Stadtgeschichte

Der Dreißigjährige Krieg in München

Von Verwüstungen durch Soldaten blieb die Stadt verschont, die Folgen waren dennoch immens. Die Pest wütete, die Wirtschaft brach zusammen und: Die Eigenständigkeit ging verloren.

Von Jakob Wetzel

Grippe
Spanische Grippe

Neue Angst vor alten Seuchen

Vor 100 Jahren brachte die "Spanische Grippe" mehr Menschen den Tod als der gesamte Erste Weltkrieg. Was der Umgang mit weltweiten Krankheitsausbrüchen über unsere Gesellschaft verrät.

Von Astrid Viciano

Lungenpest in Madagaskar
Infektionskrankheiten

Pest auf Madagaskar beunruhigt Seuchenschützer

Der Ausbruch ist heftiger, die Krankheit gefährlicher als gewöhnlich: In Madagaskar grassiert die Pest derzeit auf unerwartete Weise.

Von Berit Uhlmann

Pestfriedhof
Bad Kötzting

Vom Pestfriedhof zum Park mitten in der Stadt

Als im Mittelalter Seuchen ganze Familien dahinrafften, ließ der Kötztinger Pfleger Massengräber außerhalb der Mauern anlegen. Wo es damals gestunken hat, riecht es heute nach Erde und Laub.

Von Andreas Glas, Bad Kötzting

Kratzers Wortschatz

Warum Zimmerschied nicht Minga sagt

Erstaunliche Parallelen ergeben sich zwischen München und San Francisco. Und beim kräftigen Niesen war göttlicher Beistand früher aus gutem Grund angebracht

Hermann Kraus schreibt über Erding

Gleichsam zum Leben erweckt

Das Kraus-Haus mit dem markanten Türmchen mitten in Erding ist eines der ältesten der Stadt, Handel wird dort schon seit Jahrhunderten betrieben. Hermann Kraus schreibt nun ein Buch über die bewegte Geschichte des Ortes und seiner Familie

Interview von Sophia Neukirchner

Ismaning

Die tatkräftige Lutherin

Fürstenfeldbruck

Tanz der Schäffler

Ein besonderes Gastspiel wartet auf dem Geschwister-Scholl-Platz

Von Stefan Salger, Fürstenfeldbruck

Menzing/Pipping

Schäfflertanz zum Doppel-Jubiläum

Besuch aus Moosburg

Schäffler tanzen

1912 von Mitgliedern des damaligen Turnvereins gegründet

Eine Frau mimt den Kasperl

Sandra Osterloher trägt bei den kommenden 110 Auftritten der Moosburger Schäffler die Gstanzln auf die Tanzspender vor. Das dabei eingenommene Geld kommt den Jugendabteilungen der Sportvereine zugute

Von Alexander Kappen, Moosburg

Serie Sagen und Mythen

Ein schwäbisches Mädchen und ein Pferdekopf

Zerstörung, Raub, Plünderungen - und dann die Pest: Das Erdinger Land hat stark unter dem Dreißigjährigen Krieg gelitten. Einige Legenden aus dieser schrecklichen Zeit haben sich bis heute erhalten

Von Mathias Weber

Fürstenfeldbruck

Renaissance des Faschings

"Bruck narrisch" und Schäffler auf dem Geschwister-Scholl-Platz

Von Stefan Salger, Fürstenfeldbruck

Tenschert
SZ-Magazin
Interview mit Heribert Tenschert

"Das Wahnhafte ist eine Bedingung"

Heribert Tenschert ist einer der weltweit wichtigsten Sammler und Händler antiquarischer Bücher. Er erklärt, warum manche Werke Millionen kosten und weshalb man Pergament nicht mit Handschuhen anfassen sollte.

Interview von Sven Michaelsen, SZ-Magazin

Isarvorstadt

Die Geschichte des Alten Südlichen Friedhofes

Blitzaktion

Der Nutzen vom Putzen

Die Internationale Jugendbibliothek in der Blutenburg saniert 80 000 Bücher

Von Antje Weber

Blick in die Vergangenheit

Zwischen Schandpfahl und sozialer Stadt

Autor Dietrich Grund hat die fast 4500 Jahre andauernde Geschichte Taufkirchens in einer Chronik niedergeschrieben. Darin zeigt er auf, wie sich die Menschen im Lauf der Geschichte gegen äußere und innere Bedrohungen zu wehren hatten, und wirft einen Blick auf die aktuelle Situation

Von Christina Jackson, Taufkirchen

Weichs

Länderübergreifend

Theater

Eine fehlt

Ännie ist abgehauen, und Mitschüler, Lehrer und Eltern fragen sich: Wohin? Thomas Melles Drama am Theater in Bremen.

Von Cornelia Fiedler

Seefeld

Adam, Eva und die anderen Flüchtlinge

Die Journalistin Christine Schulz-Reiss beschreibt in ihrem neuen Buch die Schicksale von Menschen, die ihre Heimat verlassen müssen. Ihre Zielgruppe sind Jugendliche

Von Christine Setzwein, Seefeld

Grönlandeis
Archäologie

Das letzte Kapitel der Grönland-Saga

Was hat die Nachfahren der Wikinger einst gezwungen, aus Grönland zu fliehen - waren es Piraten, die Pest? Elfenbein und Robbenknochen bringen Archäologen auf eine neue Spur.

Von Eli Kintisch

Vogelgrippe

Der Wiedergänger

Die Vogelgrippe ist ein entsetzlicher Wiedergänger unter den Epidemien. Kaum gilt sie als erloschen, flammt sie unvermutet wieder auf. Das ist kein Grund zur Panik, wohl aber zu erhöhter Wachsamkeit.

Von Werner Bartens

Markt Indersdorf

In die Klosterbrauerei kehrt neues Leben ein

Bis es Ende nächsten Jahres so weit ist, muss jeder Arbeitsschritt mit dem Landesamt für Denkmalpflege abgestimmt werden.

Von Robert Stocker, Markt Indersdorf

Baierbrunn

Wo der Melker neben dem Wagner ruht

Der alte Dorffriedhof in Baierbrunn gilt als das historisches Gedächtnis der Gemeinde. Seit 40 Jahren kümmert sich eine Pflegegruppe ehrenamtlich um den Erhalt

Von Bernhard Lohr, Baierbrunn

Mitten in Bayern

Die Pest und das viele Geld

Die Oberammergauer leben gut mit ihrem Passionsspiel, alle zehn Jahre kommen deswegen eine Menge Touristen in den Ort. Die bringen viel Geld mit und um das wird jetzt vor Gericht gestritten

Von Matthias Köpf