SZ-Podcast "Auf den Punkt" Die gespaltenen Staaten von Amerika

Die Demokraten holen die Mehrheit im Repräsentantenhaus, die Republikaner behalten sie im Senat. Doch Donald Trump wird weiter machen wie bisher, sagt Thorsten Denkler.

Die US-Bürger hatten die Wahl: Ein Drittel der Senatoren, das Repräsentantenhaus und 36 Gouverneure wurden neu gewählt. Herausgekommen ist das, was die Umfragen ahnen ließen. Die demokratische Opposition holt die Mehrheit im Repräsentantenhaus, die Republikaner aber gewinnen den Senat. Was das für US-Präsident Donald Trump bedeutet, erklärt Washington-Korrespondent Thorsten Denkler.

Weitere Themen: Kramp-Karrenbauer gibt Amt als CDU-Generalsekretärin ab, Scheuer greift Autobranche an, Wirtschaftsweise senken Prognose.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Das sind die Gewinner und Verlierer der Midterms

In West Virginia siegt der einzige Demokrat, der Brett Kavanaugh an den Supreme Court gewählt hat. In der Bronx verliert ein Republikaner historisch hoch. Und Colorado hat jetzt einen schwulen Gouverneur. Von Johanna Bruckner mehr...