bedeckt München 30°

Urlaub im Chiemgau:Luxus neben dem Kuhstall

Chiemgau Bayern Wastleicherhof Ferien Urlaub Bauernhof

Ideal für Familien: Unter den sanierten Gewölben des Wastleicherhofs wird auch mal Brot gebacken mit den Gästen.

(Foto: Michael Holz Studio / pro-genuss.de)

Auf dem historischen Wastleicherhof im Chiemgau gibt es jetzt moderne Apartments. Kinder dürfen mit dem Bauer Traktor fahren, zu den Kühen gehen oder den Ponys Zöpfchen flechten.

Auf dem Weihnachtsmarkt am Hartsee staunt ein kleiner Großstadtjunge: In einem Gehege futtern ein Pony und ein paar Schafe vor sich hin, eines von ihnen trägt Hörner. "Schau mal, Papa, ein Ochse!", ruft der Bub begeistert. Höchste Zeit für Urlaub auf dem Bauernhof! Zum Beispiel dort, wo die Streicheltiere leben, wenn sie nicht gerade an den Weihnachtsmarkt ausgeliehen sind: auf dem Wastleicherhof bei Eggstätt. Dort walten die Bauersleute Alina und Matthias Plank, die nicht nur in der Adventszeit der Meinung sind, man müsse etwas für das Dorfleben tun. Sie bewahren die landwirtschaftliche Tradition, indem sie ihren Betrieb modernisiert und für die Anforderungen der Zukunft umgebaut haben. Ein Betrieb auf dem neuesten Stand der Technik, der zum einen Milchwirtschaft im Vollerwerb mit 70 Kühen in einem Laufstall mit Melkroboter umfasst, zum anderen Tourismus.

"Früher brachten die Feriengäste hin und wieder zusätzliches Einkommen, heute sind sie ein eigener, wichtiger Betriebszweig", sagt Matthias Plank. Viele Höfe im Chiemgau haben inzwischen schon ganz von Landwirtschaft auf Urlauber umgestellt und halten nur noch zu Show-Zwecken ein, zwei Kühe oder Alpakas. Nicht so die Planks, die sich einer langen Geschichte verbunden fühlen. Die Chronik des Wastleicherhofs reicht bis ins 15. Jahrhundert. Er war der Urhof in Oberulsham, einem wahrscheinlich schon tausend Jahre zuvor besiedelten Flecken. Die heutigen Hofgebäude gehen aufs Jahr 1860 zurück. Seit den 1950er-Jahren sind auch Feriengäste auf dem Hof, erst in Zimmern mit fließend Wasser, dann in Wohnungen.

Rustikale Gemütlichkeit und modernes Design: Die Ferienwohnungen am Wastleicherhof.

(Foto: Günter Standl / pro-genuss.de)

Die waren veraltet, als Alina und Matthias Plank den Hof vor sieben Jahren übernahmen. Also beschlossen sie, neue zu bauen und dabei gleich aufs Ganze zu gehen: Fünf-Sterne-Niveau sollten die Apartments haben, und im historischen Tenn sollten sie entstehen, in dem früher die Tiere untergebracht waren und das Heu lagerte. Handwerker rieten den Planks, das Gebäude abzureißen - "aber das brachten wir nicht übers Herz", sagt Alina Plank. Stattdessen beschäftigten sie sich mit der ländlichen Baukunst des 19. Jahrhunderts, renovierten drei Jahre lang, sanierten das Gewölbe und legten mithilfe eines Zimmerers in mühevoller Handarbeit die Balken des kunstvollen Bundwerks frei.

Seit vergangenem Sommer kann man das Ergebnis bewohnen: luxuriös ausgestattete, meist zweigeschossige Apartments von rustikaler Gemütlichkeit und modernem Design. Holz und Sichtestrich dominieren die Räume, schaffen eine behagliche Atmosphäre mit zeitgemäß minimalistischer Anmutung. Die Wohnungen sind mit Holzöfen, teils freistehenden Badewannen und fast alle mit eigenen Saunen ausgestattet, sodass es im Winter keinen Grund gäbe, vor die Tür zu gehen, könnte man nicht auch am Hofleben teilhaben. Die Gästekinder fahren mit Bauer Matthias Traktor, füttern die Kälber und flechten dem Pony Zöpfchen: Erlebnis und Entspannung für die ganze Familie. Und am Ende weiß der Großstadtjunge auch, was ein Zwergschafbock ist. Er heißt Xaverl.

Ferienwohnungen für vier bis sieben Personen, pro Tag ab 200 Euro, wastleicherhof.de

© SZ vom 24.12.2019/kaeb
Zugspitz Resort Ehrwald Zugspitze Österreich Hotel Skifahren Ski Winter

Hotel bei der Zugspitze
:Lebendiges Haus

Familien und Camper: Im neuen Zugspitz Resort in Ehrwald sind alle willkommen, für Kinder gibt es eine Badelandschaft mit Piratenschiff und Wettkampfrutschen.

Von Jochen Temsch

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite