bedeckt München 17°
vgwortpixel

SZ-Podcast "Auf den Punkt":So gefährlich sind die Reichsbürger

Im Verfassungsschutzbericht 2017 sorgt unter anderem die sogenannte Reichsbürgerszene für Aufsehen. Wie gefährlich diese Menschen sind, analysiert Ronen Steinke im Podcast.

Wegen des Streits der Unions-Parteien hat Horst Seehofer den Verfassungsschutzbericht 2017 erst an diesem Dienstag vorgestellt - zusammen mit Hans-Georg Maaßen, dem Präsidenten des Bundesamts für Verfassungsschutz. Das Fazit: "All unsere Geschäftsbereiche boomen", so Maaßen. Neben der Bedrohung durch islamistische Gefährder, ging es um Extremismus von Links und Rechts sowie die sogenannten Reichsbürger. Im Podcast erklärt Ronen Steinke aus dem Hauptstadtbüro der SZ, wie gefährlich diese Szene ist und wie sie sich mit der Rechtsextremisten mischt.

Weitere Themen: Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Fixierung psychisch Kranker, Brände in der Nähe von Athen, Israel schießt syrisches Kampfjet ab.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Rechtsextremismus Undercover bei "Reichsbürgern"

Rechtsradikalismus

Undercover bei "Reichsbürgern"

Tobias Ginsburg recherchierte in der "Reichsbürgerszene". Er traf Neonazis und saß mit Esoterikern und Verschwörungstheoretikern am Lagerfeuer. Hinter abstrusen Ideen und Ängsten entdeckte er die Menschen.   Rezension von Angelika Benz