaftlichen Minderheiten erklären, die keine sind. Von Quentin Lichtblau mehr... jetzt

Gesellschaft Höflichkeit ist ein wertvolles Gut

Sie ist zu einer unterschätzten Tugend geworden - und bei Hassattacken in sozialen Netzwerken taugt sie sogar zur Verteidigung. mehr...

ges1 Essay über Höflichkeit Hochachtungsvoll!

Ganze Sätze simsen, Tür aufhalten, die Parklücke überlassen: Warum Höflichkeit eine völlig unterschätzte Tugend ist - und wie man selbst davon profitiert. Von Christian Mayer mehr...