Sprache der Gegenwart"Swag" ist Jugendwort des Jahres 2011

Lustige Wörter wie Körperklaus, Gesichtsbuch oder Zwergenadapter wären zur Auswahl gewesen, doch die Langenscheidt-Jury kürte ein anderes zum "Jugendwort des Jahres": Swag. Warum wohl?

Sprache der Gegenwart – Platz 1: Swag

Lustige Wörter wie Körperklaus, Gesichtsbuch oder Zwergenadapter wären zur Auswahl gewesen, doch die Langenscheidt-Jury kürte ein anderes zum "Jugendwort des Jahres": Swag. What?

Das Rennen ist entschieden: "Swag" ist für den Langenscheidt-Verlag und seine Jury das "Jugendwort des Jahres 2011". Der Ausdruck aus der Rapmusik (im Bild US-Rapper Kanye West) stehe für eine "beneidenswerte, lässig-coole Ausstrahlung", wie der Verlag verrät. Für alle, die diesen Begriff noch nie gehört haben, zum Troste: Womöglich war die Jury, in der unter anderem Jugendliche sitzen, froh, einen Begriff gefunden zu haben, den wirklich nur Jugendliche kennen. Platz 1 also für den beneidenswerten Swag. Knapp auf Platz 2 gelandet:

Text und Bildauswahl: Ruth Schneeberger/sueddeutsche.de 

Bild: AP 5. Dezember 2011, 16:482011-12-05 16:48:00 © sueddeutsche.de/rus/cag/gba