Babylon Berlin - Liv Lisa Fries spielt die Stenotypistin Charlotte Ritter
"Babylon Berlin"

So überwältigend und doch so steril

"Babylon Berlin" ist die teuerste und schönste Serie der deutschen Fernsehgeschichte. Eines ist sie aber nicht: berührend.

Von David Denk

SZ–Magazin
Filmgeschichte

Lief irre gut

Vor zwanzig Jahren kam Lola rennt ins Kino. Der Regisseur Tom Tykwer und seine Hauptdarsteller Franka Potente und Moritz Bleibtreu wurden zu Stars. Sie und andere aus dem Team erzählen, wie ein kleiner Film ganz groß wurde.

Protokolle von Gabriela Herpell und Antje Wewer, SZ-Magazin

TV-Serien

Süchtig nach mehr

Serien sind das neue Kino. Warum bestehen deutsche Sender darauf, weiter nur biedere Polizeikrimis zu zeigen? Über das System der Langeweile und die Frage, ob mit der neuen Serie "Babylon Berlin" endlich alles anders wird.

Von Karoline Meta Beisel und Katharina Riehl, Fotos: Joachim Gern

Das Verschwinden (AT)
TV-Produktionen

Sie ist weg

Auf dem Münchner Filmfest zeigte sich in diesem Jahr so deutlich wie selten, was das deutsche Fernsehen leisten kann - vor allem an Hans-Christian Schmids wunderbarer Serie "Das Verschwinden".

Von David Denk

Fototermin BABYLON BERLIN
jetzt
TV

20er-Jahre-Serie "Babylon Berlin" startet im Herbst

Für die viele Millionen Euro teure Serie kooperieren erstmals ARD und der Bezahlsender Sky. Jetzt präsentierte Regisseur Tom Tykwer den ersten Trailer.

Von Charlotte Haunhorst

Film

Ganz entfesselt

Friedrich Wilhelm Murnau musste nicht laut sein, um einer der ganz Großen zu werden. Das Filmmuseum zeigt nun parallel zur Hommage im Lenbachhaus eine Retrospektive seiner Filme

Von Fritz Göttler

Kinofestival - Geschichte

Begehren im Mondenschein

Ein Rückblick auf 50 Jahre Hofer Filmtage

Von Josef Grübl, Hof

Großformat

Das Programm des Paten

Heinz Badewitz regierte von Hof aus den deutschen Autorenfilm. Er starb kurz vor der 50. Ausgabe seiner Filmtage. Sein Programmzettel erinnert an eine Epoche, in der auch Werner Herzogs Experimente noch kurz waren.

Von David Steinitz

Tom Tykwer

Der eigene Weg

Der Regisseur im Gespräch über die Arbeit mit kenianischen Filmemachern und seine Serie "Sense 8".

Interview von Jakob Wihgrab

Pressekonferenz zum 10. Fünfseenfilmfestival fsff; Fünfseenfilmfestival fsff 2016
Landsberg

Das Kino - eine Familienliebe

Im Ruhestand kann Kurt Tykwer endlich der Leidenschaft für Arthouse-Filme nachkommen

Von Armin Greune, Landsberg

Kinosommer FFB
Fürstenfeldbruck

Filme unter freiem Himmel

Fürstenfelder Kinosommer startet am Wochenende

Von Florian J. Haamann, Fürstenfeldbruck

EIN HOLOGRAMM FÜR DEN KÖNIG, REGIE TOM TYKWER, DARSTELLER TOM HANKS
Ebersberg

Lässiges Arthaus-Kino

Großformat

Näher als wir denken

Uli Hanisch ist Deutschlands führender Filmarchitekt. Mit dem Entwurf der Filmstadt "Babylon Berlin" in Babelsberg begann er sein bisher größtes Werk.

Von Tobias Kniebe

Deutsche Filmpreise

Etwas mehr Mut ist noch zu schaffen

Der Favorit gewinnt - es gab sechs Lolas für "Fritz Bauer". Darstellerpreise gingen an Laura Tonke und Peter Kurth.

Von Anke Sterneborg

Filmpreis

Sechs Lolas für "Fritz Bauer"

Mit neun Nominierungen war "Der Staat gegen Fritz Bauer" von Lars Kraume als Favorit in den Abend gegangen.

Von Anke Sterneborg

Hologramm für den König
Film-Café im Cineplex

Für den reiferen Geschmack

Ein Hologramm für den König mit Tom Hanks 03:45
Neu im Kino

"Ein Hologramm für den König" - Gefährliche Witze in der Wüste

Job weg, Frau weg, Haus weg: Tom Hanks spielt einen Gescheiterten, der seine letzte Chance bekommt - ausgerechnet in Saudi-Arabien.

Zoom - die Kinokolumne im Video von David Steinitz

Literatur

Fontane-Preis für Josef Bierbichler

Kino

Kafka in der Wüste

Tom Hanks als Globalisierungs-Loser in Tom Tykwers Film "Ein Hologramm für den König": Das ist absurd komisch, was ihm in Dschidda widerfährt - als hätte man Beckett mit Kafka gemischt.

Von Susan Vahabzadeh

Glosse

Das Streiflicht

Tom Tykwer
Interview mit Tom Tykwer

"Serien sind die interessanteste neue Form für Filmemacher"

Regisseur Tom Tykwer spricht über seine Arbeit mit Tom Hanks, die Verhandlungen mit saudi-arabischen Behörden und sein neues Serien-Projekt "Babylon Berlin".

Von David Steinitz

Tom Tykwer
Tom Tykwer im Interview

"Hanks ist ein Geschenk"

Der Regisseur erzählt, wie es ist, mit einem Weltstar wie Tom Hanks zu arbeiten - und warum die Deutschen jetzt auf einmal gute Serien machen.

Interview von David Steinitz

Berlinale

Träume ohne Sterne

Kinder filmen ihr Leben im Flüchtlingslager, unter Anleitung des kurdischen Regisseurs Bhaman Ghobadi. Und: ein Film aus den Todeszellen Südafrikas.

Von Anke Sterneborg

Essay

Geheimnisse, die sich nicht erschließen lassen

Augen-Öffner: Brigitte Desalms Filmkritiken für den Kölner "Stadt-Anzeiger".

Von Fritz Göttler

Filmvorführer in München, 2015
Filmtechnikfirma

Arri verabschiedet sich vom analogen Kinofilm

Das Filmtechnik-Unternehmen in der Türkenstraße schließt sein Kopierwerk. Den Markt hat sich Arri selbst weggenommen.

Von Katja Riedel