Wirtschaft kompakt:Fitch senkt den Daumen

Lesezeit: 4 min

GM auf Keller-Niveau: Die Ratingagentur Fitch hat zum ersten Mal seit der Rettung des Automobilkonzerns General Motors vor der Insolvenz im vergangenen Jahr die Kreditwürdigkeit des Unternehmens eingestuft und GM dabei nur "Schrott"-Niveau bescheinigt. Die Pensionsfonds seien stark unterfinanziert und der Automobilmarkt sei insgesamt sehr unsicher, hieß es zur Begründung.

Fitch vergab daher nur ein BB- für GM, das wieder an die Börse gehen will, vermutlich Mitte November. Positiv hob Fitch hervor, dass GM seit der Fastpleite viel geleistet habe. Die Reorganisation habe das Unternehmen finanziell flexibler gemacht. Es werde sicher von einem sich verbessernden weltweiten Automobilmarkt profitieren.

Bislang seien die Verkäufe aber eher schwach. Bei einem Rating von BB- gelten Anlagen bei Fitch als "spekulativ".

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB